Betäubungsmittel Unverträglichkeit bei Katzen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es gibt verschiedene Betäubungsmittel, welches genau verwendet wurde, kann Dir doch nur Dein Tierarzt sagen.

Zu Erbrechen kommt es manchmal, meistens ist es aber dann nur Speichel, wenn der Besitzer vorher darauf geachtet hat, daß das Tier auch nüchtern ist. Der Husten kann streßbedingt sein. Tiere wissen ja nicht, weshalb sie sich plötzlich nicht mehr wohl fühlen oder sich bewegen können, wir Menschen beiben dann ruhig liegen und atmen durch.

Ich rate immer dazu, Katzen nach einer Narkose nicht aus dem Transportbehälter zu lassen, sondern sie an einem ruhigen, nicht zu kühlen oder zu warmen Ort, abgedeckt zu deponieren. Abends kann man etwas Wasser anbieten, dann über Nacht im verschlossenen Korb (ohne Wassernapf) ausschlafen lassen. Dann sind die Nachwirkungen der Betäubung nahezu völlig verschwunden.

Was möchtest Du wissen?