Betriebsärztliche Untersuchung, was ist erlaubt?

4 Antworten

Die Untersuchungen des Betriebsarztes unterliegen medizinischen Standards und sind klassifiziert. Es hängt also von der jeweiligen Tätigkeit und deren Profil ab, welche Untersuchungen durchgeführt werden müssen. Ich kenne jedoch keine, bei der sich der Patient komplett freimachen müßte, wenn es da Anhaltspunkte für Erkrankungen gibt, ist sowieso ein Spezialist zu Rate zu ziehen. Sich zu bücken kann erforderlich sein, um Asymmetrien der Wirbelsäule/des Skelettes festzustellen, aber dazu muß sich der Patient nicht entkleiden.

"..aber dazu muß sich der Patient nicht entkleiden....." Ich meine, um Fehler an der Wirbelsäule zu sehen, ist ein entkleideter Oberkörper Grundbedingung, sorry s.o.

0

Okay..also als Zusatz. Ich arbeite am Flughafen Tegel im Sicherheitsbereich und wie gesagt bisher war nur eine Urinprobe, sowie Hör-und Sehtest nötig...und nun erzählen einige Kolleginnin, daß sie sich wohl auch oben rum freimachen mußten zum Abhören und auch Bücken zur Überprüfung der Wirbelsäule. Da dies aber die ganzen jahre nicht nötig war und nun auf einmal so ist kommt uns das sehr merkwürdig vor. zumal sich wohl nur die Damen entkleiden müssen....Hallo..geht ja wohl gar nicht. Mich selber hat es bisher noch nicht getroffen, daher wollte ich Erkundigungen haben, was der Betriebsarzt nun wirklich nur machen darf. Weil Abhorchen fällt für mich nicht in die Kategorie Betriebsarzt, da geh ich ja wohl für zum Hausarzt.

Hallo Dati1403,

nach welchen Grundsatz werdet ihr untersucht? Ich nehme an nach G 25 (Fahr- Steur- und Überwachungstätigkeiten). Diese Untersuchung beinhaltet: Sehtest, Hörtest, Urinstatus, Herz- Kreislauf überprüfung. Bei dieser Untersuchung muss sich bei uns aber keiner ganz frei machen!

MfG Mike

0

Altenpflege Ausbildung erste Betriebsarzt Untersuchung?

Hallöchen, ich will eine Ausbildung zur Altenpflegerin machen. Was wird alles untersucht?
Wird auch auch nach dem Gewicht geguckt?

...zur Frage

Betriebsarzt nach 3 mal Krank

Hallöchen, ich hoffe, hier kennt sich einer aus. ist es normal dass der chef den mitarbeiter nach 3 mal krank im jahr zum betriebsarzt schickt? sowas ist doch rechtlich unmöglich oder? bitte um ausführliche antwort. vielen dank.

...zur Frage

Was untersucht der Betriebsarzt vor Einstellung zur Ausbildung?

Hallo, ich fang im September eine Ausbildung zur medizinisch-technischen Assistentin an. Nun muss ich in 6 Tagen zum Betriebsarzt zur Untersuchung. Weiß jemand, was da untersucht wird? Ich habe vor allem Angst vor einem Drogentest, weil ich ab und zu kiffe (das letzte Mal vor drei Tagen). Wird das untersucht? Und wenn ja, wäre ein positiver Test ein Grund, mich doch abzulehnen, obwohl ich ja schon eine Zusage habe? Dürfen die das überhaupt testen? Mir wurde ein Fragebogen zugeschickt, den ich ausgefüllt mitbringen soll, da werden nur Krankheiten (Infektionen, Allergien, Nerven...) abgefragt, außerdem soll ich Impfpass mitbringen. Ist das ein Zeichen, dass es nur um Krankheiten geht? Danke!

...zur Frage

Bufdi - Untersuchung beim Betriebsarzt.

Hallo. Ich fange demnächst einen Bufdi in einem Krankenhaus an. Heute habe ich einen Zettel bekommen, dass ich jetzt noch einen Termin beim Betriebsarzt ausmachen muss. Hab da ein bisschen Angst vor. Was untersucht der da? Also muss ich mich da komplett ausziehen oder nimmt er nur Blut ab und das wird untersucht oder wie ist das?

...zur Frage

betriebsärztliche Untersuchung

Hallo, ich denke ich habe ein großes problem. Ich arbeite als Altenpflegerin und habe in zwei Tagen meine erste betriebsärztliche Untersuchung. ich habe gehört das bei der Untersuchung eine Blutprobe sowie Urinprobe endnommen wird. kann mir jemand sagen was bei diesen proben getestet wird????? Ob auf THC getestet wird?????

...zur Frage

Wer darf eine Arbeitserlaubnis schreiben, Betriebsarzt oder Frauenarzt?

(Schwangerschaft)

wenn der Frauenarzt sagt, er darf keine offizielle Arbeitserlaubnis schreiben (weil er zb die Bedingungen an meiner Arbeit nicht kennt) sondern nur der Betriebsarzt das machen darf, aber mein Arbeitgeber behauptet, dass das nicht sein kann sondern jeder Gynäkologe sowas schreiben darf. Wer hat recht? was soll ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?