betriebliche rentenversicherung? allianz IndexSelect ?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Etwas dürftig die Fragestellung....

Die Index Select ist nix anderes als eine der vielen Standard Fonds-Rentenversicherungen, die es auf dem Markt gibt.

In meinen Augen sind solche Produkte generell falsch aufgebaut. Ein Fonds ist ja nix schlechtes und auch als Altersvorsorge für viele geeignet. Die Frage ist dann ja, wieso schmälrere ich die mögliche Rendite dann mit teuren Optionen wie eine Garantiesumme? Denn das kostet alles Geld und aus der Fondsrente wird im Grunde eine normale Rente. Im Übrigen sind die Garantien immer nur zum Ablaufdatum gültig. Während der Laufzeit können die Werte auch im minus sein.

Meine Meinung, entweder direkt in Fonds investieren (mit allen Vor- und Nachteilen) oder dann in eine klassische Rente mit Garantieverzinsung. Im Übrigen erzielen die klasssischen Renten auch heute noch Renditen von guten 3% jährlich.

Aber wie gesagt, muss jeder für sich selber entscheiden.

GoldKaufmann 18.12.2013, 22:24

Die IndexSelect Variante der Allianz bedeutet nichts anderes, als das die Beiträge in den EuroStoxx 50 angelegt werden. Hierbei handelt es sich nicht um eine fondsgebundene Versicherung da keinerlei Fonds hinterlegt werden.

Die Anteilnahme am EuroStoxx 50 ist monatlich begrenzt und wird jährlich neu .festgelegt. In der Vergangenheit war eine Teilnahme am EuroStoxx 50 bis ca, 4% im Monat möglich (sprich max. 48% in einem Jahr). Sollte der EuroStoxx 50 in einem Monat eine höhere Perfomance erzielt haben, so hat die Allianz den Teil der 4% übersteigt für sich behalten. Wenn der EuroStoxx 50 eine negative monatliche Rendite hatte, wurde hier unbegrenzt daran teil genommen. Nach einem Jahr wurden die einzelnen Gewinne/Verluste der Monate addiert. Wenn ein positives Ergebnis heraus gekommen ist, dann war dies die maßgebliche Rendite des Vertrags für dieses Jahr. War die Rendite negativ, so bucht die Allianz die Verluste aus, damit die Rendite bei 0% liegt.

Eine einmal positiv erzielte Rendite wurde dem Vertrag gutgeschrieben und kann auch zukünftig nicht verloren gehen. Sprich es ist eine Absicherung eingebaut, sollte z.B. mehrere Jahre die europäischen Börsen schlecht verlaufen. Es wird somit an der guten Perfomance der Aktienmärkte teilgenommen, jedoch das Aktienrisiko auf null heruntergefahren.

Diese Anlageform verläuft für Sie dann ungünstig, sollte der EuroStoxx 50 über die gesamte Laufzeit eine negative Rendite erwirtschaften. Dies ist aber unwahrscheinlich, wenn man dies auf mehrere Jahrzehnte betrachtet.

Die R+V und die SparkassenVersicherung bieten ähnliche Rentenversicherungskonzepte, neben den klassischen und fondsgebundenen Varianten.

0

Was möchtest Du wissen?