Besuchsrecht:Holen und bringen des Kindes?

5 Antworten

Ich hoffe, ihr habt euer Kind lieb genug, um euch darüber nicht zu streiten. Abholen oder Bringen lassen, bei dem kurzen Weg doch egal.

Eine rechtliche Verpflichtung gibt es dazu nicht. Aber als Vater sollte es Dir doch wert sein, wenn Du Dein Kind/er sehen möchtest, sie auch abzuholen und wieder nachhause zu bringen. Stell Dir vor, sie würden bei Dir leben, dann müsste die Mutter die Kinder abholen und wieder zurückbringen.

Natürlich gibt es eine Umgangspflicht!

§ 1684 Umgang des Kindes mit den Eltern (1) Das Kind hat das Recht auf Umgang mit jedem Elternteil; jeder Elternteil ist zum Umgang mit dem Kind verpflichtet und berechtigt.

0
@JoeGranato

Es gibt aber keine rechtliche Verpflichtung dabei, dass es immer der Vater ist, der das Kind abholt und darum geht es in der Frage...
Ob immer die Mutter bringt oder der Vater holt oder 50/50 oder 70/30 oder, oder, oder, so etwas kann man frei vereinbaren.

0
@Ellwood

Der Umgangsberechtigte trägt die Umgangskosten, also auch die Fahrerei. Nix mit 50/50! "Umgangsberechtigter" KANN auch ne Frau sein.

0

Ich nehme mal an, dass Deine Frage eher rein rechtlich zu verstehen ist und stimme daher nicht in den Chor der empörten Eltern ein. Mach 150 km draus, und Du erntest die gleiche Empörung!

Ich wiederhole meine Antwort von anderer Stelle: Rechtlich gesehen hast Du die Pflicht als Umgangsberechtigter, die Kinder zu holen und zu bringen. Unfair ist nicht die Frage, Gesetze sind nun mal keine Maßanfertigung. Aber Du hast Recht, das Vater-Kind verhältnis gewinnt, wenn die Mutter auch mal fährt. Dadurch zeigt sie dem Kind, dass von ihr der Umgang auch gewollt ist (Das ist meiner Meinung nach die modernere Variante).

Kindergeld für Ausländer,wenn die Mutter mit dem Kind im Ausland lebt

Kann man der Vater des Kindes oder sogar die Mutter(im Ausland) deutsches Kindergeld bekommen,wenn die Mutter mit das Kind im Ausland wohnt und geschieden von der Vater(nicht Deutscher) des Kindes ist,aber der Vater in Deutschland lebt,arbeitet und Steuer bezahlt.

...zur Frage

Wann Steuerklasse wechseln bei Scheidung?

moin moin ✌🏻

Meine beste Freundin ist verheiratet und hat einen Teilzeitjob und ist somit in der Steuerklasse 5 und ihr Mann verdient besser bzw mehr und ist in der Steuerklasse 3. Wenn sich die beiden scheiden lassen würden und sie zieht aus dem Haus aus - kann sie dann ihre Steuerklasse im Trennungsjahr ändern? Weil sie hätte ja in einer besseren Steuerklasse ja mehr Geld, was sie ja auch dringend bräuchte, wenn sie eine eigene Wohnung etc brauch. Oder wie läuft das dann? Danke schonmal 😊✌🏻

...zur Frage

Nachteile Einer Zwangheirat?

Mir fällt außer Unterdrückung nichts ein ...

...zur Frage

Getrenntlebende Eltern bringen und abholen wie geregelt?

Darf die Mutter sich weigern, das Kind an 2 Tagen an Sonntagen im Monat wo das Kind bei mir dem Vater zu besuch ist abzuholen ? Fahrminuten 20 min

...zur Frage

Das Kind einfach wegnehmen?

Bin vom Vater getrennt,gemeinsames Sorgerecht,wohnte 1 Jahr nach der geburt des Kindes beim Vater,100 km Entfernung,weil er finanzell total überlastet war,keine briefe aufmachen etc...zu meiner Mutter gezogen.Es ist Platz für alle.Meine Mutter wird langsam ein Pflegefall.Aber wir sind alle gut versorgt.Kind kommt jetzt in die Schule.Meine frage könnte der Vater mir nun das Kind wegnehmen,wenn er mitbekommt das die Oma ein pflegefall wird ?

...zur Frage

Vater das Kin vorenthalten?

Wäre es eine Straftat, wenn die Mutter dem Vater des Kindes den Umgang mit dem Kind untersagt, nur weil sie nicht will, dass das Kind Kontakt zum Vater hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?