Besuchstag

3 Antworten

Ja, das kannst du von ihm verlangen. Du könntest auch den Umgang mal absagen wegen dieser Familienfeier, denn das ist ein wichtiger Grund. Wichtig ist nur das du ihm einen akzeptablen Erssatztermin anbietest. Wichtig ist auch das du solche Ausnahmen rechtzeitig ankündigst, auch um den Vater nicht zu verärgern oder vor vollendete Tatsachen zu stellen. Was du auch nicht ausser Acht lassen solltest ist der Wunsch des Kindes. Möchte er zu dieser Feier gehen? Kinder finden es oft langweilig auf solchen Feiern....in dem Fall könnte er auch zum Vater gehen. Du solltest hier nicht deinen Wunsch in den Vordergrund stellen das du ihn gerne dabei haben möchtest. Aber wie gesagt wenn du und dein Sohn euch einig seid dort hin zu gehen ist es kein Problem und verletzt auch nicht die Umgangsregelung, es ist dann eine wichtige Ausnahme.

Grundsätzlich muss der Elternteil die Kosten tragen, der das Besuchsrecht warnehmen will. Allerdings muss der andere Elternteil ihm da auch entgegen kommen. Da es sich bei der Geschichte ja um ein einmalige Situation handelt und du ihm ansonsten entgegen kommst (?) wird es wohl zumutbar sein.

Das ist zumutbar. Es ist sogar zumutbar, dass der Umgang wegen der Familienfeier verschoben wird.

Was möchtest Du wissen?