Betriebliche Fortbildung nicht bezahlt! Überstundenabzug! Rechtlich?

8 Antworten

Pff du bist im Auftrag der Firma unterwegs, musst selber bezahlen und bekommst auch noch Stunden abgezogen...ich rieche da ist irgendetwas faul. Chef oder Personalrat würde ich empfehlen. Einer von beiden sollte helfen.

Also die Fortbildung selber muss ich ja nicht zahlen. Nur meine Überstunden gehen dabei drauf. Und ja, sie ist angeordnet, also eine Pflichtveranstaltung.

0

Das würde ich zuallererst den fragen, der die Sache angeordnet hat.

Bekommst du danach eine Lohnerhöhung wegen verbesserter Qualifikation? Dann solltest du es eventuell gut sein lassen, sonst fährt vielleicht jemand anders.

betriebliche Fortbildungen muss man dich freistellen aber ich hatte auch schon solche dinge gehabt das mir dafür urlaubstage abgezogen wurden rechtens war es nicht aber habe es in kauf genommen bevor ich den job verliere

Fortbildung bei Krankheit selber zahlen?

Übernächste Woche habe ich bei der Caritas eine Fortbildung für 2 Tage mit ÜbernAchtung für fast 350 euro. Mein Arbeitgeber übernimmt die Kosten für die Fortbildung. Ebenso bekommen ich meine durchschnittliche Arbeitszeit angerechnet. Nun ist es so, dass ih eventuell aus persönlichen Gründen krank sein könnte. Muss ich die Fortbildung dannselber zahlen oder wie läuft es?? Laut AG der Caritas muss man bei nichtteilahme den vollen Preis zahlen, wenn man nicht 4 Wochen zuvor storniert hat. Meinen ArbeitGeber möchte ich dazu nun nicht befragen, dass ich eventuell krank sein könnte.

...zur Frage

Warum braucht das Finanzamt noch Belege für die Fahrtkosten von der Fortbildung?

Hallo an alle. Ich habe zur Zeit Probleme mit dem Finanzamt, sie hören nicht auf mich zu stressen. Alle zwei Wochen wollen sie etwas Neues von mir. Jetzt wollen sie Belege über die Fahrt zu Forbildungen (Tankbelege, Bahnbelege) Bei meiner Steuererklärung hatte ich aber schon ein Schreiben über die Fortbildung beigelegt (natürlich von dort unterschrieben) auf dem steht, wo die Fortbildung war, was sie gekostet hat, das ich Fahrt und Unterkunft selbst bezahlt habe und wann ich dort war. Ist das jetzt vom Finanzamt reine Schikane, oder hat jemand da irgendwelche Erfahrungen? Danke

...zur Frage

Überstundenverrechnung

Was mache ich,wenn meine Überstunden weder bezahlt werden (will der Chef nicht) noch abgebummelt werden können(aus Personalmangel)? Im nächsten Monat habe ich Stunden aus August,die dann verloren gehen würden,denke ich.Stimmt das? Und bleibt mir dann echt nur der Klageweg? Bei uns gilt nur das BGB,wir sind auch nicht gebunden.Und betriebliche Vereinbarungen,die diesen Punkt betreffen,gibt es nicht.

...zur Frage

Ich habe eine Basisschulung, die nicht bezahlt wird. Ist das rechtens?

Hallo liebe Gemeinde!

Ich arbeite in einem Museum und wir haben bald eine obligatorische Schulung, wo wir zB. in Brandschutz eingewiesen werden, außerdem lernen wir noch die Ausstellungsstücke kennen. Das ganze dauert 2 Tage. In meinem Vertrag steht, dass diese Schulung nicht bezahlt wird. Es geht explizit um diese eine. Ist das rechtens, dass es so eine Klausel geben kann? Kann mir da jemand helfen? Und vielleicht auch gleich irgend einen Paragraphen nennen (für die Profis) :)

Viele Grüße und Danke!

...zur Frage

Vereinbarung über die Rückerstattung von Fortbildungskosten?

Hallo Community,

und zwar folgendes: Ich habe mit meinem Arbeitgeber eine Vereinbarung über die Rückerstattung von Fortbildungskosten zu Beginn meiner Fortbildung zum Handelsfachwirt geschlossen, da er nur so bereit war mir die Fortbildung zu bezahlen.

Nun habe ich vor meinen Arbeitgeber zu wechseln, während die Bindungsfrist von 3 Jahren noch läuft, sodass ich die Fortbildungskosten zurückzahlen müsste.

Nun habe ich z.B. im Netz gelesen, dass die Bindung an das Unternehmen über einen gewissen Zeitraum nur gilt, wenn es einen Arbeitsausfall durch die Fortbildung bei weiterer Zahlung vom normalen Lohn gegeben hat.

Das ist bei mir nicht der Fall, da die Fortbildung jeden Sonntag stattfand und ich an dieser neben meinem regulären 45-Std. Arbeitszeit / Woche-Job teilgenommen habe.

Nur für die Prüfungen wurde ich 8 Tage freigestellt.

Außerdem werden die Fortbildungskosten, also meine Schuld beim Arbeitgeber, ab dem letzten Tag meiner Arbeit mit "5% über dem Basiszinssatz" verzinst.

Nun habe ich folgende Frage:

Ist jede dieser Formulierungen rechtens und muss ich die volle Summe mit Verzinsung zurückzahlen?

Vielen lieben Dank schonmal vorab für eure Hilfe.

...zur Frage

Überstundenabzug bei Krankschreibung

Hallo, ich arbeite in einem Pflegeheim, bin aber jetzt schon seid einem halben Jahr arbeitsunfähig geschrieben und bekomme Krankengeld von der Krankenkasse. Vor meiner Krankschreibung haben sich 160 Überstunden angehäuft, die sind jetzt laut Dienstpläne fast alle weg. Unsere Arbeitspläne werden immer zu Mitte des Monats für den darauffolgenden Monat erstellt, in diesen Plänen habe ich immer sehr viel freie Tage, die ich so wenn ich gearbeitet hätte nie bekommen hätte. Jetzt meine Frage, ist das Rechtens das der Arbeitgeber meine Überstunden abzieht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?