Betriebssystem außer windows?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

JA FreeBSD oder Reactos

Ausser MS-Windows und den Linuxdistributionen gibt es die distributionen der BSD-Familie, Freie entwicklungen wie ReaktOS und freeDOS oder die Microkernelsysteme.

Dazu sei angemerkt, die Linuxdistributionen sind ein weites feld und mit MS-Windows insoweit nicht zu vergleichen, da die distributionen das LINUX selbst nocheinmal anpassen, was zu einer unmenge von Distributionen fuehrt, die auf LINUX beruhen.

Die BSD-Familie also freeBSD,OpenBSD,NetBSD,PCBSD, Dragonfly und deren derivate / Fork sind zwar nicht so zahlreich und beduerfen zum teil grosserer ainarbeitung wie LINUXdistributionen, sind aber auch recht anpassbar und nicht nur ein OS

Was die Freien entwicklungen angeht, die sicher nicht so zahlreich sind, die mehrheit der bekannteren sind noch nicht fuer den produktiven einsatz geeignet und/oder beduerfen einer laengeren einarbeitungszeit, zumeist sind es OS, die ein spezielles aufgabenfeld abdecken, aber fuer weiteren nutzungen anpassbar sind

Neben den beiden genannten läuft inzwischen auch Apples MacOS10 auf dem PC, sofern der einen 64Bit Prozessor sein eigen nennt. Unix läuft übrigens auch auf dem PC, auch FreeBSD, Solaris und einige ähnliche Systeme, die man oft zu den Linux-Betriebssystemen zählt, obwohl sie streng genommen nicht dazu gehören.

Mac OS ist KEIN PC-Betriebssystem, sondern läuft ausschließlich auf den Mac-Rechnern von Apple, nicht auf gewöhnlichen PCs. Und aus der Frage schließe ich, dass es um Betriebssysteme für gewöhnliche PCs geht und nicht um die teuere Apple-Hardware.

Gängige Betriebssysteme für PCs sind:

  • Windows in den verschiedenen Versionen

    • Linux (z.B. Ubuntu, SuSe, RedHat usw.), das erwähnte Ubuntu ist eine Linux-Variante
    • Unix (wie z.B. Solaris von Sun bzw. Oracle), wobei Unix auf Linux basiert, allerdings für den Normalanwender eher uninteressant ist.
    • MS Dos, falls du dich auch für ältere Betriebssysteme interessierst

    • BeOS und die Neuentwicklung Haiku (darüber kann ich aber aus persönlicher Erfahrung nichts sagen)

kleine Korrektur:

Unix wurde bereits in den 60er Jahren entwickelt, Linux hat seine Anfaenge in den 80ern. Linux basiert auf Unix, nicht umgekehrt.

Und dann sei noch erwaehnt, dass der Name 'Unix' geschuetzt ist und deshalb die meisten Unix-artigen Betriebssysteme einen anderen Namen haben, obwohl sie dem Unix sehr aehnlich sind.

0

Deine antwort ist in vielen ansaetzen sehr, sehr unkorrekt

Du schreibst Distributionen und dann meinst es waeren LINUX-Varianten, dass ist falsch Distributionen wie openSuSe, Fedora, Mandriva, Ubuntu ... sind Linux + eine angepassete Softwaresammlung

Was Du unter UNIX schreibst ist kurz geschrieben grober unfug Sun hatte ein UNIX, aber Du meinst das sixcher nicht; Oracle hat nie fuer Desktop UNIX vertrieben und wird es auch nicht tun. UNIX hat mit LINUX nur insoweit was zu tun als LINUX ein Unixderivat ist, nicht, wie Du behauptest andersherum, dabei ist LINUX noch das schlechteste aller UNIXderivate. Fals ist ebenso, dass UNIXderivate grundsaetzlich fuer desktop und privatanwender uniteressant sein ..... die BSD-familie entwickelt sich nun sehr gut weiter und stellt in der zwischenzeit mehr als interessante alternativen zu MS-Windows und LINUX dar.

BeOS ist seit langem tot und wird nicht weiterentwickelt

0

Ja Mac OS. Und Ubuntu, das basiert aber auf Linux

und ältere system wie c64, DOS und GUI (von apple (vor Mac OS))

so aus dem Stehgreif fallen mir die Folgenden ein:

  • Solaris
  • BEOS
  • BSD
  • SCO
  • AIX
  • OS/2 (naja, nicht mehr supportet, kaum noch Treiber verfuegbar)
  • FreeDOS
  • QNX

Das sind nur die, die auch auf dem PC lauffaehig sind. Darueberhinaus gibt es noch weitere, z.B. Mac OS X

Bunt, mit grafischer Oberflaeche und komfortabel sind aber nicht alle davon.

Sind fast alle, denn die GUI kannst jederzeit installieren, selbst bei freeDOS ist eine bunte GUI moeglich ;-). Komfortabel sind die genannten ... jwe nachdem, wie den jeweiligen komfort im einsatzgtebiet definierst

0
@James131

ich hab's ja auch EXAKT formuliert '... sind nicht alle..'., das schliesst die GUI ja nicht aus, sondern besagt nur, dass die nicht ueberall so richtig vorhanden ist. Und mit der netten GEM-Oberflaeche von FreeDOS kann man ja leider nicht viel anfangen, und 'bunt' ist die auch nicht. Die kenne ich noch aus der Zeit VOR Windows.

0

Ja, z.b. Mac Os snow Leopard

Was möchtest Du wissen?