Betrug bei der Katzenhilfe?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

den katzen sofort was zu essen geben! katzen können mit fasten nicht umgehen. das kann ganz ganz schnell auf die leber gehen, man nennt das eine fettleber. was die ärztin da mitgegeben hat war ziemlich sicher ein darmaufbau. sie ist davon ausgegangen dass die darmflora nen schaden hat und regeneriert diese

die katzenhilfe muss nicht unbedingt gewusst haben dass da irgendwas mit den katzen nicht stimmt. und als sie das erfahren haben haben sie ja anscheinend schnell und konsequent reagiert. ne kotprobe zu untersuchen war richtig. da deine kotprobenuntersuchtung nicht in der liste der zu bezahlenden dinge steht (das war mit sicherheit nicht günstig) haben die das sogar umsonst gemacht. betrug würd ich denen nicht unterstellen. und 70 euro ist jetzt nicht viel an arztrechnung...

auf menschen übertragbar ist übriegns vieles. das heißt noch lange nicht dass mans auch bekommt. grade die ganzen darmsachen übertragen sich meist über den kot und als mensch matscht man da selten drin herum... nur finger waschen nachm katzenklo-ausräumen^^

um das mit den tabletten und dem diätfutter beurteilen zu können muss man wissen was die katzen haben. du könntest zb dir das ergebnis der kotprobenuntersuchtung geben lassen (müsste die katzenhilfe haben, das machen die wohl nicht selbst sondern habens an ein labor geschickt) und damit zur ärztin gehen. oder dir sagen lassen was das ist und das mal googeln. du kannst die kotprobenuntersuchtung auch einfach selbst widerholen lassen, musst der ärztin nur ne kotprobe geben

Gegen Durchfall hilft sehr oft ganz einfacher Naturjoghurt, oder auch Hüttenkäse. Hungern lassen würde ich die Katzen nicht, aber Du kannst ihnen in Wasser gekochtes Huhn ohne Knochen geben, evtl. etwas Reis dazu. Achte auch darauf, dass sie viel trinken.

Ansonsten ist das ne komische Katzenhilfe, die ins Haus kommt, nur weil ne Katze Durchfall hat. Ich denke eher mal, dass die Leute Dir einfach nur teures Katzenfressen verkaufen wollten und nicht von der Katzenhilfe waren. Du solltest Dir immer nen Ausweis zeigen lassen, egal ob amtlich oder nicht, denn Betrüger gibt es leider viel zu viele.

Bevor Du Deinen Katzen irgend etwas gibst, rede erst mal mit Deinem Tierarzt und zieh notfalls noch einen hinzu, wenn Du Dir wegen der komischen Diagnose der "Katzenhilfeleute" nicht sicher sein solltest.

wie immer gibt es auch bei der ärztlichen sicht verschiedene meinung. ich habe durchaus auch schon von einem tierarzt gehört, dass man katzen nicht hungern lassen sollte, weil sie bleibende leberschäden davontragen können. 2 tage hungern wäre das äusserste. somit kann ich verstehen, wenn jemand empfiehlt, katzen nicht hungern zu lassen.

in diesem fall würde ich mich aber fragen: was hatte der typ von der katzenhilfe für eine qualifikation und wie hat er die tiere untersucht - im gegensatz zum tierarzt? entwurmung mag naheliegen. aber sie macht nach meiner meinung keinen sinn, wenn die tiere erst entwurmt wurden. ich würde den tiere nur in rücksprache mit einem tierarzt nochmals entwurmungstabletten geben.

dann hoffe ich, dass der tierarzt deutliche anweisungen gegeben hat, wie kohle und antibiotikum anzuwenden sind - werden sie zu rasch hintereinander gegeben, wird das antibiotikum neutralisiert.

Lass bei einem TA eine Kotprobe machen. Ich tippe da auf Giardien, die deine Katzen haben, was mit einer speziellen Antibiotika sehr gut wieder in den Griff zu bekommen ist. Mit Kohletabletten wirst du weniger Glück haben. Hast du dir beim Kauf die Haltungsbedingungen angeschaut? Giardien sind hochgradig ansteckend und sind in Massentierhaltungen in schmutziger Umgebung meistens vorhanden, weil da einer den anderen ansteckt. Warum du keinen Namen der Krankheit weisst, obwohl du beim TA warst kann ich nicht nachvollziehn. Entweder warst du bei keinem TA oder er ist unfähig. Absolute Reinlichkeit und desinfizieren der Kisterln ist Pflicht. Giardien können alle Tiere bekommen, darum bei Befall eines Tieres immer alle mitbehandeln.

Ob du betrogen wurdest musst du selber wissen und nachweisen können. Da gibt es immer den Weg Anzeige zu erstatten, gegen wem auch immer.

Irgendetwas stimmt hier nicht. Habe noch nie gehört, das die Katzenhilfe wegen einer Erkrankung einer Katze kommt. Die Katzenhilfe kommt wegen in Not geratener Katzen. Und sollten die feststellen, das Du Deine Katzen quälst, oder vernachlässigst, greifen die ein. Ist das überhaupt die richtige Nothilfe, oder einfach nur Betrüger? Suche im Telefonbuch oder I-net die richtige Adresse der Nothilfe raus und rufe da mal an. Evtl. sind die auch daran intressiert, was da in ihren Namen gemacht wird. Für mich klingt das nach Betrug.

Mir fällt auf, dass dein Problem hier offenkundig im Vorwurf der Betrügerei bzw. der Fokus auf das viele ausgegebene Geld steht. Hast du Dir schonmal Gedanken gemacht, dass die Tiere auch leiden und du hier ein gesteigertes Interesse der Genesung der Tiere anstreben solltest?

-Ist kein Vorwurf, aber wenn du mit dieser Denkweise drangehst, würdest du dasselbe machen, als wärst DU bei nem Arzt, weil es Dir nicht gut geht und du seine Diagnose anzweifelst... Du konsultierst einen nächsten Arzt.

Überleg was du tun würdest wenn es um Dich ginge, dann wird ein Schuh draus.

Was ist denn das für eine haarsträubende Geschichte?

Eine "Katzenhilfe" ist keine Aufsichtsbehörde, die irgendjemanden kontrollieren kann. Das kann das Veterinäramt, aber nicht irgendein Verein.

Was für eine schlimme Krankheit soll denn das sein?

Irgendwas scheint mir bei deiner Schilderung noch zu fehlen....

Von wieviel Katzen reden wir denn hier, und wie alt sind die? Und was hat der Tierarzt als Ursache für den Durchfall festgestellt?

Nahrungskarenz kann für einen Tag schon mal sinnvoll sein, länger ist das für Katzen eher schädlich. Da würde man bei Durchfall normalerweise Diätfutter geben, am besten gekochtes Hühnchen und dann etwas Naturjoghurt und/oder Hüttenkäse, um dem Darm wieder auf die Beine zu helfen.

Vielleicht solltest du dir die Krankheit mal genau benennen lassen und hierüber die unzähligen Katzenforen im www durchsuchen. Unter Garantie wird sich da was finden! Wenn du Dich über die Krankheit schlau gemacht hast, konfroniter den TA damit und frag, ob Sie das aus Ihrer Sicht ausschließen kann.

Geh im Zweifel zu einem zweiten TA. Tiermedikamente und Spezialfutter sind sehr teuer.

es geht nicht um betrügen

einer von beiden hat halt weniger plan, von dem, was er tut

war da ein arzt bei der "katzenhilfe"?

was ist das überhaupt

ich hätt denen kein geld gegeben, wer die musik bestellt, zahlt sie auch

geh noch zu einem anderen tierarzt und lass den auch kotproben etc nehmen, wenn du unsicher bist, dann haste wahrscheinlich 3 meinungen^^

jemand hat euch angeschwärzt? Und ihr musstet zahlen? Da würdeich eher mal nachharken, das kann nicht sein.

HerrmanSouchon 29.10.2012, 08:28

sicher, wer freiwillig zahlt, dessen geld ist weg

man zahlt einfach nicht oder lässt sie gar nicht erst rein

0
katzevic 29.10.2012, 08:31
@HerrmanSouchon

Dumm, oder? Und sich dann nich gedanken machen, ob die richtig behandelt haben. Ich würde denen kein Wort glauben. So kann man auch sein Geld machen

0

Was möchtest Du wissen?