Betriebskostenabrechnung HILFE

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es scheint sich hier um Wohnugnseigentum zu handeln!?! Da ist dieVerwalterabrechnung korrekt. Die Abgrenzung der Kosen haben Sie mit dem Verkäufer im Kaufvertrag separat geregelt. Der Verkäufer muß Ihnen folglich einen Ausgleich, wie vertaglich vereinbart, leisten. Der Verwalter kennt diese Regelung im Kaufvertag nicht und rechnet demzufolge das komplette Jahr gegenüber dem jeweiligen Eigentümer ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
27.08.2013, 12:45

Wo bitte steht da was von Kauf?

0

1.1.12 -31.12.12 ist der Abrechnungszeitraum. Da müssen 12 Monate sein.

1.10. 31.12.12 ist Dein Nutzungszeitraum. Und nur für diesen mußt Du anteilig zahlen. Also von den Gesamtkosten der Wohnung 3/12

Beides muß in der Abrechnung stehen.

Aber genau genommen mußt Du keinen Cent mehr zahlen. Denn die Abrechnung hätte Dir spätestens am 31.12.13 zugegangen sein müssen.

Mietbeginn zu Beginn der Heizperiode bedeutet fast immer eine Nachzahlung. Das nur nebenbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
27.08.2013, 13:31

Aber genau genommen mußt Du keinen Cent mehr zahlen. Denn die Abrechnung hätte Dir spätestens am 31.12.13 zugegangen sein müssen.

Vergiß Quatsch den ich da geschrieben habe.

Die Abrechnung ist fristgerecht zugegangen.

0

Alles was nicht nach Verbrauch abgerechnet werden kann, darf nur zeitanteilig für die drei Monate berechnet werden (dein Anteil). Der Gesamtbetrag für's Jahr muss trotzdem ausgewiesen sein (um von dir deinen Anteil nachprüfen zu können). Fehlt diese Angabe, ist die Abrechnung aus formalen Gründen unwirksam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Abrechnungszeitraum ist immer 365 Tage. Deine Nutuzngszeitraum muss auch auf der Abrechnung stehn. Das du nur im Winter, während der Heizzeit dort gewohnt hast, konntest du nicht über den Sommer Heizkosten ansparen. Desshalb die hohe Nachforderung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich muss er das anteilig für die 3 Monate berechnen! Sprich ihn darauf an, viell ist es nur Schusselfehler. Widersprich dem sofort und begründe das auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?