betrüger verraten?! :/

14 Antworten

Das ist natürlich eine schwierige Situation für dich und es sollte von dir gut überlegt sein wie Du mit diesem Wissen verfahren möchtest. In der Regel ist hier sich rauszuhalten die bessere Variante denn zum einen ist die Reaktion von deiner verheirateten Freundin ziemlich ungewiss und zum anderen muss auch nicht alles stimmen was dir von ihrem Mann erzählt wurde. Wenn dir das aber keine Ruhe lässt, dann unterhalte dich doch mal ganz unverfänglich mit seiner Frau bei einer passenden Gelegenheit über dieses Thema ohne etwas preis zu geben.

Das stimmt doch, die Ehefrau erfährt es als letzte, wenn der Ehemann fremd geht. Wenn er Mann(s) genug ist, sollte er es seiner Ehefrau beichten. Manchmal bedeutet regelmäßig, da würde ich mich definitiv nicht heraushalten, sondern es sagen.

  • Ohne Beweise und ohne die Gewissheit, dass es wirklich stimmt, würde ich mich da raushalten. So etwas ist immer extrem undankbar und hinterher verlierst Du beide als Freund.
  • Hättest Du klare Beweise oder das selbst gesehen, sähe die Sache anders aus. Selbst dann muss man aber abwägen, wem die eigene Loyalität gilt und wen von beiden von als engeren Freund ansieht.
  • Letztlich ist es leider so, dass einen fremde Beziehungen nichts angehen und man fast nie Gutes tut, wenn man eingreift.
  • Gleichwohl verachte und verurteile ich Fremdgehen eigentlich sehr kategorisch. Aber fremde Beziehungen sind eben nicht die eigene Angelegenheit.

Was möchtest Du wissen?