Betrieb während der Lehre wechseln?

1 Antwort

Ein normales bewerbungsanschreiben, dort rein schreiben aus persönlichen Gründen geht es in der alten firma nicht mehr fertig.
Beim Bewerbungsgespräch kann man dann ja die Story erzählen.
Und mit dem alten betrieb einen Aufhebungsvertrag erstellen.

Wie stehen die Chancen das man die Ausbildung weiter führen kann? Ohne von neu anfangen zu müssen?

0

die Chancen stehen sehr gut. ich weiß zwar nicht wo ihr her seit, aber ich persönlich habe auch den Betrieb gewechselt und erst vor kurzem meine Ausbildung erfolgreich beendet. bei mir in der Berufsschulklasse waren noch 8 andere die auch ihren Betrieb gewechselt haben. und falls ihr keinen betrieb wisst fragt einfach in der berufsschule nach die helfen meisten. und falls nicht geht zum arbeitsamt die haben immer vermittlungsmöglichkeiten, auf diesem weg kommt ihr wenn ihr Glück habt sogar um ein Bewerbungsschreiben herum.

0

Danke!

0

Lohnsteuerklassen bestimmen nach Hochzeit Azubi

Hi,

Wir haben im September geheiratet ich gehe ab Oktober studieren und meine Frau ist jetzt im 3ten Ausbildungsjahr. In welche Steuerklasse muss sie nun wechseln ???

und wie wechselt man überhaupt ?

mfg Alex

...zur Frage

Ausbildungsplatz wechseln nach 6 Monaten?

Moin

Ich habe am 1.8.2015 meine Lehre zum Anlagenmechaniker Sanitär Heizungs und Klimatechnik angefangen.

In meinem jetzigen Betrieb beseitige ich nur Verstopfung, und muss Leitung Freigraben.

Da dieser Beruf noch viel, viel Umfangreicher ist, und ich auch was lernen möchte, möchte ich meinen Betrieb wechseln.

Ich habe alle Lehrgänge, die man im ersten Lehrjahr hat, mit der Note 3 absolviert.

sollte ich dies auch in meiner Bewerbung schreiben?

Wie gehe ich in der Bewerbung darauf ein, dass ich den Betrieb wechseln möchte? sollte ich Gründe aufzählen?

In meinem Vertrag steht eine Kündigungsfrist von 4 Wochen. Kann ich diese Kündigungsfrist verkürzen?

Stimmt das,dass der Chef zur meiner Kündigung Nein sagen kann?

ich hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich wie ich da am besten vorgehe.

...zur Frage

Von 1. Klasse HTL in eine andere Schule wechseln?

Hallo mein Bruder hat gerade eben seine 3. Schularbeit in Mathematik zurück bekommen und das leider nicht positiv. Meine Eltern und ich haben die Hoffnung aufgegeben dass er dieses Schuljahr schaffen wird. Jetzt wissen wir nicht wie er sein letztes Schuljahr schaffen soll. Wir haben an eine Lehre gedacht aber da er sein Flichtschuljahr noch nicht absolviert hat blieb uns nur noch ein Wechsel in eine andere Schule übrig. Aber das Problem ist wir wissen nicht ob es zu spät ist oder wie man überhaupt die Schule wechselt. Wechselt man die Schule nicht vor den Semesterferien?

...zur Frage

In der Ausbildung Betrieb wechseln? (Ärger mit Handwerkskammer?)

Mein Freund ist im 2ten Lehrjahr als Kfz echatroniker. Er ist dort auch sehr glücklich und hat keinerlei Probleme oder Ärger.

Leider verlangt die momentane Situation einen Umzug (nicht zu verhindern) und er müsste deswegen seine Ausbildungsstätte verlassen. Nun weiss er aber nicht, ob die Handwerkskammer mitmacht, wenn er bei anderen Betrieben vorspricht um dort seine Lehre weiterzuführen.

Zwar bleiben wir im gleichen Bundesland (NRW) doch hat er Angst, dass es ihm nicht möglich ist die Ausbildung woanders weiter zu führen.

Er wechselt ja nicht aus Lust und Laune sondern da die privaten Umstände es einfach nicht zulassen die sicherlich auch jeder Arbeitgeber nachvollziehen kann.

Sind seine Ängste da wirklich berechtigt?

...zur Frage

Wieso überall Mobbing und Druck bei der Arbeit?

Ich war bisher in einigen Firmen arbeiten (Produktionsbereich) und bin eigentlich reif für die Klapse, aber was willst machen, das Geld muss ja verdient werden. Was mich jeden Tag nur Anko...., ist der Umgang in den betrieben miteinander. Jeder schaut nur auf seinen Vorteil, oft sind Chefs riesen a... Usw. Es wird gemobbt, Druck gemacht, so, dass man es fast nicht aushalten kann. Steht man mal 5 Minuten rum, wird man direkt verwarnt oder sonst etwas. Selbst Kaffe holen ist nicht gerne gesehen. Ich finde es krank, wie gearbeitet wird und wie die mentalen Bedingungen oft sind. Leiharbeiter werden ausgenutzt bis zum geht nicht mehr, viele werden einfach wie Müll behandelt. Der Respekt fehlt voreinander usw. Das sind meine Erfahrungen bisher in der Berufswelt. Außer in einem Betrieb bisher kann ich über gar nichts klagen, nicht mal über den überguten verdienst und 35h/ Woche. Ich jin mittlerweile so verzweifelt, dass mich jeder Tag nur noch Ank... Und das mit 25 Jahren! Wie soll ich es denn noch aushalten bis 70? Man wird psychisch krank in diesem Arbeitssystem. Wer hat da ähnliche Erfahrungen? Was soll ich tun ujd wieso ist das alles so? Ich habe mit älteren geredet, die zj schon 30 Jahre im Betrieb arbeiten und selbst die sagen, dass vor 15-20 Jahren schönere Zeiten waren, was Arbeit usw angeht.

...zur Frage

Ausbildungsbetrieb wechseln - wie genau funktioniert das?

Hallo, bin KFZ Mechatroniker im 2 Lehrjahr & habe jetzt bald die Zwischenprüfung,

ich komme im Betrieb mit den meisten Gesellen nicht klar, hab mal dem Chef gesagt das ich die Werkstatt wechseln möchte und er mich bitte in die 2. stecken soll ( unser Betrieb hat 2 Werkstätte in der Stadt) das wurde dann verneint, naja, ich dachte dann halb so wild schluck alles runter bis zur Prüfung und mach dich vom Acker wenn du den Gesellenschein in der Tasche hast.

Jetzt steh ich kurz vor der Zwischenprüfung, ich würde gerne den Betrieb komplett wechseln oder halt auch nur in die andere Werkstatt, ich bin mir sicher, wenn ich mit Kündigung drohe wird mein Cheff mich in die andere Werkstatt wechseln lassen, es soll jedoch keine Lehre Drohung sein, bzw. wenn ich sage ich habe vor zu die Werkstatt zu wechseln ich auf einmal "geh doch" oder sowas höre :D

Naja, tut aber alles auch nicht wirklich was zur Sache, ich habe vor nach der Zwischenprüfung mich in den Betrieben in der Nähe zu bewerben und die Werkstatt anschließend zu wechseln, bringt doch nichts jeden Tag alles mir ertragen zu lassen von diesen 2-3 Trotteln die sich für was besseres halten oder das ich irgend wann komplett durch drehe und die Ausbildung dann verliere :D

Wie funktioniert das wechseln? Muss ich irgend wo ein Antrag stellen? Muss ich bevor ich mich bewerbe meinen Betrieb Bescheid geben? Kann ich wechseln ohne das sich auf meine Gesellenprüfung auswirkt? Was ist wenn ich den Betrieb wechsel und die in der Probezeit endscheiden, die brauchen mich doch nicht?

Evt. kann mir jemand bei den Fragen die offen stehen helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?