beteubung beim tattoo?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

eisspray würde nicht viel helfen.

ich hatte mal für epilieren das hier probiert: http://www.zurrose.de/produkte/sortiment/unser_Sanitaetshaus/Homecare/Kaelte_und_Waerme_zur_Therapie/2295211-detail.html

wirkt aber nicht sehr betäubend. in der apotheke hab ich auch nachgefragt ob es andere mittel für betäubung gibt. die apothekerin sagte, eine betäubung kann nur ein arzt machen und dieses mittel kann man nicht einfach von der apotheke kaufen. dann hab ich gesagt, dass ich empfindliche haut hab und meine achseln epilieren will, dass es sich aber sehr schmerzhaft anfühlt. weißt du was sie mir gesagt hat? "wer schön sein will, muss leiden!". schöne antwort von einer apothekerin nicht wahr? :D

du mustt es halt aushalten. aber autsch! ich würde es nicht tattowieren lassen.

das ist eine katastrophale stelle für ein tattoo - und momentan bei minderjährigen mädchen sehr beliebt! kein tätowierer sticht einer minderjährigen ohne einverständnis der eltern ein tattoo, und schon garnicht an einer sichtbaren stelle! ich weiß ja nicht wie alt du genau bist, aber das ist eine ganz ganz schlechte idee!!

dieses thema ist hier schon so oft und ausführlich erörtert worden, und ich hoffe, dass du in einem seriösen studio entsprechend ehrlich darüber aufgeklärt wirst.

da wirst nicht lange freude dran haben und außerdem macht das sowieso nicht jeder tätowierer:

  • bleicht extrem stark aus

  • sichtbares tattoo: massive nachteile im berufsleben, finanzieller und privater natur kommt der tätowierer nur einen tick zu tief und das kann auch dem besten tätowierer passieren, verläuft die tinte unter der haut und du hast ein leben lang blaue flecken die linien fransen aus - s.o.

  • im laufe der zeit werden die linien jedes tattoos breiter und irgendwann hast du da einen flecken, der aus der entfernung aussieht wie schmutz...

  • sichtbare stelle - vorurteile und nachteile auch finanzieller natur sind das vorgegeben, wird immer nocht mit einem knasttattoo gleichgesetzt!

aber geh erst mal in ein studio, bei jedem seriösen und verantwortungsvollen tätowierer wirst du dasgleiche zu hören bekommen, dann entscheidest letztendlich du ob du es trotzdem willst oder vernünftiger weise nicht! und klärt dich ein tätowierer nicht entsprechend auf, dann wäre ich da vorsichtig, wer weiß was der sonst noch so alles nicht macht! den eine gute und ehrliche beratung gehört für mich und in unserem tattoostudio bei jedem sichtbaren tattoo auf alle fälle dazu.

Eine Betäubung würde nicht viel bringen. Und frage vorher den tätowierer, ich weiß nicht, ob das wichtig für den ist, wenn die Haut vorher eingecremt wurde. Die Salbe hält normalerweise nicht lange genug, schließlich wird ja vorher noch angezeichnet und desinfiziert. Die Stelle ist zwar empfindlich, aber du wirst es überleben ;)

Denke mal, dass der Tätowierer es eh betäuben wird, ansonsten geh in die Apotheke und kauf dir Emla Salbe. Die betäubt die Haut, wird z.B bei kleineren chirurgischen Eingriffen verwendet.

Mich hat vorm Tätowieren nie jemand gefragt, ob ich eine Betäubung wünsche, ich kenne das so auch gar nicht, daß es angeboten wird.

Ich würde auch lieber vorher fragen, ob es okay ist, wenn Du Emla benutzt.

Generell: wenn Du Angst vor Schmerzen hast, sprich mit dem Tätowierer drüber. Die kennen das alle, daß es auch ängstlichere Kunden gibt, und sollten drauf eingehen können.

0

An dem Spruch; "Wer schön sein will, muss leiden" ist was wahres dran.

Du willst das Tattoo haben,also; Augen zu und durch!

Ich kann mir nicht vorstellen, das es betäubt wird.

gibt extra cremes in der apotheke..

Was möchtest Du wissen?