Betrug oder Strategie von Schlecker?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich vermute, dass hier ganz bewusst das System schlecht gepflegt wird. Man rechnet mit der Bequemlichkeit vieler Kunden, die nicht wegen "ein paar Cent" Stress haben wollen. Das würde auch gut zu der bei Schlecker scheinbar herrschenden Firmenphilosophie zu passen. Ein weiterer Kandidat, der mir in dieser Hinsicht immer wieder unangenehm auffällt, ist real,- . Natürlich ist es Dein gutes Recht, die Ware auch zu dem angegebenen Preis zu bekommen - lass' Dich da nicht verunsichern! Ich finde es allerdings traurig, dass man kein Vertrauen in die Redlichkeit der Händler haben kann, sondern alles kontrollieren muss.

Das hast Du schon richtig gemacht. Warum solltest Du Herrn Schlecker Geld schenken? Natürlich ist es nervig, wenn in dem Augenblick noch 100 Leute hinter Dir stehen, aber der Schlecker ist ja auch nciht ganz koscher, wenn man bedenkt, wie er mit seinen Mitarbeitern umgeht und so würde ich nicht einsehen, ihm zusätzlich Geld in den Rachen zu werfen. Das das vorsätzlich war, glaube ich allerdings nciht, da hat nur einer die Kasse falsch programmiert.

54

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :-/

0

Kauf die Artikel im selben Laden morgen noch einmal. Wenn das nicht in Ordnung gebracht worden ist, dann liegt System dahinter und das ist dann Betrug. Du hast dann eigentlich eine moralische Pflicht das zur Anzeige zu bringen. Das Verfahren wird die Staatsanwaltschaft aber wahrscheinlich schnell einstellen (oder erst gar nicht eröffnen), weil "wes Brot ich esse, des Lied ich singe", und unser Rechtssstem ist nun einmal da, um die Reichen vor den Armen zu schützen.

Zu wenig Rückgeld was kann ich machen?

Hallo, ich war heute einkaufen und holte mir ein Tshirt für 7.99€.. Die Kassiererin wirkte schon sehr unfreundlich und war es auch. Ich gab ihr an der Kasse einen 20€ Schein und dazu noch 3€ in Münzen. Daraufhin bekam ich erstmal 1 Cent zurück.. ich dachte sie wird mir noch die 15€ zurückgeben aber dies geschah nicht. In der Zeit ging diese Kassierern ihr Getränk holen und eine andere sprang in der Zeit ein. Ich sprach sie drauf an das ich mein Rückgeld nicht bekommen hab.. daraufhin meinte sie, das ich meine Handynummer schreiben soll wie viel ich gegeben hab und wie ich heiße.. falls zu viel in der Kasse da ist wollen sie mich anrufen.. der Laden hat geschlossen und die haben nicht angerufen. Meine 2 Cousinen waren auch neben mir und haben gesehen mit welchem Schein ich bezahlt habe! Was kann ich jetzt tuen?

...zur Frage

Woher kommt das Piep-Geräusch an der Kasse?

Ihr kennt das sicher: Der Kassierer/die Kassiererin im Discounter scannt die Produkte, indem er/sie sie über eine Barcodelesefläche zieht. Bei jedem gescannten Produkt kommt dann immer ein heller Piep-Ton. Meine Frage: Wo kommt der Ton her, wie entsteht er und warum piept das überhaupt? Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Wurde ich beim Einkauf abgezockt?

Hallo Community! Kennt das noch jemand? Einkaufen muß ja jeder,aber ich war vor ein paar Tagen Einkaufen und mir ist zuhause aufgefallen, daß auf dem Kassenbon ein Artikel abgebucht wurde, den ich nicht gekauft hatte. Mir ist das vor ein paar Jahren schon einmal passiert und ich hatte mir vorgenommen, den Bon immer zu kontrollieren. Leider habe ich das in letzter Zeit eher vernachlässigt und ich habe mir auch nichts dabei gedacht, daß die Kassiererin zweimal von Hand einen Artikel eingab, was ja eigentlich ganz normal ist, wenn der Scanner nicht richtig einliest. Kann es sein, daß sie es ausgenutzt hat? Es geht nur um 2.99 das bringt mich jetzt nicht an den Rand meiner Existenz, aber mir geht`s ums Prinzip.

Vor einiger Zeit erzählte mir jemand, daß Kassierer vom Abteilungsleiter aufgefordert werden heimlich Waren abzurechnen, um die Verluste durch Diebstähle auszugleichen. Kann es sein, daß ich schon wieder drauf reingefallen bin? Und wie oft werden andere Kunden dafür zur Kasse gebeten, ohne es zu merken?

...zur Frage

Frage zum paypal käuferschutz, wie funktioniert das genau?

Hallo! möchte mir ein produkt kaufen in einem online shop. allerdings nicht etwa amazon, ebay, etc. sondern einer vom händler relativ neu erstellten website, da sie neu ist und es dort ein vorbesteller angebot für dieses produkt gibt (wird noch nicht versendet und nur wenn man vorbestellt gibts das angebot) gibt es logischerweise noch keine bewertungen oder ähnliches für den shop. allerdings bieten die auch zahlung mit paypal an, und mit dem käuferschutz sollte es doch kein problem sein, falls es tatsächlich ein scam ist, das geld zurück zu bekommen oder? hab damit noch keine erfahrungen gemacht und weiß deshalb nicht wie sicher das wirklich ist mit paypal. paypal sagt nur "wir suchen eine lösung mit der verkäufer und käufer einverstanden sind", heißt das nun den käuferschutz gibts nur wenn der händler einverstanden ist das geld zurück zu erstatten? kennt sich da jemand aus? danke im voraus!

...zur Frage

Kassenbetrug bei tedi!?

Hey, ich war heute bei Tedi und wollte mir einen 0,55 Cent Block kaufen.

Habe der Kassiererin dann 1 Euro gegeben, aber nur 4,45 zurückbekommen. Bevor ich an der Kasse war, hatte ich auch ausgerechnet wieviel ich zurück bekomme und wo sie es mir gegeben hat, habe ich nachgezählt. Aber es leider in dem Moment nicht realisiert und das Rückgeld in die Tasche gesteckt und bin gegangen. Auf dem Kassenbon steht natürlich, dass sie mir 9,45 zurück gegeben hat.

Lohnt es sich am nächsten Tag zur Kasse zurück zu gehen und sie darauf anzusprechen oder stehe ich dann als dumme Lügnerin da? (bin w, 15)

Oder soll ich einfach wieder was kaufen und wenn sie mir wieder was falsch gibt sagen "gestern auch und dann noch heute" oder ähnliches?

Finde es einfach mega sche iße, wie Kassierer einen abzocken. -.-

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?