Betriebskostenabrechnung, überhöhte Wasserpreise?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Prinzipiell kommen zu den Kosten des Versorgers noch die Abrechnungskosten des Messdienstes und die Mietraten der Wohnungszähler. Außerdem gibt es immer Messdifferenzen zwischen dem Hauptzähler des Versorgers und der Summer der Einzelzähler. Meistens erfasst der Hauptzähler einen höheren Verbrauch als die Einzelzähler. Das ist messtechnisch bedingt und geht bei Gericht bis zu einer Abweichung von 20 % problemlos durch. All diese Faktoren bewirken, dass der abgerechnete cbm-Preis höher ist, als der des Versorgers.

Lass Dir vom Vermieter die Originalrechnung vorlegen.

Hat man Dir bei der Gemeinde die Netto- oder Bruttopreise genannt?

Auf Frischwasser kommen ja noch 7 % MwSt dazu und auf die Zählergebühren (-Miete) sicher sogar 19 %.

Allerdings kann es auch sein das der Vermieter ganz einfach den Rechnungsendbetrag durch den Gesamtverbrauch geteilt hat.

Kommentar von schleudermaxe
02.01.2016, 19:46

Wie sonst sollen denn die bezahlten Kosten verteilt werden?

0

Wenn denn so wie vorgeschlagen verteilt werden würde, bezahlt ja keiner die Schlupfmenge von bis zu 30%, so jedenfalls möglich!

Ein Blick in die Rechnungen/Bescheide der Versorger genügt um festzustellen, was denn nun wirklich bezahlt wurde und somit verteilt werden darf.

Alles eigentlich ganz einfach. Viel Glück.

Danke für die Antwort.

Auf der Abrechnung steht der gesamte Betrage der berechneten Mietshäuser.

Dieser wird durch die gesamt verbrauchten Kubik geteilt und dann multipliziert mit unseren verbrauchten Kubik.

Also  18.000 Euro gesamt : 2750 Kubik ( alle) x 126 Kubik ( unser Verbrauch) .

Bei den Preisen habe ich bereits die Bruttopreise berechnet, diese sind beim Versorger auf der Homepage und bei unserer Gemeinde auf der Homepage hinterlegt.

Zählergebühren und Servicegebühren werden extra berechnet.

Kommentar von anitari
01.01.2016, 14:10

Wie gesagt, Originalbeleg vorlegen lassen. Das zu gewähren ist der Vermieter verpflichtet.

Schreib ihn umgehend und nachweisbar per Einwurfeinschreiben an und fordere einen Termin zur Belegeinsicht.

Nicht genau sagen welche Belege.

0

Was möchtest Du wissen?