Besuchsfrist Verwandte wg Obdachlosigkeit?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als Besuch gilt ein Aufenthalt bis zu 6 Wochen. Besuch bedarf weder der Anmeldung noch der Erlaubnis,

Deine Großeltern können dich als Untermieter aufnehmen mit einem entspr. Mietvertrag, müssten aber ein Zimmer für sich behalten.  Die komplette Untervermietung der ganzen Wohnung wäre unzulässig sondern unerlaubte Gebrauchsüberlassung an Dritte mit der Möglichkeit der fristlosen Kündigung der Wohnung seitens des Vermieters. Die Untervermietung bedarf der Zustimmung des Vermieters. Die dürfte hier mehr oder weniger Formsache sein. In den 6 Wochen Besuchszeit dürfte das geklärt bzw. geregelt werden können.

Bis zu 3 Monaten kann man jemanden als Besuch bei sich aufnehmen - der Hausmeister macht sich wichtig !!

Kommentar von albatros
10.07.2016, 00:13

... 6 Wochen!

0

Gesetzlich dürftest Du nur eine Woche bleiben? Wie kommst Du denn darauf?

Du kannst bleiben, solange Du willst, wenn Deine Großeltern damit einverstanden sind, mindestens aber 6 Wochen.

Solange gilt man als Gast, danach eventuell als Untermieter, aber auch das kann der Vermieter nicht verbieten, denn Du bist ja kein Fremder, die Mieter der Wohnug sind ja Deine Großeltern.

http://www.berlin.de/special/immobilien-und-wohnen/mietrecht/3183720-739654-besuch-in-der-wohnung-wie-lange-darf-er-.html

Kommentar von albatros
10.07.2016, 00:13

Konfus und inkorrekt. Da hast du was ganz toll mißverstanden.

0

Hoffe, das hilft Dir weiter

Nach § 553 BGB kann
der Mieter die Erlaubnis des Vermieters verlangen, einen Teil der Wohnung einem
Dritten zu überlassen, wenn daran ein berechtigtes Interesse des Mieters besteht

http://www.anwaltonline.com/tips/besuch.html

Kommentar von Name3hoch3
09.07.2016, 20:05

An genau diesen Punkt solltest du dich halten, Bukalemun.

Essentiell ist der Teil 1 des Paragraphen:

"Entsteht für den Mieter (=Deine Großeltern) nach Abschluss des Mietvertrags ein berechtigtes Interesse, einen Teil des Wohnraums einem Dritten (=Dir) zum Gebrauch zu überlassen, so kann er von dem Vermieter die Erlaubnis hierzu verlangen. Dies gilt nicht, wenn in der Person des Dritten ein wichtiger Grund vorliegt, der Wohnraum übermäßig belegt würde oder dem Vermieter die Überlassung aus sonstigen Gründen nicht zugemutet werden kann."

Das heißt deine Großeltern sollten sich rechtzeitig mit dem Vermieter in Verbindung setzen.

2

Was möchtest Du wissen?