Betriebsfeuerwehr zwang?

5 Antworten

Nein,
niemand kann dich dazu zwingen, Risiken einzugehen die du nicht selber im Arbeitsvertrag unterschrieben hast.
Und selbst wenn, kannst oder mußt du es ablehnen, dich in Lebensgefahr zu begehen. Außer wenn du es selber, im Augenblick, im Moment, in der Ansicht des Falles selber entscheidest. Das ist dann deine private, zivile Entscheidung. Hat jedoch nichts mit der Ansicht deines Arbeitgebers zu tun.

Im militärischen Bereich sieht das natürlich ganz anders aus. Da hat man vorher unterschrieben. Jedoch gilt da auch die Regel, Freiwillige vor.
Jedoch kann im Kriegsfall, wenn Deutschland auf seinem eigenen Gebiet von außen her angegriffen würde, so ziemlich jeder zur Verteidigung eingezogen werden.

Jedenfalls war das zu "meiner Zeit" so. Wie das heute aussieht, weiß ich nicht.

Jedenfalls denke ich, daß dich in Friedenszeiten niemand zu Betriebsfeuerwehr zwingen darf.

Zwingen kann er dich warscheinlich nicht ( außer es gibt eine Klausel in deinem Arbeitsvertrag...), aber ich persönlich würde mich freuen, wenn mir so eine Möglichkeit geboten würde.

Macht Spaß, ist sinnvoll, bringt Abwechslung und ist interessant.....

Und manchmal gibt auch noch irgendeine kleine Vergünstigung oder einen Bonus.

Nein... Das steht höchstwahrscheinlich auch nicht in deinem Arbeitsvertrag...

Wie begründet er sein Vorhaben, dich dareinzubringen, denn?

Danke für die schnelle Antwort! Es betriff nicht direkt mich selbst. Ich hab gehört, dass der Direktor von dieser Kartonfabrik die neuen zwingt, der Betriebsfeuerwehr beizutreten.

0
@Arminator333

Um bei der Betriebsfeuerwehr zu arbeiten bedarf es einer straffen Schulung bzw. Ausbildung. Vorraussetzung sollte überhaupt erstmal die physische und psychische Eignung dafür sein. Bringt ja nix wenn im Notfall eine Hälfte der Verpflichteten Panik bekommt und wegrennt und die andere Hälfte nach 2 Schritten bei 60 °C einfach umkippt. Normalerweise werden für ein solches Amt nur Leute rangezogen (bzw. gefragt ob sie wollen) die ohnehin schon bei der FFW zugange sind.

Eine gewisse Überzeugung sollte man dafür schließlich auch mitbringen.

0
@Arminator333

was man hört ist oft - wie auch hier - grober unfug !

du kennst gar nicht den zusammenhang !!!!

0

Darf mein Chef meine Kassendifferenz nachträglich von mir einfordern?

Ich arbeite seit einem Monat an der Kasse und hatte schon die ein oder andere Minusdifferenz. Darf mein Chef mich auch "nachträglich" (ich arbeite dort nur bis Ende Juli) dazu aufrufen, diese aus eigener Tasche zu zahlen? Keine Mankovereinbarung o.ä. im Vertrag. Müsste er es mir zeitnah sagen, wenn ich etwas zahlen Müsste?

...zur Frage

Darf mein Chef mich dazu zwingen...?

die Tolietten im Büro zu putzen? Das macht er nämlich ständig. Ich lerne Bauzeichner und bin keine Putzkraft!

...zur Frage

darf mich mein chef zum sport zwingen

Hallo darf mich mein Chef zum sport zwingen

...zur Frage

Darf mich mein Chef zu solchen Arbeiten zwingen?

Hallo Community.

Ich bin im letzten Monat in meiner grauenhaften Firma. Werde wechseln juhu!!! Naja abgesehen davon, dass ich vom Chef nur noch angemault werde. Darf er mich dazu zwingen auf einer Hubarbeitsbühne/ Hebebühne zu arbeiten? G41 Höhentauglichkeit ist vorhanden aber Hubarbeitsbühnenschein nicht. Wäre cool wenn ich hier Tipps bekomme.

...zur Frage

Darf mein Chef mich zum Yoga zwingen?

Hallo. Ich arbeite in einem Pflegedienst. Unser Chef ist auf die Idee gekommen, etwas für seine Mitarbeiter tu tun. Er hat beschloßen Yoga und Progressives Muskeltraining für seine Mitarbeiter anzubieten. Leider hat er das zu Pflichtveranstaltung gemacht. Meine Frage, darf mein Chef mich zu diesen Veranstaltungen zwingen ?

...zur Frage

Was ist besser , eine Abfindung von 4 Monatsgehältern oder 4 Monate bezahlter Urlaub bis zur Kündigung?

Ab dem 31.8 gibts eine neue Übernahme in der Firma meiner Schwester , der neue Besitzer will Gehaltskürzungen und weniger Mitarbeiter ( sie gehört dazu )

Für jedes gearbeitete Jahr bekommt sie eine Abfindung von einen Monatslohn !

Nun gibt die Firma ihr die Chance am 27.4 schon abzutreten und sie bekommt bis zum 31.8 ihren regulären Gehalt und da sie 28 Urlaubstage hätte im Jahr 2018 , aber nur einen Quartal gearbeitet hat , bekommt sie zuzüglich zu ihrem Gehalt noch 12 Tage ausbezahlt

Deren Absichten sind klar, die wollen nur die Hälfte bezahlen und sie früher loswerden ! Aber 4 Monate Ruhe und nach nem neuen Job Ausschau halten ist auch nicht verkehrt

Was ist vorteilhafter damit ich ihr ein besseren Ratschlag geben kann ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?