Betriebsrat oder Gewerkschaft hilft?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kommt darauf an, welche Probleme es sind. Der Betriebsrat hat in etlichen Theme eine Mitbestimmung oder Mitwirkung, das heißt, er kann sich für die Rechte der Arbeitnehmer einsetzen. Zum Beispiel bei Streitfragen zur Arbeitzeit oder Ähnliches.

Du hast auch das Recht, dich wegen einer Beschwerde an den Betirebsrat zu wenden. Der Betriebsrat kann dann den Betrieb auffordern, Stellung zu nehmen und eventuelle Missstände abzustellen.

Wenn du Mitglied bist, kannst du dich natürlich auch an die Gewerkschaft wenden. Da aber der Betriebsrat den Betrieb besser kennt, würde ich zuerst dort fragen.

Kommt auf die Probleme und Schwierigkeiten an! Wenn du Stress mit dem Arbeitgeber hast oder unter Mobbing-Angriffen leidest, wäre der Betriebsrat, der die internen Prozesse kennt, eher der geeignete Ansprechpartner. Ich gebe Arbeitnehmern auch den Rat, sich mal um Themen rund um den Betriebsrat zu beschäftigen und die passenden Seminare zu besuchen (vgl. www.ifb.de ). Das Wissen dort ist Gold wert.

Wenn es sich um Probleme der Arbeitssicherheit oder des Arbeitsrechts handelt kann der Betriebsrat oder die Gewerkschaft (für ihre Mitglieder) einschreiten und für Abhilfe sorgen. Nicht wenn der Kollege Dir jeden Tag das Pausenbrot wegißt.

Wenn du einen Betriebsrat in der Firma hast, hilft er dir in genau solchen Situationen.
Dort schilderst du deine Probleme und dann wird versucht eine Lösung dafür zu finden :)

In allen Fragen rund um den Arbeitsplatz, die Arbeitssituation, Mobbing, Arbeitsschutz Überstunden usw könnt ihr immer zu eurem Betriebsrat gehen, er ist für die Mitarbeiter da und kann auf einer anderen Ebene mit der Geschäftsleitung Klärung herbei führen

die Gewerkschaft (sollte man Mitglied sein) bringt einen Unfallversicherungschutz, hat eine beratende Tätigkeit und stellt Rechtlichen Beistand vor Gericht, 

Genau dafür ist der Betriebsrat da. Es ist die Mitarbeitervertretung im Betrieb.

Was möchtest Du wissen?