Betrogen durch Vodafone

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du hast mit Vodafone einen Vertrag über monatlich 45€ abgeschlossen. Die werden scheinbar auch korrekt berechnet. Von daher weiss ich nicht, warum du nun sagst,dass du durch Vodafone betrogen wirst.

Wenn dich jemand betrogen hat, dann ist es der Shop. Da steht vielleicht Vodafone an der Tür und es wird auch Vodafone verkauft. Es sind aber alles selbstständige Shops. Und das ist eben auch dein Ansprechpartner. Wenn du eine schriftliche Bestätigung über eine Gutschrift von x Euro hast, dann musst du dich an den Shop wenden, ggf. dir hierzu auch Rechtsbeistand nehmen.

handing 30.01.2014, 21:32

lesen... auch lesen will gelernt sein!

1

Dazu kann ich nicht wirklich Rat geben, aber ich sehe immer wieder bestätigt, warum ich bei der Telekom (früher Post) bleibe, auch wenn die nicht ganz der billige Jakob sind.

Versuche es doch einfach, z.b. indem Du schriftlich (!) die Einhaltung der Absprache einforderst oder aber den Vertrag kündigst.

Wenn Du die Zusage schriftlich hast, solltest Du diese auch einfordern können. Letztlich fragt sich natürlich ob sich der Aufwand lohnt.

skychecker 30.01.2014, 20:52

So ein Unfug. Sowohl die Telekom als auch Vodafone betreiben "ihre" Shops nicht selbst und solche Dinge passieren dann sicher auch überall.

0

Wenn du es schriftlich hast: Jede Lastschrift i.h.v 45 € zurückgeben und 35 nachüberweisen (zusätzlich jeden Monat bis sie es kapieren die Kopie des schriftstückes hinsenden) In dem Fall darfst du dich mit "ihnen streiten" weil du was in den Händen dazu hast. Die werden schnell nachgeben weil du eindeutig Recht hast...nach spätestens 3 Monaten ziehen sie den richtigen Betrag ein - jede Rücklastschrift kostet VF nämlich gebühren (die sie dir ja net in Rechnung stellen können weil du versucht hast es zu klären)

skychecker 30.01.2014, 20:57

Der Vertrag mit Vodafone wurde sicher mit der normalen Gebühr angenommen und der Shop hat dem Kunden eine Gutschrift versprochen. Von daher ist der Tipp eher kontraproduktiv. Wenn es etwas gibt,was hier zu tun ist, dann ist es Schritte gegen den Shop zu unternehmen. Unterstützend kann man sich sicherlich bei Vodafone über den Shop beschweren.

1

Es ist vollkommen egal, ob der Mitarbeiter noch da ist oder nicht. Er hat im Namen des Shops einen rechtswirksamen Vertrag mit dir geschlossen, und zwar nicht er persönlich mit dir, sondern er als Vertreter des Betreibers mit dir. Ich wüsste, was ich zu machen habe, denn ich verfüge über eine Rechtsschutzversicherung.

selbst wenn ein shop den beitrag auf 10,-- euro mtl. beziffert, ist der betrag bindend.!! also schreibst du folgendes:

gemäß vertrag vom...... ist die bezifferung von euro 35,- mtl. für sie bindend. diese vertragsgrundlage nehme ich zum anlass, zukünftig diese 35,- euro zu leisten. ich bitte sie den bis dato zuviel geleisteten betrag von ( 10,- x den angefallenen monaten) als gutschrift zur verrechnen, respektive auszuzahlen. für zukünftige zahlungsmodalitäten entziehe ich ihnen die einzugsermächtigung, und erwarte eine mtl rechnungsstellung zu den vertragsbedingungen in höhe von 35,-. diese wird anschließend unverzüglich beglichen. werden ihreseits die vertragsbedingungen nicht erfüllt, behalte ich mir eine vertragskündigung vor. mfg

datum unterschrift und dann an die rechnungsabteilung mit kopie von deinem vertrag!!! marke auf der kopie die 35,- an. einschreibe- rückschein, und zusätzlich normale briefsendung hinterher, als ( 2 briefe ) aber nie das original mitschicken, immer kopieen beilegen.

dann kannst du den vertrag auflösen

skychecker 30.01.2014, 20:49

So ein Unsinn....

1
handing 30.01.2014, 21:33
@skychecker

" habe ich schriftlich mit Stempel und Unterschrift"

er hat einen vertrag geschlossen, den man nicht einhalten möchte.

ein fressen für jeden jungadvokaten!

1
skychecker 01.02.2014, 00:22
@handing

lesen! GENAUER LESEN!

Im Shop wird ein Antrag ausgefüllt. Nirgends steht da, dass die "Gutschrift" auf dem Antrag steht und dort auch abgestempelt wurde ;)

Also für deine Antwort gerne auch ein LOL von mir.

Da rennt der Jungadvokat wohl eher gegen die Wand...

0

Was möchtest Du wissen?