Betrüger aus England auf Kleinanzeigen?

4 Antworten

Klingt eher nach einem Betrugsversuch, aber du kannst dem Kaufinteressenten ja sagen, er möge dir das Geld vor Lieferung überweisen und dann sendest du ihm das Kleid an die gewünschte Adresse zu.

Würds auch so machen, aber ist zu 99% versuchter Betrug. Da sind sogar Betrüger unterwegs die aus Italien schreiben, seit paar Tagen angemeldet sind und schon eine Top Bewertung haben

0

Das ist Nigeria Connection:

  1. Käufer sind angeblich alle aus England, Kanada, Schottland, Wales und Afrika
  2. Käufer wollen freiwillig deutlich mehr bezahlen und per Überweisung.
  3. Die Ware ist für die arme kleine Tochter oder der fast toten Oma.
  4. Sie wollen ausschließlich per WhatsApp oder eMail weiter schreiben, da diese eBay Kleinanzeigen Konten meistens nach ein paar Minuten schon gesperrt sind.
  5. Nach Bankdaten Übergabe erhälst du eine Fake eMail von einer Fake Bank
  6. Manchmal wollen Sie auch per PayPal zahlen. Dann erhälst du eine Fake Mail, die aussieht wie von PayPal, dass das Geld auf deinem PayPal Konto eingegangen ist.
  7. Für Banküberweisungen sind es Banken wie "Bank of Kanda & Bank of Scottland", usw...
  8. Die Fake Bank teilt Dir mit, das Geld sei überwiesen aber aus Sicherheitsgründen musst du die Ware erst verschicken und der Fake Bank die Sendungsnummer mitteilen erst dann kann die Fake Bank die gefakte Überweisung freigeben.
  9. Lediglich um deine Bankverbindung brauchst du Dir keine Sorgen machen, da passiert nichts mit.

Am Ende:

Du hörst nie wieder was. Du bist betrogen worden.

Diese Bank und den Kontakt gab es nie.

Geld weg - Ware weg - Du bist der dumme.

7. Für Banküberweisungen sind es Banken wie "Bank of Kanda & Bank of Scottland", usw..

Auch den Betrügern ist aufgefallen, dass Opfer googeln können.

Daher nutzen sie mittlerweile auch gefälschte Mails die angeblich von real existierenden Banken wie "Lloyds" oder "Barclays" kommen oder Banken die immerhin ähnlich heißen, wie letztens bei einer Frage hier zum Thema Ebay Kleinanzeigen und Mail der angeblichen "Citi Bank PLC", die aber von einer @gmail E-Mail Adresse kam.

Ansonsten ist das Vorgehen aber noch gleich, die Bank brauche angeblich die Tracking Nummer um das Geld freizugeben oder man solle eine kleine Gebühr zahlen damit es freigegeben wird und hinter ist die Ware (und/oder Gebühr) weg und das Geld erhält die Person nie.

0

Ganz egal auf welcher Plattform ich etwas zum kauf anbiete... ich schreibe IMMER dazu: Verkauf und Versand nur innerhalb Deutschlands.

ich lehne JEDES Angebot aus dem Ausland ab, egal was die für Märchen erzählen.

So kann man nicht auf den Nigeria-Fake reinfallen.

Klar ist das Betrug. Wieso denkt man da überhaupt noch nach... 😂

Was möchtest Du wissen?