Betriebskosten und Nebenkosten?

6 Antworten

Betriebskosten = Nebenkosten. Da hast du recht. Sind in den Betriebskosten die Heizungskosten enthalten? Frag mal deinen Vermieter, was er unter doppelten Betriebskosten oder Nebenkosten versteht.

Wenn du einen Mietvertrag mit dem Vermieter abgeschlossen hast, Was soll denn deine Partner nach Einzug bezahlen? Der hat doch keinen Mietvertrag mit dem Vermieter?

4

Strom und Gas lass ich über den Anbieter bei uns in der Stadt laufen. Heizung fällt also bei dem Vermieter nicht in die Rechnung.

Nach Anfrage, ob der Partner zuziehen kann, möchte der Vermieter beide als Hauptmieter eintragen und einen neuen Vertrag aufsetzen. Ich will gewappnet sein. Vermieter scheint noch weniger Ahnung zu haben, als ich ;D

0
42
@Pseudozufall

Auf keinen Fall einen neuen Vertrag!!! Der Vermieter will euch neppen. Hierbei könnte die Miete erheblich angehoben werden. Vertragsänderung duerch Aufnahme eines 2. Mieters in die Mieterpartei ist auch möglich. Dadurch ändert sich nicht der Mietpreis aber eventuell die Betriebskostenvorauszahlung.

1
48
@Pseudozufall

Mach das bloß nicht! Dein Partner darf einz ziehen, wenn die Wohnung nicht gerade klein ist. Er kann zwar die Betriebskostenvorauszahlung minimal erhöhen, aber er kann nicht verlangen, dass er in den Mietvertrag aufgenommen wird.

Wenn Du das zulassen würdest, schaffst Du Dir ein Problem, über das gerade in diesem Forum schon unzählige Male geklagt wurde.

1
4

Den Gedanken hatte ich auch zwischendrin Oo, Hatte dem Vermieter direkt angeboten, dass ein Zusatz zu dem Mietvertrag reicht, aber er wird schnippisch und lässt sich nicht darauf ein (zumal ich gerne Hauptmieter bleiben würde ;D ) Ohje..

0
4

Danke an Euch. Immer klüger erst mal hierher zu kommen :)))

0

Unterschied Betriebskosten / Nebenkosten

http://mein-mietrecht.de/nebenkosten-betriebskosten-ein-uberblick/

Wenn Dein Partner / Freund mit in die Wohnung einzieht kann der Vermieter auch die Nebenkostenvorauszahlung erhöhen.

4

Würde für mich jetzt heißen, dass die Betriebskosten mit einmalig 45 € abgegolten sind, weil - ...: diejenigen Kosten bezeichnet, die dem Eigentümer durch das Eigentum am Grundstück … - diese Kosten sich ja nicht plötzlich erhöhen, sondern im vornherein schon berechnet gewesen sein sollten, damit kein Minus gemacht wird.

1
69
@Pseudozufall

So in etwa - erhöht werden können halt die verbrauchsabhängigen Kosten.

2

Normaler weise erhöhen sich die Nebenkosten nicht linear, heizen tut ihr ja z.B. immer noch gleich.

Mehr Miete und Nebenkosten für eine 2. Person nachträglich verlangen

Sehr geehrte Leser und Leserinnen,

ich wohne seit 2 Jahren in meiner Wohnung mit meinem Freund zusammen. Am Anfang stand noch nicht fest ob mein Freund mit einzieht, aber der Vermieter sagte das es kein Problem wäre. 2 Wochen später stand fest das er mit einzieht. Er wurde aber nicht in den Mietvertrag mit reingenommen. Daher mein Vermieter von Anfang an sagte WIR brauchen KEINE Nebenkosten zahlen (auch im Mietvertrag festgehalten) sind wir auch nicht weiter drauf eingegangen. Jetzt haben wir ganz schön Stress mit den Leuten hier und ziehen um. Kann er Nachträglich mehr Miete und Nebenkosten wegen meinem Freund verlangen? Und wenn ja kann man nachschauen wie viel er verlangen kann? Ich danke im vorraus!!

...zur Frage

neuer mietvertrag mit einseitiger vertragsänderung bzgl. nebenkosten. geht das so?

ein mietvertrag wird vom vermieter einseitig geändert. dies kurz, nachdem er die liegenschaft gekauft und die mietverträge übernommen hat. im bisherigen mietvertrag hat der vorherige vermieter

die grundmiete genannt

plus akonto nebenkosten-vorauszahlungen für Heizkosten und warmwasseraufbereitung

plus pauschalbetrag für nebenkosten treppenhausreinigung und hauswartung

nun kommt eine änderung. angeblich soll bis dato der alte vermieter sämtliche restlichen nebenkosten aus eigener tasche bezahlt haben (gibt es soetwas tatsächlich ??) aus diesem grund führt der neue vermieter und vertrag eine neue nebenkosten-akonto-zahlung ein, die um ein 3faches erhöht ist. darin beinhaltet ab jetzt dinge wie müll, lift, wasser, garten usw.

die restliche mieterschaft (verträge teils seit 30 jahren) ist der meinung, diese kosten seien bisher in der grundmiete beinhaltet und verstanden gewesen. wir bekamen bei vertragsabschluss vor 2 jahren auf unsere frage hin, ob noch weitere nebenkosten zu erwarten sind, als antwort, "nein, dies beinhalte sämtliche kosten".

wie könnte denn die rechtliche situation aussehen? müsste der vermieter nicht korrekterweise die neuen nebenkosten aus der alten grundmiete erst herausziehen, wenn er sie nachher akonto draufschlägt? dies ist doch irgendwie eine versteckte mieterhöhung, und zwar passabel.

ich wäre um eine juristische vorabmeinung sehr dankbar. und ja, der nächste schritt wäre anwaltliche hilfe. aber vorerst muss ein schreiben an die hausverwaltung gesendet werden und was die sache erschwert ist, dass es sich um eine wohnung in der schweiz handelt, also schweizer recht. aber egal, mich interessiert ersteinmal eine allgemeinrechtliche perspektive..

...zur Frage

Unitymedia-Kabelanschluss: In Nebenkosten enthalten?

Ich möchte einen Internetvertrag (nur Internet, kein Fernsehen, kein Telefon) bei Unitymedia abschließen, nun wurde mir aber mitgeteilt, dass ich dazu in meinem Wohnobjekt auch noch einen extra kostenpflichtigen Kabelanschlussvertrag abschließen müsste. In meinem Mietvertrag steht jedoch "Neben der Miete werden folgende Betriebskosten erhoben: [...] Gemeinschaftsantenne/Kabelanschluss". Das heißt, ich zahle bereits für einen Kabelanschluss an den Vermieter, habe aber anscheinend keinen in meiner Wohnung, sonst müsste ich ja nicht extra einen Kabelanschlussvertrag abschließen. Muss der Vermieter die Kosten übernehmen, wenn ein Kabelanschluss als in den Nebenkosten inbegriffen im Vertrag steht?

...zur Frage

Betriebskosten nicht im Mietvertrag vereinbart - wie erhöhte Grundsteuer umlegen?

Hallo,

meine Oma hat vor zig Jahren einen Mietvertrag für die Einliegerwohnung im Haus abgeschlossen. Gutgläbig wurden keine Nebenkosten vereinbart (also Wasser, Steuern, Versicherungen alles inklusive) - lediglich Heizung. Ist es nachträglich irgendwie möglich diese Nebenkosten auf den Mieter umzulegen? Oder kann man nur "die Miete erhöhen"? Die Kaltmiete liegt sowieso weit weit unter dem Mietspiegel.

...zur Frage

Grundsteuer in Nebenkosten jedoch nochmals einzeln aufgelistet

Hallo, hab da mal ne Frage zu den Nebenkosten: Also im Mietvertrag ist die Grundsteuer mit einem Wert in den Betriebskosten aufgeführt,also in dem was ich monatlich kalt zahle,jedoch ist mir aufgefallen,dass mein Vermieter seit letztem Jahr nochmals Grundsteuer mit einem höheren Wert mitberechnet hat. Geht das???? Danke :)

...zur Frage

Betriebskostenabrechnung bei Pauschalmiete inkl. Nebenkosten

Hallo zusammen,

ich habe im letzten Jahr eine möblierte Wohnung auf Zeit gemietet.Im Mietvertrag wurde eine "Pauschalmiete inkl. Nebenkosten, exkl.Strom und Internet" vereinbart. Strom und Internet wurde von mir bezahlt. Nun tritt der Vermieter an mich heran und möchte einen Ausgleich der Betriebskosten erhalten. Meiner Meinung nach ist doch durch die Pauschale inkl. Nebenkosten alles abgegolten oder hab ich dort eine Verständnislücke?

Danke im voraus...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?