Betrug oder nicht?

5 Antworten

Da wäre es zunächst sehr sinnvoll, wenn du mal bei deiner Bank nachfragen würdest, wo die Überweisung hingegangen ist.

Selbst im Zeitalter von IBAN kann es zu einer Falschüberweisung kommen. Die Bank kann genau prüfen, ob das Geld auf dem Empfängerkonto angekommen ist.

Wenn du dann mit dem Verkäufer noch einmal genau die Bankdaten abgleichst, kann er nicht mehr behaupten, er habe das Geld nicht erhalten. Schickt er dann keine Ware, ja, dann kannst du ihn anzeigen.

Trotzdem solltest du dich fragen, wie man nur dermaßen vertrauensselig sein kann, einer wildfremden Person nur auf ein "Versprechen" hin, einfach Geld zu überweisen??

Entweder kauft man bei einem gewerblichen Händler, dann hat man auch Anschrift und andere Daten, dann kann man auch möglichst über Paypal, im Voraus bezahlen. Oder aber man fährt irgendwo hin (bei einem Privatkauf), und zahlt das Geld gegen die überprüfte Ware.

Im Ausnahmefall kann man auch von Privat kaufen und im Voraus über Paypal bezahlen, weil da im Fall der Fälle auch der Käuferschutz greift.

Aber NIEMALS überweist man einfach irgendwem irgendwohin Geld!!

In den meisten Fällen läuft auch eine solche Betrugsanzeige ins Leere, weil ein gewiefter Betrüger genau weiß, wie er alles verschleiert.

Dann war das teures Lehrgeld.

Eine Anzeige bringt genau 0%, Ich wurde vor 1 Jahr auch auf EBay abgezogen, wollte ein Handy für 320€ kaufen und wurde verarscht, ich hatte Telefonnummer, Name, Wohnort etc. Hab durch die Social Media Accounts der Person viel herausbekommen, alles der Polizei gegeben und.... nichts, hab sogar mal mit der geschrieben und die meinte sie wurde vor 2 Monaten sogar vorgeladen, hat mich dann sogar ausgelacht, die Polizei hat sich seit dem nichtmal gemeldet. Einfach traurig, Deutschland ist ein Paradies für Kriminelle.

Geld kann man zivilrechtlich anklagen. Das Verfahren kostet dich wahrscheinlich mehr Geld als du wiederkriegst. Fall als Lehrgeld ansehen und in Zukunft mit Zahlungsmittel zahlen die einen Käuferschutz haben, zB PayPal

köntne ich eine Anzeige erstatten und würde ich mein Geld zurück bekommen?

Eine Anzeige bringt Dir Dein Geld nicht wieder, das musst Du zivilrechtlich einfordern oder einklagen.

Auf jedenfall anzeigen. Wenn er öfters angezeigt wird, dann wird der Staatsanwalt tätig. Dein Geld bekommst nicht mehr, außer du erzählst ihm, dass du gerade zur Polizei gehst und er sich es nochmal überlegen kann etc.

Habe so mal 50eur zurückbekommen.

Was möchtest Du wissen?