Betablocker kann das davon kommen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
ich bin antriebslos, keine Kraft mehr, leichter Dauerschwindel usw.

das sind "Startschwierigkeiten" bei der Einnahme von Bisoprolol. Durch die Tabletten bekommst Du einen ungewohnt niedrigen Blutdruck, wodurch Du müde und schlapp wirst. Das legt sich in etwa 4 bis 6 Wochen.

Sprich das aber auf jeden Fall beim nächsten Arztgespräch an.

Alex

Also auch bei einer so kleinen Menge wie 1,25mg. Ok Danke für die Antwort,

0

Was du beschreibst sind klassische Nebenwirkungen eines Betablockers. Die Dosis ist sehr niedrig angesetzt, du solltest dich bald besser fühlen.

Bisoprolol gehört zu der älteren Generation der Betablocker- evtl. hilft dir ein Wechsel. Gute Erfahrungen gibt es mit einem Nachfolger- Nebivolol.

Kann man da ungefähr also 4-6 Wochen sagen, wie ich schon gehört habe.

0
@Landauerkegler

Teste es aus, jeder reagiert anders- statistische Werte geben nur eine Richtung an. Wichtig ist das deine Rhythmusstörungen verschwinden und du mit Betablocker normal belastbar bleibst.

0

Ja das kommt bestimmt davon, weil der Blutdruck dadurch gesenkt wird.

Herzmuskelentzündung oder unnötige Angst?

Hallo zusammen,

vorab etwas zu mir: ich bin 22 Jahre alt, rauche, bin weiblich, leicht übergewichtig, und nehme jeden Morgen (seit paar Monaten)Bisoprolol 2,5 mg, da mein Ruhe Puls bei 114 war. Durch den Betablocker ist mein Puls auf ca 80 runter.

Letzte Woche Mittwoch bekam ich einen Hautausschlag im Schulter und Nackenbereich mit heftigem Niesen und dachte mit Ok ich bin bestimmt gegen Pollen oder sonstiges Allergisch. Habe dann Cetirizin genommen aber es wurde nicht besser. Nase ging komplett zu und habe auch starken Husten dazu bekommen. Meine neue Vermutung lag dann bei einer Erkältung. Die letzten Tage kam ziemlich heftige Übelkeit hinzu (ohne Übergeben) und starker Schwindel. Die Übelkeit ist verschwunden aber der Schwindel ist noch ziemlich heftig. Habe gestern Abend meinen Puls im liegen gemessen und siehe da er lag bei 57!!! Ich war ziemlich erschrocken, da ich einen so niedrigen Puls von mir nicht kenne. Auch tagsüber liegt er seit heute bei ca 70-75. Hin und wieder habe ich auch ein brennendes Gefühl zwischen der Brust bzw in der linken Brust. Habe dann mal etwas nach gegoolt (ja ich weiß sollte man nicht) und bin auf die Herzmuskelentzündung gekommen. Mein Arzt meint das es vielleicht am Betablocker liegt und ich soll jetzt morgens nur noch eine halbe nehmen. EKG wurde auch gemacht und Puls lag bei 72. Blutdruck war auch super. Bin ziemlich verunsichert ob es wirklich nur an den Betablockern liegt oder ich vielleicht doch nicht eine Herzmuskelentzündung habe. Was meint ihr dazu? Hat vielleicht jemand Erfahrung damit oder kennt dieses Gefühl? Mich beunruhigt das ganze sehr.

Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?