Betreuungsvollmacht und Schulden meiner Mutter?!?

7 Antworten

Wenn Du nicht über die finanz.Mittel verfügst, musst Du nicht für die Schulden einstehen. Geh zum Sozialamt und erkläre, das kein Geld da ist. Evtl. Insolvenzantrag stellen, erkundige Dich bei der Verbraucherberatung. Mach eine Aufstellung über alle Verbindlichkeiten.

irgendwie habe ich so das gefühl das hier was nicht stimmt. wenn ihre mutter kein geld hat um aus dem vermögen das heim zu zahlen und sie anscheinend auch nicht gerade auf rosen gebettet sind, dann zahlt doch das sozialamt. und was ist mit der pflegekasse? sie selber müssten erst zahlen wenn ihr jährliches einkommen gross genug ist. ich weiss zwar nicht den genauen satz, aber er ist ziemlich hoch. oder gibt es vielleicht noch grundbesitz und deswegen zahlt das amt nicht?

die wollen den Betrag vorher schon haben und damit wäre das Konto am Limit und und überzogen und das Sozialamt ist erst eingeschaltet worden. Ich werde dies heute nochmal versuchen telefonisch rechtlich abzuklären. Denn das kann ja nicht sein. Das ist übrigens der Eigenanteil den sie zahlen muss, aber normal wartet man doch eh dann damit, bis das Sozialamt sagt, was es übernimmt.

0

nein das musst du nicht.... ruf mal bei der bürgerinfo an die haben staatlich geförderte schuldnerberater für dich kostenlos.... hast du schon ne pflegestufe beantragt? und wenn du nicht so viel geld verdienst dann springt das sozi für deine mutter ein.... es sei denn sie hat noch ein haus oder ne whg die ihr gehört

nee Vermögen ist keines mehr da von uns beiden nicht. Ich komme gerade mal jetzt eben so über die Runden. Aber das Heim nervt mich mit den Kosten und ihr Konto kann ich ja nicht auch noch bis zum Anschlag ausschöpfen oder kann mir das tatsächlich egal sein? Immerhin laufen bei mir die ganzen Rechnungen an und in Privatinsolvenz kann sie ja im Heim lebend sicher nicht gehen, wobei sich das jetzt ca. auf 2000 Euro bei ihr mit den schulden wohl belaufen würde. Und dadurch das ich mich mit meiner Mutter noch, wo sie gesund war wegen einer Familiensache verkracht habe, dann ist sowieso mein Verhältnis ein wenig angeknackst, aber ich darf jetzt alles anscheinend für sie regeln und aufkommen, was ich absolut nicht einsehe. Es ist zwar meine Mutter (aber da ihr die ganze Vorgeschichte nicht kennt) ist das Vertrauen gar nicht mehr da oder wer lässt sich schon gerne richtig gut anlügen? Außerdem bin ich nicht ihr leibliches Kind (Adoptiv) und ich denke, da schaut es aber genauso aus, als wenn ich für meine leibliche Mutter aufkommen müsste oder?

0
@Eisblume2009

nein sie hat eigenständig gehandelt, wie gesagt da würde ich auf jedenfall zur schuldnerberatung gehen, das kann keiner von dir verlangen und mit den heimkosten weiß ich von meiner oma das wenn nicht genug geld da ist also mehr als der satz zum leben kommt das sozi auf.... leider hat aber mein onkel und meine mutter genug verdient um es zu tragen bzw. es kam noch das haus hinzu was ihr gehörte.... ich würde das konto jetzt jedoch nicht weiter belasten und erstmal infos einholen.... geh zur schuldnerberatung und zum sozi

0
@Knippi79

Ja wirklich ruf ein paar banken an nimm höchst mögliche kredite auf soviele wie gehen und dann melde sie in der privat insolvens fertig las dich doch am ar,schlec.ken von den ganzen Wix,ern

0

Was möchtest Du wissen?