Betrug - Wohnort mit Hilfe von Namen/Email/BIC/IBAN herausfinden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hast Du das Angebot bei ebay-Kleinanzeigen wenigstens abgespeichert? Wenn es gelöscht ist, versuche es über einen Cache. Ich gehe davon aus, dass Du die URL zu der Anzeige aus der Korrespondenz mit dem Verkäufer hast.

Wenn sich bis Mitte nächster Woche nichts tut, kannst Du mit einer Kopie Deiner Überweisung (und evtl. Kopie des Inserats bei ebay-Kleinanzeigen) Strafanzeige gegen den Bankkontoinhaber stellen. Wenn Du dadurch Name und Anschrift des Verkäufers erhätst, kannst Du zivilrchtlich Deine Forderung stellen.

Und diese Einblendung kennst Du vom Wegklicken:

http://images.gutefrage.net/media/fragen/bilder/ebay-kleinanzeigen---einblendung-des-sicherheitshinweises/0_big.jpg

"Ich weiß den Namen ..."

Namen sind bei ebay-Kleinanzeigen nun wirklich Schall und Rauch.

Taucher871 09.09.2017, 15:53

Den Namen des Kontoinhabers also vom Bankkonto

0
haikoko 09.09.2017, 16:42
@Taucher871

Der stellt sich heraus, wenn die ermittelnden Behörden gegen den Inhaber des Bankkontos ermitteln und dadurch der Kontoinhaber herausfinden.

6

Setz ihm per E-Mail eine Frist von 1 Monat, sonst droh damit und mache im Zweifelsfall eine Anzeige wegen Betrug. Du könntest auch noch vor einer Anzeige mal die BIC hier eingeben https://www.iban-rechner.de/blz.html und die Bank über den Vorgang informieren. Sie wird dir nichts weitergeben, aber eventuell es weiterleiten.

Taucher871 09.09.2017, 15:22

Danke dir, den Wohnort weiß ich schon und die Bank auch - auch auf eine Androhung von einer Anzeige kam keine Reaktion

0
Mignon5 09.09.2017, 15:23

Banken kümmern sich nicht darum. Das ist auch nicht ihre Aufgabe.

1

Du kannst über die IBAN lediglich herausfinden um welche Bank es sich handelt. Nur das dürfte Dir ! recht wenig nutzen.

Sonst setze hier doch einmal die ersten 14 Stellen der IBAN ein + die BIC, falls Du noch nicht selbst in dieser Richtung recherchiert hast.

Geh zur Polizei und mach eine Anzeige.Die können anhand der verfügbaren Daten den Verkäufer ausfindig machen (wenn kein Datenklau vorliegt)

Wann hast du das Notebook denn gekauft?

Taucher871 09.09.2017, 15:23

Also am 05.09 war das Geld da und es sollte am späten Abend verschickt werden- immer direkt per Mail geantwortet, dann auf einmal keine Reaktion mehr gar nichts...

0
Woelfin1 09.09.2017, 15:28
@Taucher871

5.9. diesen Jahres ?? Und da machst du jetzt schon ein Fass auf?

Wenn der VK mit HERMES verschickt hat,ist das voll in der Zeit.

Wer privat im I-Net kauft muss Zeit haben.

Wenn ich was bei den Kleinanzeigen verkaufe,schau ich auch immer nach Nachrichten.Ist der Kauf abgeschlossen,bleibt mein PC auch mal auf off.

Also warte noch bis Mittwoch,dann kannst du langsam zur Tat schreiten

3
Taucher871 09.09.2017, 15:35
@Woelfin1

Ja geht nur um 1500€ - auf einmal keine Emails mehr bekommen ist doch schon komisch, auch die Sendungsnummer wollte er sofort danach schicken - nichts

0
Taucher871 09.09.2017, 15:38
@Taucher871

Ich mache so Dampf weil die Bank meinte ggf kann man das Geld zurückziehen wenn die Polizei den Vorfall bestätigt

0
Woelfin1 09.09.2017, 15:41
@Taucher871

Das Problem ist einfach,dass man sich bei den Kleinanzeigen auch mit Herrn MickyMaus anmelden kann.

Von daher sollten bei den Kleinanzeigen nur  von "Hand zu Hand" Geschäfte getätigt werden.

Das man einem fremden so viel Geld überweist ist schon fahrlässig.

Aber warte mit der Anzeige bis Dienstag.Dann kannst du nur hoffen,das der VK auch die richtigen Daten angegeben hat

1
Woelfin1 09.09.2017, 15:42
@Taucher871

Du hast freiwillig überwiesen,dich hat keiner gezwungen.Ich glaube nicht,dass du über die Bank an das Geld kommst

1
Taucher871 09.09.2017, 15:44
@Woelfin1

Okay dann warte ich. - dass das nicht klug war weiß ich ja geht jetzt nur um die Lösung. Nein meine Bank könnte das zurück einziehen

0
Mignon5 09.09.2017, 15:53
@Taucher871

@ Taucher871

Die Polizei kann nur den Eingang deiner Anzeige bestätigen, mehr nicht. Damit ist jedoch noch nicht bewiesen, dass tatsächlich ein Betrug vorliegt. Betrug liegt erst vor, wenn der Käufer von einem Gericht RECHTSKRÄFTIG wegen Betruges verurteilt wurde.

Die Bank hat dir eine falsche Auskunft erteilt. Bei Lastschriften kann das Geld zurückgebucht werden, nicht aber bei einer Überweisung.

Ich finde, dass du übereilig bist. Was ist, wenn der Verkäufer beispielsweise auf dem Weg zur Post einen Unfall hatte und jetzt im Krankenhaus liegt oder es andere Gründe gibt, warum er nicht mehr antwortet? Der Kurierdienst kann ebenfalls Verzögerungen verursachen. Es ist noch nicht einmal 1 Woche vergangen!

Bei den Ebay-Kleinanzeigen wird immer wieder vor Betrug gewarnt. Die Warnungen sind nicht zu übersehen! Warum hast du dich nicht an die Praxis bei den Ebay-Kleinanzeigen gehalten, dass Geschäfte nur mit Lieferung der Ware gegen Bargeld abgewickelt werden sollen?

Warte noch! Im Augenblick ist es verfrüht, gleich an Betrug zu denken. Ich kann verstehen, dass du dir Sorgen machst, weil der Verkäufer nicht mehr antwortet. Aber es kann Gründe dafür geben.

1
Mignon5 09.09.2017, 15:55
@Taucher871

@ Taucher871

Nein, deine Bank kann das Geld nicht zurückziehen, nur weil du behauptest, es läge Betrug vor! Die Bank kann das gar nicht prüfen und das ist auch nicht ihre Aufgabe.

Es könnte doch jeder bei so einem Geschäft ganz einfach behaupten, der Verkäufer hätte betrogen!

Sorry, ist aber so!

1
ariane67 09.09.2017, 17:05
@Woelfin1

@Woelfin1: Sehe ich auch so. Wenn das Geld erst am Dienstag überwiesen wurde, ist das doch alles voll in der Zeit. Überweisung Dienstag heißt, dass es wahrscheinlich am Mittwoch beim anderen gutgeschrieben wurde. Kann auch Donnerstag sein, ich selber habe ein Konto bei einer Online-Bank, wo es manchmal zwei Tage dauert.

Der andere kam dann vielleicht erst am nächsten oder übernächsten Tag zum Paketshop (vielleicht muss er oder sie ja tagsüber arbeiten?), dort kann es nochmal bis zum nächsten Tag dauern, bis es dort weggeht. Transport - Logistikzentrum - usw. Warte doch mal erst bis Mitte oder sogar Ende nächster Woche ab, bevor Du Betrug unterstellst.

Viel Glück!

2

Du kannst Strafantrag stellen. Die Polizei nimmt dann die Ermittlungen auf. Du selbst wirst den Käufer nicht herausfinden, es sei denn, du hast Glück und kannst ihn im Telefonbuch eindeutig identifizieren.

Viel Glück!

Zwei Möglichkeiten.

Erstens, du kennst wem sehr gut in der Bank, der dir mit diesen Daten die Adresse raussucht! (Illegale)

Zweitens, da würde nur eine Anzeige weiter helfen. Würde ich bevorzugen !!!

Taucher871 09.09.2017, 15:21

Mit Anzeige wegen Warenbetrugs habe ich schon gedroht, ohne Reaktion - ich weiß inzwischen aber aus welcher Stadt er kommt - leider nicht die genaue Adresse

0
Dobal43 09.09.2017, 15:25
@Taucher871

Hast du keinen Namen aus der Zahlung ? Oder mit PayPal bezahlt?

0

Ersdtatte Strafanzeige bei der Polizei!

Die hat erlaubten Zugriff auf alle Daten und wird den/die Täter ermitteln, und die Staatsanwaltschaft kümmert sich um den Rest.

Was kannst du als Privatperson schon machen, selbst wenn du den/diejenige/n herausfindest? Telefonieren? An der Tür klingeln?

Geh denen auf den Keks und die zeigen dich auch noch an wegen Belästigung....nee, überlass das Ganze der Polizei. Dafür zahlst du schliesslich Steuern!

Taucher871 09.09.2017, 15:53

Da sagst du was 

0

Was möchtest Du wissen?