Besuchte Internetseiten herausfinden über z.B. den Provider?

4 Antworten

Provider geben nur staatlichen Stellen und der Contentmafia Daten raus. Die eigenen Daten bekommt man als Anschlussinhaber natürlich nicht -- wegen Datenschutz. Von dieser Seite droht also keine Gefahr wegen Deinem Besuch auf Schmuddelseiten.

Andererseits kann man problemlos die Rechner im Netz entsprechend überwachen, wenn man Ahnung von Routing und Netzwerken hat. Einen Browserverlauf braucht man dazu nun wirklich nicht. Das geht z.B. mit einem transparenten Proxy viel eleganter...

Ich glaube, solange Du keine kostenpflichtigen Seiten besucht hast, die dann auf der Rechnung des Providers auftauchen, lässt sich da nichts nachvollziehen. Leider bin ich mir da nicht sicher und hoffe, es antwortet jemand, der sich wirklich damit auskennt, würde mich auch mal interessieren.

Wenn der Hausherr den Router gut konfiguriert hat, dann kann er das :) ... und Microsoft liefert kostenfrei ein Spielzeug, mit dem das ganz leicht geht.

Was möchtest Du wissen?