Betriebskostenabrechnung - Übernimmt Nachzahlung die Arge?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann es nur von Berlin sagen,das Betriebskosten in geringer Höhe(wie deine) komplett von dem Jobcenter übernommen werden.Nur wenn die Nachzahlung sehr hoch ist wird es nur als Darlehn übernommen und du mußt es zurückzahlen in Raten.

so... habe nochmal dabeim JC angerufen... nun meinte die person am telefon, dass die das komplett übernehmen (und es kein darlehen sei), aber der antrag evtl. auch 3 monate dauern kann, bis der bearbeitet ist, da zur zeit sehr viele mit den anträgen dafür kommen... aber das geld müsste ich bekommen theoretisch auch, wenn ich dann nicht mehr zum leistungsbezug gehöre, da ich ab 1.9. ja nicht mehr da drinne ist... nun rief ich meine mama an und meiner eltern strecken es vor. aberr ich werde mir am freitag ne bestätigung holen, dass es wirklich solange dauern soll und dass ich alles vollständig abgegeben habe

danke für Die antworten... also das wäre das erste mal, dass ich was Nachzahlen muss, da ich seit letztem Jahr ne waschmaschiene habe... und ich bin ab 1.9.2011 in ausbildung und musste dafür schon ein darlehen beantragen, damit ich für den monat september geld bekomme um miete zu zahlen etc. da das erste gehalt ende september gezahlt wird.. ich kann mir also nicht noch ein darlehen leisten... WEnn nicht anders, kann ich aus finanziellen gründen Die Ausbildung dann icht machen....

Zahlt Harz 4 Amt Betriebskosten?

Bis Januar diesen Jahres wurde meine Miete noch vom Harz 4 Amt bezahlt und nun habe ich meine Betriebskostenabrechnung für das letzte Jahr bekommen und muss 135€ nachzahlen. Besteht die Möglichkeit, dass das Amt diese Nachzahlung noch übernimmt? Ich denke wohl eher nicht, aber falls sich jemand damit auskennt, wäre ich für eine Antwort dankbar. LG

...zur Frage

Betriebskosten Guthaben nach Ende des Leistungsbezuges

Hallo.

Mein "Leistungsbezug" endete bereits vor 6 Monaten. Gerade gestern bekam ich eine Betriebskostenabrechnung meiner Vermieterin mit einem Guthaben von etwas über 100 Euro für das letzte Kalenderjahr (2014). Ja, in dem Jahr hat der Leistungsträger die Betriebskosten überzahlt, ich weiss. Meine Vermieterin schrieb ich soll mich mit der Behörde in Verbindung setzen, damit sie das Geld dorthin überweisen könne. Ich aber sehe mich nun als unabhängige natürliche Person und bin der Meinung, sie sollte es nun erstmal mit mir ausmachen. Desweiteren glaube ich nicht, das diesbezüglich jetzt nach der Zeit noch Post vom Leistungsträger kommen wird. Wenn doch, würde ich dann dementsprechend reagieren, natürlich.

Spricht etwas gegen meinen Gedanken?

...zur Frage

Wie viel Jahre darf der Gasverbrauch durch den Versorger geschätzt werden?

Die Heizkostenabrechnung vom Abrechnungszeitraum 1.1.2010 - 31.12.2010 weist einen doppelt so hohen Gasverbrauch auf als es in den letzten drei Jahre der Fall war. Laut Verwaltung wurde die letzten Jahre der Gasverbrauch durch den Versorger immer nur geschätzt und nun tatsächlich abgelesen. Vor wie vielen Jahren das letzte Mal abgelesen wurde, konnte mir die Verwaltung noch nicht sagen, da es einen Verwaltungswechsel gab und die Unterlagen erst eingesehen werden müssen. Ist es denn rechtens, dass der Verbrauch über mehrere Jahre nur geschätzt wird und nun Nachzahlungen gefordert werden? Und was ist, wenn innerhalb der Schätzungsperiode der Mieter gewechselt hat?

Danke Euch Maxi

...zur Frage

Wie errechnet man die Höhe der Betriebskosten-Vorauszahlung?

Hallo alle zusammen,

gestern habe ich die Betriebskostenabrechnung für den Abrechnungszeitraum vom 01.07.2010 bis 31.12.2010 bekommen, also muss ca. 126 € nachzahlen. Meine monatliche Miete erhöht sich ab 1.12.2011 um 82,51 Euro. Ich habe monatlich 49€ vorausgezahlt und soll nun 128 € . Wie errechnet man die Höhe der Betriebskosten-Vorauszahlung? Ist es angemessen?

Ich wäre sehr Dankbar für Eure Hilfe.

...zur Frage

AlgII bei Schüler-Austauschjahr?

Als alleinerziehende Mutter mit Teilzeitbeschäftigung beziehen meine Kinder und ich derzeit als Bedarfsgemeinschaft zusätzlich zu meinem Gehalt, dem Kindesunterhalt durch den Vater und das Kindergeld ergänzend ALGII. Mein älterer Sohn möchte im kommenden Schuljahr für ein Jahr zum Schüleraustausch in die USA gehen und dort die 10. Klasse besuchen. Anschließend würde er zurück in Deutschland nahtlos in die Oberstufe seines Gymnasiums übergehen können. Nun stellt sich mir die Frage, ob die Arge in diesem Fall den bisherigen Satz für ihn weiter zahlt (er lebt ja für 10 Monate dann nicht in unserem Haushalt). Der Arge-Bedarf für meinen Sohn wäre in etwa der gleiche wie jetzt, da der größte Teil des Aufenthaltes durch den Unterhalt, Kindergeld und eine Förderung durch die Schulbehörde gedeckt wären. Lehnt die Arge Zahlungen während des Austauschjahres ab, muss mein Sohn die 10. Klasse auf seiner jetzigen Schule besuchen und der Arge würden die selben Kosten entstehen.

Hat jemand mit solch einer Situation Erfahrungen? "Dürfen" "AlgII-Kinder" für ein Schuljahr ins Ausland (auch wenn der Arge dabei keine Mehrkosten entstehen)?

...zur Frage

Zinsloses Darlehen von Arge?

Bitte nur Antworten wer sich 100% sicher ist! Also....ich habe 210 Euro Geldstrafe offen. Ich soll dafür 14 Tage ersatzweise in Haft. Der Termin zum antritt war bereits am 13.02.14. Heute habe ich einen Termin bei meinem Fallmanager. Wollte fragen ob die arge mir ein Darlehen von 210 Euro gewährt. Aber bevor ich da nachfrage wollte ich lieber erstmal hier nachfragen ob da ein weg rein geht! Danke schon mal für antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?