Betrug beim Kauf des iPhone 6s?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

@ SexHexe

Hast du nicht schon eine Frage danach gestellt?

PayPal und ebay-Kleinanzeigen und wer ist Hans?

Sorry, dann muss ich dir knallhart anworten: selber schuld.

Wenn du die AGB's gelesen hättest, dann wäre dir klar, was die sicherste Kaufmethode ist: Abholung und Barzahlung.

Gerade im Handy-Bereich kommen ständig Warnplopps und alle ignorieren die. Gerade dort tummeln sich mehr Betrüger als seriöse Verkäufer!

Handys kauft man per Abholung, damit man das vor Ort auch überprüfen kann, ob es funktioniert.

Dann hättest du den "Hans" vorher überprüfen können, ob der evtl. seriös ist oder nicht.

Ich kann mich dem Eindruck nicht entziehen, so wie du schreibst, dass du noch nicht Volljährig bist und dann noch PayPal.

Tut mir (eigentlich nicht) leid für dich, evtl. wirst du das als Lehrgeld verbuchen müssen.

Wenn du dir noch nicht mal sicher bist, ob der Verkäufer überhaupt Hans heisst, dann ist davon auszugehen, dass du nicht mal seine Adresse oder andere Daten von ihm kennst.

Dann wird dir auch eine private Anzeige nichts bringen.

Weist du, es werden immer andere verantwortlich gemacht, dass man betrogen wurde.

Es gehören immer zwei zu einem Betrug. Der eine versucht dich zu betrügen (ist noch nicht strafbar) und du lässt dich auf das Angebot ein ohne weiter nachzudenken.Quasi bist du dann doch selber schuld. Sorry.

Hier kommen jeden Tag solche Fragen hier an.

Möchte jetzt mal nebenbei den User ein Kompliment machen, die ständig dasselbe schreiben, speziell was ebay-Kleinanzeigen betrifft.

Muss auch mal gesagt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SexHexe
10.04.2016, 12:47

Ja ich weiß! Nächstes mal Abholung! Oder im Mediamarkt kaufen

0

Wenn Du schon so leichtsinnig warst, alle Warnungen der Kleinanzeigen in den Wind zu schlagen, bleibt Dir nur eine Anzeige. Aber der Erfolg ist auch fraglich. Kaufe bei den Kleinanzeigen nur, wenn Du abholen kannst, dort tummeln sich zu viele Betrüger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Paypal wirbt doch immer mit Käuferschutz ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jofischi
10.04.2016, 12:05

aber nicht für Dummheiten

0
Kommentar von dresanne
10.04.2016, 12:11

Bei den Kleinanzeigen gibts nur evtl.Rückzahlung, wenn auf dem PP-Konto des Verkäufers was zu holen ist. Und das ist bei Betrug nie der Fall.

0

Paypal meinte das das Geld wurde schon ausgegeben!

Verstehe ich nicht.

Wurde Dein Käuferschutzantrag von gestern bereits abgelehnt?

https://www.gutefrage.net/frage/hilfe-betrug-beim-kuf-den-iphone-6s-plus?foundIn=user-profile-question-listing

Interpretierst Du die Wartezeit bis zur Entscheidung von Paypal so? Oder ist das Deine Unsicherheit, weil Du in der Luft hängst?

Wenn Paypal Deinem Käuferschutzantrag zustimmt, ist es egal, ob der Empfänger das Geld schon "ausgegeben" hat. Dann fordert das Paypal von dem Geldempfänger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Anzeige erstatten

2. Über PayPal dein Geld zurückfordern

3. Nächstes iPhone bei Apple / Saturn / Amazon / Ebay kaufen und nicht auf Vorkasse bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast kein iPhone gekauft, du hast jemanden den du nicht kennst 600 euro überwiesen (ohne Sicherheit) Dir ist nicht zu helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lern deutsch. Über PayPal kannst du doch normal sogar das Geld zurück fordern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SexHexe
10.04.2016, 12:05

Auch wenn er es ausgegeben hat?

0
Kommentar von dresanne
10.04.2016, 12:13

Wir sind hier nicht im Deutschkurs! Und nein, er kann es bei den Kleinanzeigen nicht einfach zurückfordern.

0

Was möchtest Du wissen?