Betrug oder ist das wirklich so?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also,

seit dem 1. Januar 2015 gilt der Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro brutto je Zeitstunde unabhängig welcher Beruf. Daher bekommt Sie erstens zu wenig zweitens würde ich auch mal nachgucken ob Sie gemeldet ist oder unbewusst "schwarz arbeitet". Wenn Sie alles aufgeschrieben hat kann Sie das auch rechtlich einfordern das Geld was aber schwierig wird wenn das eine Famillie ist.

hier haste nochmal eine Seite zum Nachlesen

http://www.bmas.de/DE/Themen/Arbeitsrecht/Mindestlohn/inhalt.html

Halalqueen 08.11.2015, 01:34

Perfekt, danke 

1

Deine freundin wird betrogen. Mindestlohn ist 8,50 Euro je Stunde.

Deiner Freundin stehen sowieso mindestens 8,50 Euro die Stunde zu. Der Mindestlohn gilt seit dem 1.Januar 2015 auch für geringfügig beschäftigte.

Nicht alle Beschäftigten haben Anspruch auf Mindestlohn. Schüler und auch Praktikanten, sowie Langzeitarbeitslose fallen da raus.

Was möchtest Du wissen?