Besuchervisum für mein Mann

4 Antworten

nächstes jahr wollten wir erst endgültig zusammen ziehen ob in Tunesien oder Deutschland wissen wir noch nicht.

Genau diese Frage zunächst klären; das entscheidet ob ihr eine Familienzusammenführung machen müsst; die Ehe muss auch in Deutschland Rechstgültigkeit haben, oder ob für Besuchszwecke ein Visa ausreichend ist. http://www.tunis.diplo.de/Vertretung/tunis/de/01/Visabestimmungen/Visabestimmungen.html

Der kommt sicher nach Deutschland!

Das war nicht die Frage, wenn du mir nicht auf meine frage antworten kannst dann brauchst du garnichts schreiben, Danke!!

0

Als Tourist benötigt er:

Ein ausgefülltes Antragsformular, welches er in Tunis bei der deutschen Botschaft bekommen kann

Einen Reisepaß, der noch mindestens 6 Monate lang gültig sein muß.

Eine Verpflichtungserklärung des Deutschen, zu dem er reisen will und die die maximale Aufenthaltszeit festlegt.

In dieser Verpflichtungserklärung bestätigt der Deutsche, über genügend Wohnraum und Einkommen zu verfügen, um einen Gast einzuladen (maßgeblich ist hier, grob gesagt, der Sozialhilfesatz plus Miete).

Er verpflichtet sich außerdem, dem deutschen Staat (jedoch nicht Firmen oder Privatleuten!) alle Auslagen zu ersetzen, die womöglich für die eingeladene Person aufgewendet werden müssen (z.B. bei Unfall, Krankheit, krimineller Aktivität, etc.).

Da dies eine sehr weitreichende Erklärung ist, die den Einlader mit mehreren tausend Euro belasten kann, sollte eine Verplfichtungserklärung nur nach sehr genauer Überlegung abgegeben werden.

Versicherungsbestätigung über eine Krankenversicherung für Europa mit einer Deckungssumme von mindestens 30.000 Euro für die Dauer der beabsichtigte Reise.

Eine solche Versicherung kann der Eingeladene in Tunesien bei jeder Versicherung für sich selbst abschließen. Sie kann auch vom Einlader in Deutschland bei einigen Versicherungen für den Gast abgeschlossen werden und kostet in beiden Fällen je nach Gesellschaft etwa 50-100 Euro für 3 Monate.

Eine Reservierungsbestätigung für den Flug oder die Fährenfahrt von und nach Tunesien.

Es wird keine Buchungsbestätigung, sondern lediglich eine unverbindliche Reservierungsbestätigung verlangt - die Reise kann also auch mit einem anderen Verkehrsmittel stattfinden oder später angetreten werden, sie muß allerdings in dem Zeitraum liegen, für den das Visum ausgestellt wird (maximal 3 Monate).

Unterlagen über sein Arbeitsverhältnis, Einkommens- oder Vermögensverhältnisse, etc., sowie eine Erklärung, weshalb die Reise angetreten wird.

Diese Unterlagen entscheiden hauptsächlich über die Erteilung oder Nichterteilung des Visums, denn der Sachbearbeiter bei der Deutschen Botschaft muß aufgrund dieser Unterlagen entscheiden, ob der Tunesier wirklich nur eine Besuchs- oder Urlaubsreise antritt, nach der er wieder nach Tunesien zurückkehren wird, oder ob er womöglich diese Reise nur deshalb antritt, um anschließend in Europa zu bleiben (illegaler Aufenthalt in Deutschland oder einem anderen Land).

Insbesondere, wenn jemand keinen dauerhaften Arbeitsplatz, kein Vermögen (Haus, Unternehmen, Geschäft, größeres Guthaben auf Bankkonto) und keine wesentlichen Familienbindungen (Ehegatte, Kinder) in Tunesien hat, wird vermutet, daß die "Rückkehrbereitschaft" nach Tunesien nur gering und die Wahrscheinlichkeit, in Europa zu bleiben (und dort Arbeit zu suchen oder unterzutauchen), dagegen sehr hoch ist - und das Visum wird dann verweigert.

60 Euro Gebühren (Barzahlung in Dinar zum Tageskurs)

Aufgrund dieser Unterlagen kann die Deutsche Botschaft nun ein Touristenvisum für die mehrfache Einreise in die "Schengen-Staaten" (das sind mehrere europäische Staaten, zwischen denen keine regelmäßigen Grenzkontrollen stattfinden) ausstellen.

Das Visum kann ohne die Angabe von Gründen verweigert werden - dagegen kann sich der Tunesier dann zwar mit einer "Remonstrierung" (eine Art Widerspruch) zur Wehr setzen, was aber unter Umständen den ganzen beabsichtigten Zeitplan durcheinanderbringen kann und die es keineswegs gewährleistet, daß das Visum am Ende doch erteilt wird.

.

Die Hürden für einen Familiennachzug nach Heirat (ihn nehme an dort) sind noch viel höher.

.

Also wird das wohl eher so sein, Du wirst nächstes Jahr in Tunesien wohnen müssen, da die Hürden hier sehr hoch sind.

Damit wirst Du nach dortigen Recht leben, als Frau sein Eigentum werden und Du wirst sehen, erinnere Dich an meine Worte, nur kurz darauf wird er Dich auch als Eigentum betrachten und auch so behandeln.

Dein mitgebrachtes Eigentum wird sein Eigentum sein, er wird in Zukunft darüber entscheiden, nicht mehr Du. Du wirst das kleine Licht sein, das ihm und seiner Familie ausgeliefert sein wird.

Solltest Du eines Tages genug haben, wirst Du Deine Kinder nehmen und ausreisen wollen.

Wenn er Dich nicht daran hindert, kannst Du gehen, aber nach dortigen Recht entscheidet er, wo die Kinder leben werden und Du wirst Dann wohl ohne Kinder fahren müssen. Du wirst keine einzige Chance haben, Deine Kinder danach jemals wieder zu sehen.

Merke auf, bedenke am Anfang bereits das Ende - und das verheißt in diesem Fall nichts Gutes. Überlege also bitte genau, leidenschaftslos, emotionslos, auf rein logischer und faktischer Basis, auf was Du Dich da einlässt, bevor Du dich drauf einlässt - denn Liebe macht blind.

Viel Glück.

Scheidung von einem Tunesischen Mann

Kann mir jemand weiter helfen..... Also er ist Tunesier und er war noch nicht in Deutschland. Die Ehe ist auch nicht legalisiert! Da er sich nicht drum kümmert das wir in Tunesien geschieden werden.....MUSS ich mich nun drum kümmern. Weiss jemand wie das ablaüft....brauche ich nen Deutschen Anwalt oder muss ich nach Tunesien um es auf dem Amt zu erledigen wo wir geheiratet haben?! Da wäre dann auch noch die Kostenfrage......ist das 2 evt billiger als einen Anwalt von hier?

...zur Frage

Ist er phantasiekrank?

Wir sind seit einigen Jahren mit einem an sich netten Ehepaar befreundet. Zunächst haben wir nichts Besonderes bemerkt, aber dann fiel uns auf, dass der Mann immer wieder Geschichten erfindet, die oft haarsträubend sind. Am Anfang ihrer Beziehung, so erzählte mir unsere Bekannte, behauptete er, als Koch beim DSV tätig zu sein. Zum damaligen Zeitpunkt waren beide noch nicht verheiratet. Die Frau wollte ihn damals an einem Ort besuchen und musste feststellen, dass man ihn dort gar nicht kannte und es auch keinen DSV dort gab. Später gab er zu, gelogen zu haben. Er wollte die Beziehung beenden, aber seine Partnerin hielt zu ihm und heiratete ihn unter der Bedingung, dass er ab da immer ehrlich ist. Dies ging auch einige Jahre gut. Aber dann erfand er wieder Geschichten. Einmal ist er mit der Moderatorin eines Fernsehsenders befreundet, ein anderes Mal erzählt er von einer angeblichen Tochter, die einen begüterten Großvater in Frankreich habe. Die Mutter, seine damalige Freundin, sei seinerzeit ums Leben gekommen. Merkwürdigerweise kennt ihn jedoch keine Menschenseele beim Fernsehen und auch die Tochter ist bisher nie in Erscheinung getreten. Wir bemerken, wie unsere Bekannte leidet. Es fällt ihr mehr und mehr schwer, so mit diesem Mann weiterzuleben. Wir fragen uns, warum jemand so etwas macht und ob es vielleicht eine psychische Erkrankung ist. Was wir wissen, ist, dass er früher einmal starke Psychopharmaka eingenommen hat.  Könnte er eventuell schizophren sein? Sollte, bzw. kann man mit einem solchen Menschen leben?

...zur Frage

Vater lebt in Tunesien. Ist Tunesier mit deutschen Pass. Krankenk. will in DE keine Leistung bringen

Hallo. Vielleicht könnt ihr mir Helfen. Versuche für meinen Vater einige Informationen zu erhalten. Hoffe, dass ich es gut erläutern kann.

Mein Vater ist gebürtiger Tunesier und hat seit über 25 Jahren den Deutschen Pass. Lebt nun allerdings seit Rentenantritt in Tunesien und hat keine deutschen Wohnsitz eingetragen. Er erhällt ganz normal seine kleine Rente in Tunesien und ist bei der IKK krankenversichert. Es gibt ein sogenanntes Abkommen mit Tunesien. Jetzt ist es so, dass die Krankenkasse mitteilt, dass er nächstes Jahr keine Karte mehr erhält und auch wenn in Deutschland zu besuch ist, nicht einfach mit einer Ersatzbescheinigung zum Arzt kann, denn er habe ja keinen deutschen Wohnsitz mehr und müsse sich nun bei der tunesischen Krankenkasse einen Auslandskrankenschein holen???? und können dann wie ein Urlauber nur im Notfall behandelt werden. Aber er ist doch bei dieser Krankenkase versichert? Was hat er denn dann davon? Da hat ja eigentlich nur er Arzt in Tunesien was davon?

In Tunesien kostet ein Arztbesuch extrem viel Geld und es sind bei Weitem nicht die gleichen Leistungen.

Wenn ich nun versuche meinen Vater bei mir anzumelden. Seinen Wohnsitz bei mir anzumelden. Machen wir uns strafbar, wenn er nicht eine gewisse Zeit bei mir wohnt?

Vielen Dank für jegliche Hilfe. Die Krankenkasse blockt total ab.

...zur Frage

Tunesische Männer

Hallo habe gerade diesen Text im Internets gelesen " Kinder eines tunesischen Vaters oder einer tunesischen Mutter (seit 2010) haben, egal wo sie geboren werden, automatisch die tunesische Staatsbürgerschaft und werden bei einem Aufenthalt in Tunesien ausschließlich als tunesische Staatsbürger betrachtet, die auch nur mit tunesischen Ausweispapieren ausreisen dürfen.

Dies bedeutet, daß europäische Botschaften bei Problemen in den meisten Fällen nicht eingreifen können - das können sie nur bei den eigenen Staatsbürgern, die nicht auch die Staatsbürgerschaft des Gastlandes haben."

Ich bin mit einem tunesier zusammen und wir haben ein Kind zusammen sind nicht verheiratet!Nun zu meiner Fragen dieses jahr im August fliege ich das erste mal nach Tunesien! Falls es soweit kommt zwecks Entführung oder so gilt meine Tochter auch als Tunesiererin?

...zur Frage

Kann ich in Tunesien auch "gute"(Imitate) Fußballtrikot kaufen?

Wir planen nächstes Jahr eventuell nach Tunesien zu fliegen. Unser Sohn hat nur ein Problem. Da wir eigentlich Türkei Flieger sind, und mann in der Türkei gut Trikots (Imitate) kaufen kann, will mein Sohn wissen, ob es in Tunesien auch diese Einkaufsmöglichkeit gibt.

...zur Frage

Kann es so noch funktionieren?

ich brauche eure ehrliche Meinung.Ich bin seit 5 Jahren verheiratet und habe eine Tochter. Es geht um meinen Mann. Es läuft schrecklich.Also ich hatte viele Jahre viel zu tun.Jetzt wo meine liebe Mama verstorben ist habe ich nicht mehr so viel zu tun und mache mir mehr Gedanken über meine Zukunft.Ich habe nicht das Gefühl mit meinem Mann so weiter leben zu wollen. Ich bin auch schon für 2 wochen zu meiner Tante damit wir Abstand haben. Naja er meldete sich nicht. Einmal kam er um die kleine zu sehen. Dann bat meine Tante ihn rein um zu sprechen. Er war sich keiner Schuld bewusst. Hat uns stehen gelassen und ist weg.danach war er nett und dann fing es wieder an. Ich suche die Fehler immer bei mir gebe mir Mühe mit allem.Irgendwann fragte ich meine Umgebung wie Sie meinen Mann finden.Meine Freundin meinte nur ich würde sowas niemals heiraten. Der hat einen Charakter den habe ich so noch nie gesehen.Er hasst alle Menschen.Er hat nicht mal einen Freund.Es ist schon peinlich. Wenn jemand Geburtstag hat muss ich ihm sagen bitte gratulier ihm oder bedanke dich.Meine Tante hat gesagt das er ganz komisch ist und null interesse hat an etwas. Morgen wollten wir seine Familie besuchen im Ausland. Aber ich möchte nicht mit. Wir streiten zu Hause jeden tag vor anderen möchte ich das nicht. Und ich wollte eine woche zu den Eltern und eine Woche Urlaub machen. Ich war noch nie im Urlaub außer die Schwiegereltern besuchen. Er meinte Nein wir haben kein Geld. Ich sei geldgeil.Dann weiß ich nie ob ich zu viel möchte oder er mich nur schlecht dastehen lässt.angelegenheiten wie Rechnung und so muss ich auch machen. Mir würde schon reichen wenn er michmal daran erinnert. Wenn ich nichts machen würde, würden wir untergehen.Er lacht sich kaputt ohne das jemand weiß warum. Als würde er in seiner Welt leben Ich habe schuldgegühle wenn ich mich trenne. Er akzeptiert nicht das ich hier bleiben möchte um einen klaren gedanken zu fassen. Ich will doch kämpfen wir haben aus Liebe geheiratet. ich weiß nicht was ich tun soll. Zu einer eheberaterin möchte er nicht gehen. Er sieht alles so negativ und das zieht mich mit runter. Das ding ist auch im streit wird so heftig beleidigt das ich manchmal ein monat brauche im die sachen zu verdauen. Ich bin manchmal auch gemein. Meine kusine schläft ab und zu mal da. Sie ist 17.Hat er eine behinderung? Warum steckst du immer zurück. Ich sehe es wenn ich da bin du kochst was er will du machst alles er ist immer unzufrieden. Er hat jahre lang mit meinen Eltern und Geschwistern nicht gesprochen.er hasst sie. Und dadurch rede ich auch nicht mehr mit ihnen weil ich nicht zwischen 2 Stühlen sitzen will. Ich war auch sauer auf sie liegt nicht nur an ihm.Er macht eine kleinigkeit und das ist für ihn riesengroß. Er sagt ja ich zahl Jahre lang die miete. Und ich denke dann du bist doch kein Mann was bist du eigentlich.dich stört es miete zu zahlen. Das ist doch keine Familie wo ist der respekt der zusammenhalt? Danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?