Betreutes wohnen mit 18 (vom Jugendamt?)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

also erstmal zu meiner Situation: Ich bin zur Zeit Lehrstellensuchend und 18 Jahre alt. Habe Zuhause ständig streit und werde manchmal auch Agressiv gegen meine Eltern (habe auch schon öfter zugeschlagen). Ich würde gerne in betreutes wohnen gehen. Doch wie stelle ich das an? Muss ich dafür zum Jugendamt? Und reichen diese Gründe aus:

  • Ja Du musst zum Jugendamt

  • Ob die Gründe dafür ausreichen wirt man Dir dann sagen

Ich möchte verantwortung übernehmen und für mich selbst sorgen

Das hat man nur, wenn man sich selber einen Job sucht und seine Wohnung auch selber bezahlen kann.

Ob diese Gründe ausreichend sind, kann Dir nur das Jugendamt beantworten.

Ich finde sie hingegen etwas dürftig & ich kann mir nicht vorstellen, dass dies dem Jugendamt genügt. Vor allem da betreute Wohnplätze eher rar gesäht sind & es eine relativ lange Wartezeit gibt (zumindest bei uns in der Gegend).

Es kann daher durchaus auch passieren, dass von Seiten des Jugendamtes erst andere Maßnahmen getroffen werden, bevor überhaupt über einen betreuten Wohnplatz gesprochen wird, z.B. ein Anti-Aggressionstraining oder ähnliches.

Du musst dich bei dem für dein wohnort zuständigem Job-Center melden. Ausserdem brauchst du vom jugendamt eine "Härtefall-Bescheinigung"

Viel erfolg.

Da du 18 bist kannst du wohnen wo du willst, das Jugendamt hat da nichts mit zu tun

whiteboy17 02.09.2014, 16:26

Verdiene aber noch keine eigenes Geld und das Jugendamt ist doch bis 21 Jahre für mich zuständig, oder nicht?

0
NoVLeDoPe 02.09.2014, 16:28

nein ist es nicht

1
SimonG30 02.09.2014, 20:07
@NoVLeDoPe

doch ist es! Zuständigkeit des Jugendamtes endet nicht mit 18 Jahren. Es gibt Jugendhilfemaßnahmen, die bis 21 Jahre oder gar 25 Jahre laufen.

0

Ich möchte verantwortung übernehmen und für mich selbst sorgen

Dann suche Dir einen Job, der ein ausreichendes Einkommen bietet, um zu Hause auszuziehen.

werde manchmal auch Agressiv gegen meine Eltern (habe auch schon öfter zugeschlagen)

Dafür hätte ich Dich als Elternteil der Wohnung verwiesen - dann kannste zusehen, wie Du klar kommst.

Vom Amt gibt es (zu Recht) gar nichts.

Dass Du noch nicht einmal die Rechtschreibung beherrscht, aber große Wünsche hast, ist traurig.

Was möchtest Du wissen?