Betazerfall - Masse (wird mehr = unmögl.)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich habe es dir eh schon geschrieben, aber wenn du mir nicht glaubst....

Ekin = m(C14) - { [m(N14) - m(e)] + m(e)] = m(C14) - m(N14) > 0

erklärung: die massen die du für C14 und N14 findest (14.003242 u und 14.003074 u) sind atommassen, das heißt für ein ganzes (neutrales) atom, und damit inklusive 6 elektronen für C14 und 7 elektronen für N14. die masse des enstehenden N14 (mit 6 elektronen so wie das C14) ist also um eine elektronmasse leichter als die hier angegeben (atomare bidungsenergie, weche von der größenordnung von eV ist, kann vernachlässigt werden). dies kürzt sich genau mit der masse des beim zerfall enstandenen elektron, sodass die frei werdende kinetische energie der zerfallsprodukte eben der differenz der atommassen von C14 und N14 entspricht. und diese ist größer 0.

McBaumwolle 01.07.2017, 06:13

Danke, dass du es noch mal geschrieben hast, irgendwie hab ich es vorhin übersehen.

Dann kann ich beim Beta (-) Zerfall also immer die Elektronenmasse vernachlässigen (beim Endprodukt), da sich die Ordnungszahl ja immer im 1 erhöht, oder?

Danke schonmal für deine Geduld nochmal

Matthias

0
Reggid 01.07.2017, 13:18
@McBaumwolle

wenn du atommassen verwendest, beim beta-minus zerfall und beim electron capture ja.

beim beta-plus musst du zweimal die elektronmasse abziehen.

1
McBaumwolle 01.07.2017, 17:09
@Reggid

Eins noch, dann bin ich weg:

Wikipedia: Pb-214 zerfällt (Beta-) in Bi-214. E=1,024MeV

Ich: E=1,019MeV

Manchmal stimmt es genau und manchmal nur um ein paar stellen nicht. (Ich nehme aber immer die selben Angaben)

LG

0
McBaumwolle 02.07.2017, 17:33
@McBaumwolle

Sind das einfach nur Rundungsfehler bzw. Nachkommastellen, die bei mir fehlen (in den Angaben)?

0

Wie kommst Du darauf, dass ¹⁴N + e¯ zusammen bereits schwerer wären als ¹⁴C?

Das ist natürlich nicht der Fall, sonst könnte der Zerfall nicht stattfinden.

Zum Einen ist ein Neutron nicht genauso schwer wie ein Proton, sondern deutlich schwerer. Ich habe mal gelesen, dass Proton habe 1827, dass Neutron 1836 Elektronenmassen.

Bleiben noch 8 Elektronenmassen für das Antineutrino (ν̅) und Energie.

Außerdem ist es zur Berechnung der Masse eines Atomkerns allenfalls eine erste Näherung, die Protonen- und einfach zu addieren. Du musst die Bindungsenergie berücksichtigen.

McBaumwolle 01.07.2017, 06:14

Jip, ich hap eine Potenz übersehen (leicht oberpeinlich)

Aber danke für die Antwort :D

Matthias

0
SlowPhil 01.07.2017, 11:59
@McBaumwolle

Eine Potenz? Vielleicht eher einige Nachkommastellen, wenn es um die Neutronen- und Protonenmassen geht.

Die Hochzahlen an Elementsymbolen sind jedenfalls keine Exponenten, sondern Nukleonenzahlen.

Diese 1836 (für's Neutron) oder 1827 (für's Proton) Protonenmassen habe ich aus der Erinnerung, ich weißt nicht genau, ob es stimmt. Die Differenz ist aber so groß, dass freie Neutronen spontan zu Protonen, Elektronen und Antineutrinos zerfallen und dabei noch eine Menge Energie freisetzen.

1

Und ich komm einfach nicht drauf, wie ich die Masse von Atomen berechnen soll. Alles was ich rauskrige ist um ein paar stellen falsch :/

Was möchtest Du wissen?