Besuch von Verwandten der Mutter

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Letzten Endes musst du das selbst entscheiden - und es kann gut sein, dass sie nicht ganz "unschuldig" am Verhalten deiner Mutter sind...

Wenn du darauf hoffst, dass "perfekte" Großeltern eine besch... Familie wettmachen - vergiss es! Sie haben dich in deiner Kindheit nicht unterstützt, nicht, als du im Heim warst, und auch nicht, seit du adoptiert wurdest (was aber auch an Gesetzen liegen kann)... Vielleicht hätten sie es gerne getan und konnten/ durften nicht, vielleicht wenden sie sich aber auch erst jetzt an dich, weil sie sich was von dir erwarten?

Aus eigener Erfahrung: triff dich mit ihnen, aber erwarte nichts. Stelle Fragen, aber ohne Vorwürfe. Und wenn sie deine Hilfe brauchen (z.B. finanziell) oder gleich wahnsinnig engen Kontakt wollen - lehne es ab!!! Darauf hat keiner ein Recht, der es sich nicht verdient hat. Und das haben sie definitiv (noch) nicht!

An der Art, wie du schreibst, spürt man, dass du noch nicht drüber weg bist - was vielleicht auch nie möglich ist. Aber wenn du noch Fragen zu deiner Vergangenheit hast und keinen Kontakt zu den Eltern willst, ist das eine der wenigen Möglichkeiten, die dir bleiben. Und Großeltern leben nicht ewig!

Wenn du unsicher bist, bitte deine Adoptiveltern, dabei zu sein. Oder nimm Freunde mit. Alleine ist es schwer, sich nicht zu irgendwas "hinreißen" zu lassen! Trefft euch nicht "zuhause" - die Adresse kennen sie wahrscheinlich überhaupt nicht, und das ist für den Anfang sicher besser so.

Frage erst mal, wie sie heute zu deiner Mutter und deren Mann stehen, ob die beiden noch zusammen sind usw. Wenn sie dich wollen ohne sich von der eigenen Tochter (oder ihrem damaligen Verhalten, falls sie sich geändert hat) klar zu distanzieren - lass es bleiben!

Sei offen, aber erwarte nicht zu viel - was du wirklich brauchst, sind ein paar Antworten oder Erklärungen - und die wirst du bekommen, so oder so. Ob du evtl. Großeltern dazugewinnst? Keine Ahnung!

Und wenn du dich dagegen entscheidest, ist das auch okay, überlege aber, warum du es nicht ganz spontan "Nein!" sagst, sondern so lange darüber nachdenkst...

Alles Gute jedenfalls!

An Deiner Stelle würde ich die Großeltern kennen lernen wollen. Denn überlege mal - die werden auch immer älter. Wenn die später mal nicht mehr leben werden (und Du auch älter wirst), dann hast Du keine Möglichkeit mehr dazu. Und dann machst Du Dir irgend wann mal Gedanken, warum Du sie (damals) nicht kennengelernt hast bzw. sie kennen lernen wolltest.

Gründe dafür oder dagegen hast du dir schon selbst überlegt. Vielleicht solltest du auch darüber nachdenken, ob jetzt der richtige Zeitpunkt ist, deine Großeltern kennenzulernen.

Du musst damit klar kommen und solltest dich auf dein Bauchgefühl verlassen. Wenn es da unwohl grummelt beim Gedanken an einen Besuch der Großeltern, solltest du das ernst nehmen und vorläufig noch keinen Besuch und Kontakt haben wollen.

Natürlich sollst Du sie sehen! Ob sie schuldig sind oder nicht - wer hat darüber zu urteilen?! Wir alle machen Fehler, siE wollen ihre Fehler gutmachen! Gib ihnen - und Dir - die Chance! So könnt ihr alle echten Frieden finden - S(c)halom sagt man auch! Übrigens leben wir Menschen alle auch von unseren Wurzeln! Das gilt für alle Kulturen und Religionen - und ist auch in der Natur des Menschen angelegt!

Warum nicht? Wenn du sie kennenlernen möchtest, sag zu. Wenn du nicht möchtest, lehn ab. Das hängt von dir ab, wir können da nichts machen.

Ich denke auch, wenn du wirklich Interesse daran hast und selbst sagst, dass sie nichts dafür können, dann mach es einfach. Letztlich musst du es wissen, aber Großeltern haben ist doch super schön, vor allem, wenn sie so nett scheinen wie du es beschrieben hast.

Was möchtest Du wissen?