Betonpfosten der Stadt umgefahren. Zahlt das die Versicherung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist ein ganz normaler KFZ-Haftpflichtschaden. Den kannst du von deiner Versicherung abwickeln lassen. Danach kannst du immer noch entscheiden, ob du den Schaden sebst zahlst, um deinen Rabatt zu retten.

Was habt ihr denn da für Polizisten. die da nicht wissen?

tintini 23.08.2012, 14:08

Das habe ich mich auf gefragt. Ist doch deren täglich Brot.

0

Hallo, ein bedenkenloses und einfaches JA. Alles, was Du bei der Nutzung Deines Kfz anrichtest, wird über die Haftpflicht des Autos abgedeckt. Mach Dir diesbezüglich keine Gedanken. Auch die Höhe der Kosten sollten Dich nicht kümmern, Du kannst es eh nicht ändern. Also: Abhaken und neuen Dingen zuwenden, die wichtiger und interessanter sind als ein solcher Schaden.

Es kommt die Versicherung zum tragen, auf dessen Kraftfahrzeug diese zugelassen war. Das kann theoretisch ein Roller, ein Traktor, oder ein PKW sein. Auf keinen fall deine Privathaftpflicht. So ein Betonpfosten mit Montage kann locker 500 Euro kosten. Ich habe mal 1985 ein Leitpfosten auf der Landstraße umgefahren (Unfall), dieser wurde mir damals mit 120 dm in Rechnung gestellt. Do solltest dich erkundigen was dich der Schaden kostet. Es kann nämlich günstiger sein wenn du den Schaden selbst aus eigener Tasche begleichst, ohne es deiner Versicherung zu melden, damit du mit den Prozenten nicht hochgestuft wirst.

Hallo,

Schäden, die Du mit Deinem Kfz verursachst, zahlt die Kfz-Haftpflichtversicherung, wenn Du Schuld bist. Genau dafür ist diese Versicherung da.

Die KFZ-Haftpflicht wäre dafür zuständig.

Das ist ein normaler Unfall mit dem Auto,das bezahlt die KFZ-Haftpflicht

Was möchtest Du wissen?