Sind Betablocker im Blut nachweisbar?

9 Antworten

hi,
ich glaube nicht, daß bei einer 'standard'-blutentnahme jemand nach dem b.blockern suchen würde. schließlich wollen die ja die schilddrüse checken, ob da was is..

ich könnte mir aber vorstellen, daß du morgens (i.d.r. 8:00h) zum doc gehst und danach erst die b.blocker nimmst. derartige medikamente wirken normalerweise in ca. 40 - 45min..- insofern..

check it out..

Leider gehe ich erst nachmittags, sprich nach der Prüfung zum Arzt. Für FT3 muss man nicht nüchtern sein...

0

Nun mach dir mal keine Sorgen, es ist ja nicht verboten, mal eine Tablette Bisoprolol zu nehmen. Schaden wird dir das nicht, und es ist ja auch keine Droge, kein Beruhigungsmittel und kein Betäubungsmittel.

Betablocker dämpfen nur die körperlichen Symptome des Lampenfiebers: Das Herzklopfen, das Zittern, das Schwitzen. Der Kopf bleibt klar.

Du kannst bei der Blutentnahme ruhig sagen, dass du an diesem Tag eine solche Tablette genommen hast.

Sicher ist ein Betablocker für 10-16  Stunden im Blut nachweisbar, aber das gehört nicht zur Routinebestimmung. Bei dir wird wahrscheinlich nur der TSH Wert, ggf auch noch T3 und T4 bestimmt.

Ja genau, und halt noch Kalium, Eisen etc. weil ich durch die Schilddrüse Vitaminmängel habe...

0

Betablocker-->Herzstillstand?

Kann man durch einen mit Betablockern entstandenen Herzstillstand, also zum Beispiel durch eine Überdosis wieder reanimiert werden? Also ist das möglich oder ist das Herz da für immer Tod oder so ähnlich? Angenommen eine Person nimmt zu viel Betablocker die die Betarezeptoren im Herz senken, verlangsamen etc. darauf hin bekommt der jenige einen Herzstillstand (ist das so überhaupt möglich durch die Medikamente einen zu bekommen?) sofort wird die Reanimation gestartet erstmal durch Herzdruckmasage. Fängt das Herz dann wieder an zu schlagen oder wie hoch ist da die Wahrscheinlichkeit und wenn die Herzdruckmasage erfolglos war und man später defibrilliert wird schlägt es dann wieder weiter? Oder ist es nach einer kleinen Überdosis an betablockern mit herzstillstand vorbei?

Mfg Danke.

...zur Frage

Benzos nachweisbar bei normaler Blutuntersuchung?

Bekomme morgen Blut abgenommen und würde gerne vorher eine Tavor einschmeissen, weil ich schon bei dem Gedanken daran panisch werde. Weiß jemand, ob die das bei einem normalen Blutbild sehen können?

...zur Frage

wie niedrig darf der Puls mit Betablockern sein?

Hallo, ich nehme seit 1 Monat Betablocker. Der Blutdruck ist "normal" (125/75) geworden, mein hoher Puls (bedingt durch Angst und Aufregung) ist nun von durchschnittlich 100 auf 50-60 tagsüber gesunken. Ist dies noch im normalen Rahmen ? Ich messe mehrmals täglich, meist ist er bei 55 (bei Schreibtischarbeit). Schwindlig ist mir meistens, aber das war vorher auch oft so (und sogar der Grund meines Arztbesuches). EKG und Blutwerte waren in Ordnung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?