Betr. Warenunterschlagung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Durch das Stellen einer Strafanzeige wegen Betrug oder Unterschlagung bekommst du kein Geld wieder. Du mußt das gerichtliche Mahnverfahren (Mahnbescheid) einleiten. Wenn das durchgezogen ist, hast du einen Vollstreckungsbescheid, der 30 Jahre gültig ist.

Wenn derjenige aber kein Geld hat, bringt dir das alles nichts. Außerdem mußt du für den Mahnbescheid erstmal alle Gerichtsgebühren im Voraus bezahlen.

Und auch, wenn er eine Strafe bekommt /zB. Bewährung - hast du trotzdem kein Geld!

Was möchtest Du wissen?