Betriebsprüfung was wird geprüft?

6 Antworten

Die haken in jedem Falle nach. Und wenn Du Mitarbeiter in Deiner Firma hast, dann solltest Du sie bitten, möglichst wenig zu reden und auch nur dann wenn sie was gefragt werden. Es werden Rechnungen, Lieferscheine, Löhne, Bewirtungskosten etc. geprüft.

Natürlich wollen die auch die ausgehenden Rechnungen sehen und Gründe für nicht fortlaufende Rechnungsnummern hören. Ob du nicht doch mit deinem Steuerberater reden solltest, musst du selbst wissen - das kann dir keiner abnehmen.

Herzliches Beileid! Die prüfen alles! Und wenn etwas nur ein wenig unklar ist, geht es richtig los. Rede nur, wenn Du was gefragt wirst! Viel Glück! Und noch einen Tipp: Wenn Du schon Gelder unterschlagen möchtest, dann bitte mit Köpfchen! Wenn dies aber jeder machen würde, würden die Steuern noch mehr erhöht!

Welche Unterlagen für Betriebsprüfung?

Hallo,

Welche Belege braucht man für eine Betriebsprüfung nach § 28p Viertes Buch Sozialgesetzbuch (SGB IV)? Sie wollen alles um die Konten "Werbekosten" und "Fremdleistungen". Kann mir jemand jeweils ein Beispiel geben?

...zur Frage

Kontrollmitteilung beim Finanzamt - Folgen und Dauer?

Hallo, angenommen bei der Firma X gibt es eine Betriebsprüfung, bei der auch die freien Mitarbeiter in Form einer Kontrollmitteilung ans Finanzamt geprüft werden. Der freie Mitarbeiter Y hat bei seiner Steuererklärung alle Rechnungen an die Firma X angegeben und versteuert und ist der Meinung, dass auch der Rest der Steuererklärung in Ordnung ist, da sie von einem Steuerberater gemacht wurde. Kann diese Kontrollmitteilung trotzdem für ihn irgendwie unangenehm werden, oder wird er höchstwahrscheinlich nicht einmal etwas davon erfahren? Und wie lange braucht das Finanzamt so für die Bearbeitung einer Kontrollmitteilung?

Besten Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

Wieso betriebsprüfung, wenns steuererklärung gibt?

Ich meine, bei einer steuererklärung werden ja jährlich alle ein und ausgaben angegeben. Wofür wird dann noch geprüft

...zur Frage

Wann und wie darf ein Bankkonto während einer Betriebsprüfung oder danach vom Finanzamt gepfändet oder gesperrt werden?

Es geht hierbei um eine Bekannte, die sich gerade einer Betriebsprüfung vom Finanzamt unterziehen muss und auf die großer Druck vom Prüfer ausgeübt wird. Dieser drohte bereits damit, ihren Fall an die Straf und Bußgeldsachenstelle zu übergeben.

Sie ist gerade dabei ihre einzige Immobilie zu verkaufen und sie hat nun Angst das während dem Verkauf (das Geld wird ja auf ihr eigenes Bankkonto überwiesen) dieser Betrag sofort gesperrt oder gepfändet werden könnte, da sie sich in dieser Prüfung befindet. Sie hat Jahre lang versucht es zu verkaufen und es ist ihr einzig erspartes Geld, wobei sie wohl auch verschuldet ist und dieses Geld auch zum Begleichen der Schulden nutzen wollte .

Leitet die Bank die Information bzgl. Immobilienverkauf direkt weiter und kann das Konto ohne Vorankündigung zur Absicherung der evtl. noch zu zahlender Steuer gleich gepfändet / gesperrt werden oder wird auch hier eine Vollstreckungsankündigung vorgenommen?

Sie hat eine Anwältin die sie durch die Prüfung begleitet, allerdings konnte oder wollte diese ihr das nicht sagen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?