Betriebliche Gesundheitsförderung - Monatskarte für Schwimmbad möglich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Supermama,

eine berechtigte Frage, und wer keine Ahnung hat, sollte den Mund halten, bevor er sich der Lächerlichkeit preisgibt.

Der Staat unterstützt tatsächlich die betriebliche Gesundheitsförderung mit der Steuerregelung, von der Du gehört hast. Aber nicht so, dass jeder Beschäftigte pro Jahr 500 Euro Cash bekommt. Das wär' schön, aber nicht bezahlbar.

  1. Du fühlst Dich verantwortlich für deine Gesundheit, und deshalb willst Du etwas dafür tun. Lobenswert!

  2. Da Du Deine Gesundheit auch für Deinen Job erhalten willst (lobenswert) sprichst Du mit Deinem Chef und bittest ihn, Deine Gesundheit zu fördern.

  3. Wenn der einen Schimmer davon hat, wie wichtig gesunde Mitarbeiterinnen für seinen Laden sind, dann kann er die Bitte nicht ausschlagen.

  4. Wenn er nun ungeschickt vorgeht und Dir eine Prämie auszahlt, von der Du das Schwimmbad bezahlst, dann ist das zwar erfreulich, aber es müssen jede Menge Steuern bezahlt werden.
  5. Wenn er sich genau an die gesetzlichen Bestimmungen hält, dann kann er pro Jahr und Mitarbeiter maximal 500 Euro aufwenden, und es fallen keine Steuern an.
  6. Wenn er sich nicht auskennt, spricht er am besten mit der Krankenkasse. Die wissen normalerweise Bescheid.

Ansonsten empfehle ich einen Blick in meine neue Website, bei der es ausschließlich um Betriebliche Gesundheitsförderung und Betriebliches Gesundheitsmanagement geht: http://bruchsalerforum.de/steuerrecht/

Ciao - Dieter

Suuuper! Vielen Dank. Die Webseite schau ich mir gleich an. Das Problem war nur, dass ich aus den §§ 20 und 20a, SGB nicht genau rauslesen konnte, wie Gesundheitsförderung definiert ist. Irgendwer sagte mal, es muss etwas sein, was qualifiziert ist, also sprich ein qualifizierter Anbieter für Rückefitness oder so. Nur wenige wissen von dieser Förderung und es ist echt schwer, im Internet etwas zu finden.

Nochmals herzlichen Dank für deine kompetente Antwort. Supermama

0

Was geht denn Deinen Betrieb die Eintrittskarte für dein Schwimmbad an? Wenn Du schwimmen gehen willst, geh schwimmen. Wenn Du Rückenschmerzen haben willst, lasse es bleiben.

vielen Dank für deine Ausführungen... Wenn man keine Ahnung von der Materie hat, sollte man einfach auch keinen Senf dazugeben.

Immer diese Leute, die meinen, dass Wert auf ihre unpassenden Kommentare gelegt werden....

0

Wie kriege ich meinen ehemaligen Arbeitgeber dazu mir die Elektronische Lohnsteuerbescheinigung und meine Lohnabrechnungen zu versenden?

Hi,

nach meiner Kündigung 2014 habe ich von meinem ehemaligen Arbeitgeber kein Ausdruck einer Lohnsteuerbescheinigung erhalten, und leider finde ich die damaligen Lohnabrechnungen nicht mehr, aber brauche diese Unterlagen jetzt dringend. Habe meinen ehemaligen Chef angerufen und ihn drum gebeten dass er diese Unterlagen nachsendet. Nach 2 Monaten immer noch nichts eingegangen, ich habe da erneut angerufen und die meinten dass die es in den nächsten Tagen versenden. Nach 3 Monaten nichts da, habe nochmals angerufen, die sagten dass die es vergessen haben. Und bis jetzt immer noch nichts da, die vergessen andauernd was, es war schon 2014 während des Arbeitsverhältnisses so. Kann ich denen eine E-Mail schreiben wo ich die auf meine Rechtslage hinweise und irgendwie "drohe" oder sowas dass die es endlich mal durchsetzen ?

Mfg

...zur Frage

Gehalt, was lohnt sich mehr für mich?

Wovon habe ich mehr:

A:

1920€ Brutto
(Fahrkosten jährlich durch die Steuererklärung selbst zurück holen.)

B:
Weniger Gehalt z.B. 1701€ Brutto + 219€ Km/Pauschale

? Wäre super, falls jemand von euch mir helfen könnte :) Bin Single usw. ohne Kirche

...zur Frage

Essenszuschuss vom Arbeitgeber?

Folgendes Fallbeispiel:

Firma kauft fertige gefrorene Mahlzeiten bei einem Caterer, die täglich an die Mitarbeiter als Kantinenessen verkauft werden. Die Mitarbeiter bezahlen die Essen zum normalen Preis. Die Firma gewährt einen Essenszuschuss pro Essen in Höhe von Betrag 1,50 Euro. Die 1,50 laufen als Zuschuss über die Lohnabrechnung, die Bezahlung des Essens als Nettoabzug ebenfalls über die Lohnabrechnung.

Ist das ein prüfungssicheres Konstrukt? Der Zuschuss wird verbeitragt und lohnversteuert.

Gibt es hier Fachleute für diese Thematik?

...zur Frage

5 Monate Auswärtstätigkeit - Spesen?

Hallo zusammen,

ich arbeite in einer Spedition in München. Lebe aber auf dem Land.

Da aber bei einer Zweigstelle in Düsseldorf ein Kollege in Elternzeit geht wurde ich gefragt ob ich mir vorstellen könnte das Team in Düsseldorf für 5 Monate zu unterstützen. Ich bin seit 2 Monaten ausgelernt. Zugesagt habe ich schon.

Meine Frage ist, ob ich für diese Auswärtstätigkeit einen Pauschalbetrag an Spesen pro Tag erhalte (24,-), bzw. ob ich mich im Internet richtig informiert habe.

Meiner Auffassung nach gibt es eine 3 Monatsgrenze bei Auswärtstätigkeiten. In dieser Zeit werden Spesen gezahlt. Bei der Zeit darüber ist der Arbeitgeber nicht dazu verpflichtet.

Vielleicht kann mir dazu jemand genaueres erzählen/erklären. Bzw. vlt. hat jemand bereits Erfahrungen in dem Bereich gesammelt.

Ich möchte mich einfach nur richtig informieren bevor ich meinen Arbeitgeber auf dieses Thema anspreche.

Vielen Dank schon mal im Voraus

...zur Frage

Bescheinigung für neuen Arbeitgeber?

Hallo :),

ich fange bald ein neues Arbeitsverhältnis an, in einer E-Mail von meiner neuen Arbeitsstelle stand, was ich alles vor Beginn abgeben muss. Stutzig machte mich das hier:

Informationen über Ihre Steuermerkmale (eine Kopie der ElStaM-Bescheinigung etwa).

Nun dachte ich die ganze Zeit, dass man dem Arbeitgeber lediglich nur noch die Steueridentifikationsnummer mitteilen muss.

Auf Nachfrage sagte mir die Dame, die Steuer-ID würde nicht reichen und man wolle wie in der E-Mail erwähnt eine Kopie der ElStaM-Bescheinigung.

Bekomme ich so eine Bescheinigung beim Finanzamt?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Warum und warum und wozu sieht mein Arbeitgeber zu viel Steuern ab?

Mir ist es mir ist es jetzt das zweite Mal passiert dass ein Arbeitgeber mir zu viel Steuern abgezogen hat

des weiteren auch zuviel Krankenversicherung.

Hat hat das einen bestimmten Grund?

Oder oder läuft dort was in deren Buchhaltungssystem schief?

Vielen Dank und LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?