Betreutes Mädchen will zum IS und behauptet, Moslems in Deutschland sind keine richtigen Moslems. Was bedeutet "richtiger Moslem"?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die ist bereits gehirngewaschen. Für die radikalen Islamisten ist jeder kein richtiger Muslim, der in einem nicht muslimischen Staat lebt. Deren Parole ist u.a., entweder im Gottesstaat leben oder bei den Ungläubigen andere radikalisieren und für ihren Verbrecherverein zu gewinnen. Deshalb beschimpft sie die anderen muslimischen Kinder, damit sie auch gehirngewachsen werden und ihr folgen. 

Aus sicht eines gläubigen kann niemand außer gott bzw der gläubige selbst wissen, ob er/sie gläubig oder ungläubig ist. Wenn man sagt man ist ungläubig ok aber wenn man sagt man glaubt dann können andere nicht das Gegenteil beweisen weil außenstehende nicht wissen können was man im herzen fühlt.

Kommentar von furkansel
16.12.2015, 16:35

umd sie wird es immer wieder versuchen bis sie erfolg hat, außer man verhindert es endgültig durch irgendwelche Maßnahmen.

0

Na was schon nochmal anzeigen. Und distanzieren.

Wenn sie aber schon des öfteren auf flughäfen aufgegriffen wurde steht sie eh schon quasi unter beobachtung.

Trotzdem nochmal anzeigen.

Und weit, weit weg von so ner fanatischen verblendeten kreatur.

Für die Sind halt alle die nicht so radical Sind ungläubig. Die ticken nicht richtig, was sehr gefährlich ist. Da würde ich echt aufpassen. Die IS Leute sehen selbst
Viele radicals salafisten in Deutschland aka ungläubige an, Weil die nicht in den dschiad ziehen usw

du solltest sie anzeigen. 

da ist sicherheitsverwahrung notwendig.

zum einen wirst du sie nicht dazu bringen, ihr vorhaben aufzugeben, zum anderen machst du dich mit schuldig (auch vor dem gesetz), wenn du jemanden, der terrorverdächtig ist, nicht anzeigst.

ausserdem befindest du dich in lebensgefahr. wenn sie der mut der verzweiflung packt, wird dieses mädchen, um ihr vorhaben auszuführen, auch töten. und zwar in erster linie diejenigen, die sie an ihrem vorhaben hindern wollen.

mach dich auf zur polizei, nimm mögliche beweise mit und mach eine anzeige.

Der Koran lässt viele Interpretationen zu und es ist unmöglich zu sagen wer ein "richtiger" Moslem ist.

Nur Aufklärung und Bildung helfen da weiter, sofern sich nicht allzu stark indoktroniert wurde, also in der Kindheit.

Kommentar von piumjupp
23.01.2016, 02:16

Hi kwonei,

Danke mal dafür. Wer sich mit dem Koran mal richtig befasst stellt fest das er durchaus auch eine weltoffene und tolerante Seite hat.

Selbst Mohammed vertrat ein offeneres Frauenbild als man glaubt. Und man muss auch allesim jeweiligen Zeitbezug sehen.

Nur man muss einfach unterscheiden zwischen Sunniten und Schiiten und anderen Splittergruppen genau wie es erzkonservative Katholeiken oder Amish etc. gibt die sich auch alle unter dem grossen Zelt des christlichen Glaubens so versammeln und alle meinen Sie wären im Besitz de einzigen Wahrheit.

Und IS ma<chts nicht einfacher.

Michael

P:S: bin evangelisch getaufter Atheist

0
Kommentar von Yankors
15.06.2016, 18:32

Ich denke ich bin ein richtiger Moslem,ich bete, faste und versuche Menschen zu verstehen  und Menschen wo es noetig ist zu helfen,aber da ich nicht nach der Sharia lebe und kein Fanatiker bin, denke ich mal, das ich im Sinne dieses Maedchens einer der " nicht wrklichen Moslems " bin. Mag sein! Ich freue mich das ich , wenn auch nicht mehr in Deutschland, so doch auch in einem demokratischen Staat leben kann, der zwar seine Fehler hat, aber es gibt weder religioese noch rassische Diskriminierung.Somit ist mein Weltbild in Ordnung und im Prinzip ist mit das egal, wenn mich jemand einen" Nicht wirklichen Moslem" nennt, denn ich weiss es besser.

Tareq A.

0

Wenn sie zur IS möchte, frag ihr ob sie wirklich als Sex Objekt der Terroristen enden möchte.


Denn der einzige Sinn für Frauen im IS, ist es Soviele Kinder zu Gebären wie es nur geht.



Was möchtest Du wissen?