Beten während der Arbeitszeit (Ramadan)?

17 Antworten

Ich denke, wenn du mit deinem Chef offen darüber sprichst, solltest du nichts erwarten. Es gibt einige Arbeitsplätze, die eine flexible Arbeitszeit möglich machen. Aber es gibt auch einige Plätze, wo das nicht möglich ist. Hier mit "Raucherpausen" zu argumentieren, halte ich für falsch. Das würde ich nicht anbringen bei einem solchen Gespräch. Gerade nicht in der aktuellen politischen Situation. 

Religion ist Privatsache. Es gibt keinen Grund für einen Arbeitgeber, Gebetszeiten (und Raucherpausen) zu bezahlen. Auch Mitarbeiter, die Christen/ Atheisten/ Buddhisten.. sind, müssen ihre religiösen Aktivitäten auf die Freizeit beschränken. Trotzdem denke ich, du wirst eine positive Antwort bekommen, wenn du deinem Chef anbietest, dafür entsprechend länger zu arbeiten. 

VG

Nele

I "Trotzdem denke ich, du wirst eine positive Antwort bekommen, wenn du deinem Chef anbietest, dafür entsprechend länger zu arbeiten." (Zitat)

Das halte ich für ziemlich fraglich, weil dadurch

1. der Betriebsablauf gestört werden könnte, und

2. eine Ungleichbehandlung der nicht-muslimischen Mitarbeiter entstehen würde.

3
@Nightstick

Die frage ist ja ob Renguees die 15 minuten von der 1 stunde pause (die jedem zur verfügung steht!!!) Genauso wie bei den rauchern in 3× 5 minuten teilen kann damiz er/sie beten kann. Da ist doch die gleichberechtigung dabei! Falls du die frage nicht verstanden hast lies es nochmal

0
@sweetycube

Ich habe die Frage sehr wohl verstanden, und wenn Du den gesamten Thread gelesen hättetst, würdest Du erkannt haben, dass hier das Für und Wider in verschiedene Richtungen diskutiert wird!

3

Ich habe hier jetzt mal quer gelesen.

Sind denn die Raucherpausen festgelegt, oder geht jeder wann er will?
Wie wird das nachgehalten? Wird gestempelt?

Wenn ich das richtig verstehe, haben alle Mitarbeiter 1 Stunde Pause. Nur wird diese unterschiedlich verteilt.

Somit könnte ein Nichtraucher auch statt mittags eine Stunde Pause zu machen, morgens ne viertel Stunde frühstücken.

Wie werden die Pausen denn nachgehalten?

Demnach sehe ich erstmal kein Problem darin, dass du deine Pausen halt mit beten verbringst.
sofern die Pausen individuell sind..wenn jedoch die Raucherpausen zu festen Zeiten sind, wirst du höchstens zu diesen Zeiten auch Pause machen können.

Nur, jetzt habe ich auch eine Frage:
Wenn dir der islam so wichtig ist, und er an 1. stelle steht, warum lebst du dann nicht in einem muslimischen Land? Da wäre das alles doch für sich einfacher?
Warum hast du Deutschland gewählt?

Lieber faiblesse,

Die Raucherpausen sind nicht festgelegt. Jeder kann sich praktisch seine 3 mal 5 min selber einteilen wann er gehen möchte. Es gibt eine Liste wo man sich ein- und austragen kann. 

Du hast sicherlich recht, das ich es in einem islamischen Land viel leichter hätte. Aber da ich hier aufgewachsen bin und der deutschen Sprache mächtig bin und ich hier all meine Freunde und Familie habe, würde es mir sehr schwer fallen das Land zu verlassen. 

0
@Renguees

Es gibt noch ein zusätzliches Problem: Die Raucher ziehen eine Packung Zigaretten aus ihrer Tasche - die Muslime rollen den Gebetsteppich aus...

Kürzlich hat übrigens eine deutsche Universität eine bisherige Beterlaubnis wieder zurükgezogen.

0
@Nightstick

Lieber Nightstick,

Was ist daran so schlimm wenn Muslime den Gebetsteppich rollen und Raucher Zigaretten aus der Tasche ziehen? Solange dies im gegenseitigen Einverständnis geschieht und in der regulären Pausenzeit, dann ist das doch für niemanden ein Problem?

0
@Renguees

Ich persönlich bin der Meinung, dass man zum Beten grundsätzlich keinen Teppich braucht!

In einer monotheistischen Religion ist Gott (Allah) überall und jederzeit präsent - in der Hauptsache in den Herzen der Menschen.

Folglich können diese auch in jedem Augenblick zu Gott beten - ich halte die Teppich-Vorschrift daher für unsinnig!

0
@Nightstick

Lieber Nightstick,

Wenn man in der Arbeit betet, dann muss man nicht grundsätzlich ein Gebetsteppich dabei haben, ein Tuch oder eine Jacke würde normalerweise auch ausreichen. Es ist nur nicht gern gesehen, wenn man auf schmutzigem Boden betet, wo die Leute mit ihren Schuhen treten. Deswegen sollte man dann schon eher ein Gebetsteppich hernehmen.

0
@Renguees

Hallo Renguees,

ich kenne diese Vorschrift, und ich selbst habe auch nicht so gerne Hundekot auf meinem Wohnzimmerteppich.

Aber davon abgesehen, halte ich auch die festen Uhrzeiten für unsinnig - ich gebe Dir dazu ein Beispiel:

Wenn ein muslimischer Pilot abstützt, hat er Anderes zu tun, als die Gebetszeiten einzuhalten oder einen Teppich auszurollen -  aber beten kann er...

0
@Nightstick

Lieber Nightstick,

Wenn ein Muslim Pilot ist, dann kann er selbstverständlich nicht während dem Fliegen beten. Aber sobald er dann praktisch am nächsten Flughafen landet, dann sollte er seine Gebete im Hotel bzw. in der Pause machen bevor er weiterfliegt. Noch Fragen zum Gebet?

0

Ich sehe eher das Problem, dass daraus noch mehr Sonderwünsche entstehen..

Der nächste Mitarbeiter hat evtl einen Hund. Den er mit zur Arbeit bringen möchte, der muss dann auch regelmäßig raus..

Wobei, bei uns ist beides akzeptiert, rauchen und auch Hunde..

Wir haben auch Muslime, die Fasten auch, aber hab noch nie mitbekommen, dass die auch beten.. Ich glaube ich frage den Kollegen nächste mal.

Ach ich habe noch eine Frage, wie läuft das denn in muslimischen Ländern? Machen dann alle Pause zum beten?

1
@faiblesse

Lieber faiblesse,

es entstehen dadurch keine Sonderwünsche, wenn man alles in seiner regulären Pausenzeit macht, ist das doch kein Problem? Sonderwünsche entstehen erst dann, wenn man über seiner Pausenzeit hinaus gehen möchte. 

Sag bitte deinen Kollegen die fasten im Ramadan, das es GANZ WICHTIG ist 5 mal zu beten. Denn wenn sie nicht beten und nur fasten, dann ist das fasten ungültig bzw. sie hungern sich nur aus. Sag das denen bitte. Möge Allah sie rechtleiten. Viele Muslime kennen sich mit ihrem Glauben kaum aus.

Nein. In muslimischen Ländern gibt es sehr viele Moscheen. Wenn eine Moschee direkt neben dem Laden ist, dann schließen die Geschäftsführer kurzerhand den Laden und gehen 5-10 min beten. Danach geht die Arbeit ganz normal weiter. Und wenn keine Moschee ist, dann beten Muslime in ihrem Laden schnell, wenn keine Kunden da sind.

0

"es entstehen dadurch keine Sonderwünsche, wenn man alles in seiner regulären Pausenzeit macht, ist das doch kein Problem?"

Da ist ja auch kein Problem.
Aber die reguläre Pausenzeit wird vom Arbeitgeber vorgegeben. Oder zumindest der Zeitraum, in dem die Pause gemacht werden muss.

Bei uns zB müssen wir zwischen 12 und 14 Uhr mindestens eine halbe Stunde Pause machen.

Sobald du aber beten möchtest, wann du möchtest, ist es ein Sonderwunsch.
wenn dir das genehmigt wird, kann das zu mehr Sonderwünschen führen.
So meinte ich das.

Niemand hindert dich daran, in der regulären Mittagspause zu beten.

1

Es ist doch im Ramadan kein Problem, die Gebetszeiten einzuhalten. Die Zeiten liegen so weit auseinander, dass du immer die möglichkeit hast in einer Pause zu beten.

Das mit deinem Chef ist ganz einfach. Du bittest Allah, dass er dich unterstützt bei dieser Aktion. Dann gehst du zu deinem Chef und fragst ihn einfach. Überlege dir vorher, was er antworten könnte und denke über deine Antworten dazu nach. Also etwa so: Dein Chef sagt, wie soll das gehen. Dann sagst du.......überlege dir eine passende Antwort dazu. Das mache mit allen fragen, die dein Chef haben könnte.

Sollte er dir kündigen, dann gibt dir Allah etwas besseres. Das ist kein Problem, wenn du etwas nur wegen Allah tust.

Könnt ihr mir bei meinen Sünden im Bezug zu meiner Religion helfen?

Hallo Leute,

Ich habe eine Frage an euch Muslime hier, die mich sehr belastet. Ich habe vor einiger Zeit angefangen zu beten, 5 mal am Tag, ich habe versucht alle Gebote und Verbote einzuhalten und das ging auch eine Zeit lang gut so. Ich hatte ein wunderschönes Gefühl zu Allah gehabt beim Beten. Ich war süchtig nach dem Beten, also sprich ich hab mich immer aufs nächste Gebet gefreut und hab jedes Sunna (freiwillige Gebet) verrichtet. Fasten an Ramadan war auch wunderbar. Allah hat mir genug Kraft gegeben das auszuhalten, auch in der Arbeit.

Leider habe ich seit einigen Tagen angefangen stark zu sündigen, hat unter anderem was mit Facebook zu tun. ich verrate jetzt nicht genau was. Ich habe Reue Gebet immer wieder gemacht und bin trotzdem zu der Sünde zurückgekehrt. Sprich ich hab mich selbst verarscht eigentlich mit der Reue, weil ich es nie eingehalten habe. Das hat sich dann wie eine Schleife hingezogen mit den Sünden und auch beim Gebet spüre ich ein gaaanz hässliches Gefühl, irgendwie als ob ich so kein bock mehr hab zu beten, obwohl das nicht von meinem Herzen kommt dieses Gefühl. Also dieses schöne Gefühl ist weg, kommt wahrscheinlich daher weil ich mich so schlecht fühle wegen den begangen Sünden.

Aufjedenfall war ich heute beim Freitagsgebet und hab mich dann schlecht gefühlt, als ich den Vortrag des Imams gehört habe, weil ich mir wie ein Heuchler vorkam. Noch dazu als er dann gesagt hat, das der Tag des jüngsten Gerichts ein sehr sehhhr schlimmer Tag sein wird und Allahs Strafe brutal sein wird für die Sündiger, bin ich noch mal tieef in mich reingegangen und habe nur den Kopf geschüttelt über mich selbst, warum ich das und das getan habe und von der Sünde nicht ablassen konnte.

Ich habe jetzt Facebook deaktiviert, weil es wie eine Droge für mich war, hab den ganzen Tag nur mit Facebook verbracht und mich zu etlichen Sünden verleiten lassen.

Meine Hauptfrage ist jetzt, wird mir Allah noch ein aller aller letztes mal meine begangenen Sünden verzeihen, auch wenn ich schon öfters Tauba (Reue) gemacht habe? Ich weiß nicht mehr wie ich mich entschuldigen soll, weil ich öfters um Vergebung gebeten habe und das dann wieder gemacht habe. Aber ich hab mich jetzt bombenfest entschlossen diese Sünden nicht mehr zu machen. Und wenn ich weiterhin dieses schlechte Gefühl habe die nächsten Wochen, heißt das dann das mir Allah nicht verziehen hat?

Es ist mir halt extrem peinlich vor Allah, mich nochmals zu entschuldigen, weil ich es so oft gemacht habe. Aber ich hab mich jetzt FEST entschlossen wieder religiöser zu werden und das dann auch dauerhaft, auch wenn ich am Anfang leiden werde. Ich hab mich von all meinen schlechten Freunden getrennt usw. Also ich hab ein paar Schritte eingeleitet zur absoluten Religiösität.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und mich wieder ermuntern. Vielen Dank.

...zur Frage

In Schule beten oder Gebet nachholen?

Wenn ich während den Gebetszeiten in der Schule bin, muss ich die am besten dann in der Schule beten oder kann man dir auf nachholen denn man verpasst die Gebete ja nicht freiwillig? Danke

...zur Frage

Der Verlauf und die Gebete während des Ramadan?

Selamu aleykum liebe Geschwister Ich wollte hier mal fragen ob man beim fasten im Ramadan noch zusätzliche Gebete beten muss neben den 5 fard gebeten und den Sunna gebeten ? Zum Beispiel das fajr gebet ist ja um 2:56 Uhr danach darf man ja noch essen bis zur Morgendämmerung und muss man dann nochmal beten ? Ich bin vor einem Jahr konvertiert deswegen frage ich. Ich danke euch jz schon mal für eure Antworten. Möge Allah unser fasten annehmen.

...zur Frage

Warum sind viele Muslime so streng und perfektionistisch?

Alles muss 150%ig stimmen, Gebetszeiten, keine Beziehung vor der Ehe, ungültige Gebete, wie musst du aussehen, Bart, Kopftuch, wer nicht fastet ist kein Muslim, wenn du während der Arbeit nicht beten darfst, sollst du den Job kündigen etc. Hat Allah Sklaven erschaffen? Haben die Muslime Angst?

...zur Frage

Islam Gebet auf deutsch Allah

Salam Geschwister ich habe eine frage kann ich die pflicht gebete auch ihn deutsch sagen oder muss ich sie in arabisch sagen weil allah ist auch allwissend also versteht auch deutsch eigentlich also kann ich auch auf deutsch beten

...zur Frage

Ist Ramadan gut zum Abnehmen?

Ich habe einen arabischen freund er Moslem ist und beim Ramadan mitmacht. Er hat mir gesagt, dass er im Fastenmonat minimum3-4 Kilo abnimmt.

Ich bin ein weltoffener Mensch und habe Interesse an verschiedenen Religionen und Kulturen.

Nun überlege ich mir ob ich als Christ im Fastenmonat Ramadan mitmachen soll. von 04:00 bis 21:00 darf man nichts essen und trinken.

Am Ende darf man auch aber nicht viel essen.

Dann nimmt man ab. ich habe auch Interesse an Buddhismus und habe in meinem letzten Thailand Urlaub für Thai Buddha gebetet.

Vielleicht bekomme ich auch vom Gott Plus Punkte weil ich beim Ramadan mitgemacht

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?