Betonblöcke (30 cm³) im Rasen - wie kriege ich die raus?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wozu in einem Stück? Brauchst du die noch?

Schweren Stemmhammer mit Spitzmeissel leihen und 10 cm vom Rand anfangend in handliche Stücke, die man auch leicht verladen und auf dem Wertstoffhof als "Bauschutt rein" entsorgen kann, zerteilen.

Z. B.bei rentas im HORNBACH-Baumarkt unter http://rentas.de/mietgeraete/heimwerken-innenausbau/bohren-meisseln/meisselhammer-stemmhammer-ca-11-kg

Viel Erfolg :-O

G imager761

Sorry - mein Kommentar bei der Antwort von BillTuer hätte eigentlich hier hin sollen, s.o.

Jedenfalls super Idee, das Ding zu zerstören - macht schließlich auch mehr Spaß als auszugraben... ;-)

0

Hi, LeonH. Wenn das Fundamente von Teppichstangen sind, haben die sicher eine Tiefe von mindestens 50 cm, eher 80, und da ist nix mit raus hebeln. Da hilft wirklich nur eine Kreuzhacke + leider das entsprechend aus zu hebende Loch. Naja, oder du gräbst sie soweit aus, dass ihr ganzer Umfang klar ist, bis in mindestens 40 Tiefe, zurrst einen Gurt dran fest und versuchst, die mit dem Auto raus zu ziehen - da darf aber keiner daneben stehen falls der G. abrutscht, lG.

Davon ausgegangen das dein Block ca. 15cm x 20cm x 50cm groß ist, dann wöge er ca. 200-300kg, und du wirklich nicht graben willst. Dann baue dir ein Dreibein aus Balken welches oben mit einer Schluppe zusammenhält. An der Schluppe befestigst du einen Flaschenzug. In dem Block befestigst du mit entsprechendem Dübel eine Kranöse und dann geht's los. Wobei der Aufwand das Ding ausgegraben und mit ein paar Kerlen herauszuheben sicher geringer ist, und wer hat schon Balken, Flaschenzug und Schluppen herumliegen.

OK - auch die anderen Antworten haben mich davon überzeugt, das Ding erstmal drinzulassen und zu versuchen, die oberen 10-20 cm zu zertrümmern. Dann Erde drauf und Gras drüber wachsen lassen.

Ich werde es erstmal mit meinem 5kg-Vorschlaghammer versuchen; falls das nicht geht kann ich mir vom Baumarkt eine stärkere Wumme leihen.

Andere Idee: Sprengstoff - hast Du da auch einen Tipp? Im Baumarkt suche ich da vergeblich... ;-))

0

Wo bekomme ich Stahlträger her

hey

 

Ich bin 16 und baue mit nem Kumpel eine Art Bunker. Wir graben im Garten ein Loch das 3 Meter tief ist und an der Oberfläche 5x2 misst. Wir sind gerade bei 2 Meter und etwas, also nähern wir uns der Fertigstellung. Nunja, ich wollte eine Art Berliner verschluss oder wie man das nennt an den Wänden machen. Dafür brauche ich aber 12-14 Stahlträger, jeweils 3 Meter lang. Wo bekomme ich die her? Ich meine, ich habe keinen Wagen mit Anhänger oder gar Traktor, also müssen die schon zu mir kommen. Wo bekommt man sowas kostenbillig?

mfg

...zur Frage

Wie baue ich ein Glücksrad?

hei (; ich müsste für ein Projekt ein glücksrad bauen. ich möchte es möglichst schlicht halten also nicht aus holz oder so. pappe wäre am besten. kann mir jemand sagen, wie ich das am besten mache? idee? anregungen? schon mal vielen dank für eure hilfe (: LG

...zur Frage

Wie lässt sich so etwas (Foto) reparieren?

Ich habe ein altes Keyboard mit Kunststoff-Tasten. Eine davon ist seit Urzeiten (20 Jahre 😄) zur Hälfte abgebrochen.

Kann mir ein Heim-/Handwerker, Modellbauer o.ä. sagen, wie diese Taste (Foto) am besten zu reparieren ist? Das Abgebrochene Stück habe ich nicht mehr, müsste also ein Stück Kunststoff anpassen oder eine ganze Taste per Negativform und Glasfasermatten neu bauen. Das klingt zwar schon nach einer möglichen Lösung, ich hätte dennoch gern eure Meinung, ob euch etwas besseres und/oder einfacheres einfällt und wir ihr vorgehen würdet.
Ich habe keine zwei linken Hände. Von daher ist alles von Zerlegen des Keyboards bis zu Glasfasermatten o.ä. drin oder was euch sonst so einfällt.

Beste Grüße und einen schönen zweiten Advent
Okka

...zur Frage

Ytong im Aussenbereich grundieren, verputzen, versiegeln?

Hallo! Ich möchte im Aussenbereich einen kleinen wetterfesten Bartresen im Eigenbau entstehen lassen. Hierzu möchte ich mal ausnahmsweise kein Holz benutzen, sondern habe mir überlegt, mit Ytong- Steinen praktisch einfach eine ca. 100 cm- Mauer zu setzen. Meine Frage ist, ob ich dafür am Grund eine Sperrbahn brauche (und was dafür genau benötigt würde) und vorallem, wie ich das Gebilde am Ende behandeln muss/soll, damit es ansehnlich und natürlich auch witterungsbeständig bleibt. Ein Gedanke war, die Mauer später mit Bruchsteinfliesen zu schmücken. Aber auch hier habe ich leider kaum Erfahrung. Kann mir jemand Tipps geben? Am liebsten ohne zu weit in das Universum des Mauererhandwerks abzudriften ;) Danke im Voraus! CtG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?