Betrieb wechseln oder bleiben, brauche eure Meinung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, das ist in der Tat eine schwierige Entscheidung.

Schau dir ruhig andere Unternehmen an und überleg genau, ob du dorthin passen könntest und vor allem - ob sie zu dir passen.

Ein gutes Betriebsklima in der heutigen Zeit ist nicht zu verachten, denn
du  wirst  nicht mehr allzuviele Firmen finden, wo sich die Mitarbeiter
noch so richtig wohl fühlen und rundherum alles passt. 

Was nützt es, mehr Geld zu verdienen, aber vielleicht auf Dauer unglücklich am Arbeitsplatz zu sein? Wäge genau ab.

Vielleicht hast du sogar die Möglichkeit, ein paar freundliche, ehrliche  Worte
mit einem Vorgesetzten zu sprechen, wenn es soweit ist. Du musst ja ihn
nicht gleich vor den Kopf stoßen und mit anderen Angeboten erschrecken.

Mit Geschick und guten Argumenten lässt sich oft viel erreichen.

Ich drück dir die Daumen,- alles Gute und viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crankboy
21.10.2016, 00:09

Danke dir auch :)

0

Leider ist es heutzutage so, dass es nur in ganz wenigen Firmen so abläuft wie du berichtest (gutes Betriebsklima, super Büroeinrichtung, Gleitzeit).

Die Entscheidung können wir dir nicht abnehmen, allerdings kann ich aus Erfahrung sagen, das mir dies viel wichtiger wäre als das Gehalt. Bzgl des Gehaltes kann man verhandeln (jährlich oder alle 2 Jahre? Weiß ja nicht wie es bei euch ist).

Du könntest dich mal umschauen, Vorstellungsgespräch führen und vergleichen ob es sich für dich (ich sag es jetzt mal grob) lohnt für paar hundert Euro den Job zu wechseln, indem man nunmal nicht so viel wert drauf legt auf das Wohlergehen der Mitarbeiter wie deine derzeitige Arbeitsstelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also. Wenn Du Deine Ausbildung beendet hast, besteht die Möglichkeit, daß dir Dein Chef einen Arbeitsvertrag anbietet. Nach bestandener Prüfung kannst Du entscheiden ob Du dir einen anderen Arbeitsplatz suchst. Währen der Ausbildung solltest Du auf gar keinen Fall den Ausbildungsplatz wechseln. Für die Aussicht etwas mehr Vergütung zu bekommen, gehst Du das Risiko ein, eine schlechtere Stelle zu bekommen, mit genervtem Chef, mit festen Arbeitszeiten, mit fiesen Kollegen und... ohne Whiteboard:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crankboy
20.10.2016, 23:57

HAHAHHAHAH OHNE WHITEBOARD XD 

0

Rein juristisch brauchst du am Ende der Ausbildung nicht kündigen - der Ausbildungsvertrag endet in dem Moment, wenn dir die Prüfer verkünden, dass du bestanden hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crankboy
20.10.2016, 23:44

Ja das ist mir auch klar xD aber wenn mich der Betrieb übernehmen will, was sollte ich dann machen

0

lol, dafür gibt es ein passendes Sprichwort:

"Reisende soll man nicht aufhalten"

Damit triffst du eine schlechte Entscheidung, meiner Meinung nach. Aber mach ruhig, du musst schließlich deine eigene Erfahrungen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crankboy
20.10.2016, 23:48

Warum schlechte Entscheidung ?

0

Was möchtest Du wissen?