Betet ihr in der Schule und auf der Arbeit vor dem essen?

5 Antworten

Du hast ja allerhand Fragen auf Deinem Herzen.

Als erstes darf ich Dir mitteilen, dass ich ständig vor dem Essen bete, manchmal auch danach. Weshalbß

Es ist für mich nicht selbstverständlich, dass ich etwas hzu essen vor mir stehen habe. Es gibt zig Millionen Menschen, die an Hunger sterben müssen und ausgerechnet ich habe so viele und gute Sachen vor mir stehen, dass ich nur staunen kann und dann auch dankbar werde.

Und hier komme ich gleich zur zweiten Frage.

Weshalb sollte ich mich vor den anderen Menschen wegen meines Dankeschön -sagen genieren? Wenn man richtig darüber nachdenkt, dann müsste man ja stolz darüber sein, dass es einen G-tt gibt, der Dich mit reichlich guter Nahrung versorgt. Und das können doch gerne Dein Gegenüber sehen. Vielleicht wird er auch nachdenklich.

Es sieht doch viel schöner aus, wenn ein Mensch seine Hände faltet, oder auch nicht, und er sich für  das Essen bedankt, als dass jemand den Teller oder die Schüssel nimmt und sie verärgert auf den Boden wirft, weil sich nicht alles darauf befindet, wie er sich das vorgestellt hat und dann dabei noch flucht.

Dann fragst Du nach meiner Erfahrung. Nun, es gibt Menschen, aber das sind sehr wenige, die etwas schmunzeln und dich belachen ( das stört mich aber nicht), andere respektieren dich und es kommt manchmal sogar zu Kontakt mit ihnen, weil sie dich deshalb ansprechen und am nächsten Tag beten diese auch mit.

Übrigens, wenn man sich den Fluch richtig buchstabiert, dann ist das auch ein Gebet. Viele rufen ja: "verdamm mich" oder ähnlich. Sie bitten damit G-tt, auch unbewußt, dass ER sie aus SEINER Gemeinschaft verdammen möge

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen und wünsche Dir G-ttes Segen.


Nein, das machen die Muslime für uns. Die suchen ja ständig eine Gelegenheit zum beten und da paßt das gut dazu. - Man nennt das Arbeitsteilung.

Spaß beiseite! - Es wäre sicher gut, wenn auch Christen in der Öffentlichkeit öfter beten würden. Die Gesellschaft würde sich so vielleicht häufiger ihrer Abhängigkeit von Gott und seinem Wohlwollen bewußt werden, wie zerbrechlich das Leben ist und dass es auch nicht selbstverständlich ist, gesund vor einem vollen Teller zu sitzen.

Die Hektik der Zeit und die Gott- und Religions-Feindlichkeit unserer angeblich so "aufgeklärten" Gesellschaft lassen Christen jedochüberwiegend davor zurückschrecken. Und so konzentrieren sie sich lieber auf das "stille Kämmerlein" mit ihrem Gebet.

 

Hallo, manchmal bete ich vor dem Essen, manchmal auch nach dem Essen, selten mit gefalteten Händen. Doch ich werde dabei beobachtet, weil mein Gesichtsausdruck anders ist.  Gruß 

Hallo, wie ist denn dein Gesichtsausdruck, wenn ich fragen darf?

Schließt du deine Augen und betest dann in Gedanken?

Haben dich andere schon darauf angesprochen? Wie haben Sie reagiert und was hast du gesagt?

0
@Anonym88

Mein Gesichts- wie Körperausdruck ist konzentrierter. Die Augen sind auf, aber ich schaue in mich. Manche lachten leicht, doch wenn ich das erklärte, fanden sie das gut. Manchmal segne ich auch mein Essen mit einem Kreuzzeichen zum Dank für das Essen und alle, die sich damit beschäftigt haben und oder schicke den Tieren Gedanken nach.

0

Gibt die Bibel vor, ob man laut oder leise beten soll? Wie betet ihr Christen zu Gott?

...zur Frage

Wie geht man mit christlichen Menschen um?

Hi, ich bin im Sommer mit meinen Eltern aus Sachsen-Anhalt weggezogen. Jetzt mache ich gerade ein dreiwöchiges Praktikum im Krankenhaus. In meiner Schule hier gibt es Religionsunterricht aber ich gehe in Ethik, weil ich keine Religion habe. Meine Mitschüler, die Religion haben sind alle ganz normal... Religion war in meiner alten Heimat auch kein großes Thema. Das gab es bei uns nicht ... Meine Oma war evangelisch, mein Opa genau wie fast alle anderen Atheist. An meiner Praktikumsstelle, am Bahnhof und in der Fußgängerzone werde ich ständig mit Leuten konfrontiert, die mir von diesem Jesus erzählen wollen. Sie behaupten sie seien Christen. Ich finde die aber alle irgendwie schräg. Manche verweigern Blutkonserven, andere verweigern Schmerzmittel, andere essen kein Schweinefleisch und ich wurde auch schon angepöbelt, weil ich samstags einkaufen war... Gerade streiten sich zwei Patienten. Eine hat ne Perlenkette in der Hand. Die ist schon länger da. Eine Krankenschwester erklärte mir, dass sie damit betet. Die geht auch immer in die Kapelle wenn da eine Veranstaltung ist. Die andere ist erst heute gekommen und möchte aus religiösen Gründen vegetarisch essen. Die Neue hat jetzt voll den Stress gemacht, wegen dieser Perlenkette. Sie hat irgendwas von Totenkult und HureBabylon geredet und will ein anderes Zimmer. Ich dachte immer Christen sind ganz normal und nett wie die Frau mit der Perlenkette. Und ich dachte die gehören alle zusammen. Könnt ihr vielleicht Licht ins Dunkel bringen. Wie geht man mit solchen Menschen um?

...zur Frage

Was bereitet ihr euch für 8 Stunden Arbeit oder Schule vor?

Was bereitet ihr euch für den Zeitraum zu Hause zum essen zu. Ich bekomme irgendwie keinen Abwechslung rein.

...zur Frage

Katholisch werden /konvertieren?

Ich bin 15 jahre alt und bin evangelisch ! Ich ging schon als kleines Kind in einen katholischen Kindergarten. Jetzt geh ich auf eine katholische Schule und natürlich regelmäßig in eine katholische Kirche . Ich wurde auch getauft, aber ich möchte mich gerne katholisch konvertieren ! Nur weiß ich bloß nicht, wie es machen kann ? 

...zur Frage

Konfessionswechsel Wie findet so etwas statt Evangelisch-Katholisch?

für die Schule

...zur Frage

Was nehmt ihr euch zu Essen mit zur Arbeit/Schule?

Hay ich wollte euch mal fragen, was ihr so zu Essen mitnehmt wenn ihr in die Schule oda zur Arbeit geht? vllt habt ihr ja noch Ideen was lecker ist und nicht so schmiert in der Brotdose.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?