Betonbohrer versagt bei Decke. Was jetzt?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Lautstärke mit einem Mal viel größer wurde und sich auch das Geräusch beim Bohren verändert hat, Bist Du entweder auf einem besonders harten Kiesel gestoßen, oder auf einen Stahlträger.

  1. Versuch: Metallbohrer. Wenn Du etwas bohrst und dann Metallspäne an der Spitze hast, hast Du die Bewehrung erwischt. Der Bohrer ist übrigens danach so oder so Schrott, da zuviel Beton mit im Spiel ist.

  2. Versuch: neuer Metallbohrer. Sollte bei 1. nur der Bohrer stumpf werden, ist es ein Kiesel. Also ein neuer Steinbohrer her und noch mal versuchen. Allerdings 5 Sekunden bohren und dann in einem Glas Wasser abkühlen. 5 Sekunden bohren...

Irgendwann hast Du dann gewonnen. :o)

P.S.: Kannst Du evtl. mit klebbaren Haken arbeiten? Es gibt höllisch gute Zweikomponenten-Kleber (Montage-Kleber) für solche Fälle...

Danke erstmal für die Antwort!

Erkennt man denn das Eisen? Habe bereits schräg daneben gebohrt und bin wieder nicht viel weiter gekommen. Würde so ein Beton plus Bohrer vielleicht weiterhelfen?

0
@Zinko85

Beton plus-Bohrer? o.O

Hört sich für mich wie so ein überflüssiges Gimmick eines Baumarkt-Billig-Produktes an.

Ich kenne nur SDS-Plus-Bohrer, die kann man in einer normalen Bohrmaschine aber nicht benutzen...

Und das Eisen erkennst Du, weil metallisch glänzende Späne am Bohrer hängen bleiben.

Und wenn Du mit schräg bohren auch noch gescheitert bist, dann mache es lieber mit dem Klebehaken. Wenn der Putz gut ist, kannst Du dort einen Elefanten dran aufhängen. :oP

0

mit einer Hilti und entsprechendem Bohrer wäre das kein Problem

Dann bist du vielleicht auf einen Stahlträger gestossen. Hol dir lieber professionelle Hilfe. Die haben richtig gute Bohrer.

Horizontalsperre bohren?

Mit welcher Bohrmaschine / Schlagbohrer / Bohrhammer kann ich am besten

ca. 50 Löcher in eine Kalksandsteinwand bohren? Bohrdurchmesser 12 mm,

Bohrtiefe 35-38 cm, und welche Bohrer bzw .Bohrerqualität ist ratsam?

...zur Frage

Löcher im Altbau?

Hat jemand einen Tipp wie ich im Altbau Löcher bohren kann? Wenn ich bohre, wird das Loch viel größer als der Bohrer. Bohrer läuft rund. Der ganz Putz löst sich.

...zur Frage

Akku-Bohrer, Bohrhammer, Schlagbohrmaschine ... was ist nun die richtige Wahl?

Mit welchen von diesen Geräten kann ich Möbel aufbauen, Löcher in Holz und Stein bohren? Was ist der Unterschied zwischen Bohrhammer und Schlagbohrmaschine? Welche Marken/Hersteller/Geräte könnt ihr empfehlen? Blick da einfach nicht mehr durch

...zur Frage

Loch in die Decke bohren bei Beton?

Hallo,

wir versuchen vergebens ein Loch in unsere Decke zu bohren (wohnen in einem Neubau..). Nichts funktioniert... keine Bohrmaschine, auch keine Schlagbohrmaschine.. ab spätestens 5mm ist Schluss und der Bohrer schmilzt regelrecht. =/

Wir wollen nur ein Hängeregal in die Decke bekommen... Hab ihr noch nen Tipp, wie man das eventuell hinbekommt oder das Regal anders aufhängen kann?

...zur Frage

Löcher in Stahlbeton-Decke bohren?

Hallo, ich habe eine dumme Frage...ich möchte eine neue Dunstabzugshaube aufhängen. Leider kann ich die bisherigen Löcher nicht nehmen, ich muss versetzt neue bohren (Abzugshaube ist größer als die alte).

Ich hab es mit einer Schlagbohrmaschine probiert und das hat nicht geklappt. Die Decke ist eine Stahlbeton-Decke.

So jetzt zur Frage: ich habe mich schlau gemacht und gesehen, dass es mit Titan-Bohrer wohl gehen soll. Aber: ist das riskant? Ich meine, wenn da Stahlträger drin sind, würde das die Stabilität/Statik der Decke beeinflussen? Wir haben das Haus vor kurzem gekauft und der Verkäufer konnte mir dazu leider auch nichts sagen.

Auf der anderen Seite sind ja schon 4 Löcher in der Decke vorhanden, die schon jahrelang da sind.

...zur Frage

Welches Mauerwerk ist das - welche Dübel verwenden?

Ich bin neu eingezogen und muss demnächst einiges an die Wand schrauben und frage mich was ich genau für Dübel nehmen sollte. Dazu ist es ja wichtig zunächst einmal zu wissen, aus was für Material die Wände genau sind? Das EFH ist Bj 1991 ganz normaler massivbau mit Klinkerfassade und im Keller sind die Zwischenwände nicht verputzt so dass man die Steine sehen kann, Außenwände im Keller sind WU Beton. Das werden ja höchstwahrscheinlich die gleichen Steine sein wie für die Wände in den oberen Etagen.

Ich möchte als erstes eine 10kg schweres Schmiedeeiserne Garderobe aufhängen. Deren 4 Löcher zum Befestigen sind so, dass maximal 5mm Schrauben durch passen ich frage mich, ob ich da mit den einfachen S8 Fischer Dübeln mit den zwei Flügeln hinkomme?

In meiner vorigen Altbauwohnung hatte ich zunächst Tox Federspiraldübel und bin in dem bröseligen 60er Jahre Mauerwerk gar nicht zurecht gekommen aufgrund von Mitdrehen oder das die Schrauben die Dübel wieder rausgezogen haben und die S6 und S8 Fischer Dübel haben dann aufgrund der abstehenden Flügel sehr gut funktioniert.

Sollte ich hier aufgrund der scheinbar vorhandenen Holräume (siehe Fotos) lieber die Fischer SX oder Duopower nehmen? Die normale S8 werden ja eher nur für Vollstein empfohlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?