Besuch nach Prostata-OP erwünscht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Tina,

erst mal, natürlich hat man da OP-Schnitte bzw. einen großen. Je nach OP-Art können es 5 kleinere Schnitte über den Unterbauch verteilt sein. Es kann aber auch ein langer Schnitt sein, darüber konnte der Vater allerdings entscheiden.

Da es in der Generation der jetzt 70-jährigen noch zumindest unangenehm ist (leider) , über Geschlechtsteile offen zu reden und ihr ohnehin keinen Dauerkontakt habt, wäre es ihm möglicherweise unangenehm, zumindest einer Frau gegenüber, auch seiner Tochter ist eine, zu reden oder gar Einblick in die OP-Narben zu geben. Dein Bruder, auch Mann, hat da evtl. schon bessere Karten.

Evtl. wäre ja ein Anruf angebracht, denn viele Männer haben nach der OP das Verlangen nach Umsorgung, Wärme und familiärer Geborgenheit. Es könnte der Anfang für eine beständige Verbindung sein. Geht das mit dem Anrufen nicht, dann zeigt durch eine Grußkarte ins Krankenhaus (besser natürlich ein Brief), dass ihr an ihn denkt und teilnimmt. Versprecht ihm, dass ihr in Zuhause oder in der REHA besuchen kommt und bestärkt ihn in der Hoffnung, es wird schon alles wieder gut. Wenn er Prostatakrebs hat kann er in ein tiefes Loch gefallen sein. Manche verstecken sich auch hinter einer harten Schale, ihr müsst wissen, was der Vater für ein Typ ist. Übrigens, wenn der Vater 70 ist, kann dein Bruder bereits in den Jahren sein, in denen der Mann sich Urologisch bereits untersuchen lassen sollte. Er ist u.U. genetisch vorbelastet und ab 40 wäre es somit angebracht. Mehr Fragen, melde dich Alles Gute für den Vater und eine glückliche Entscheiddung wie ihr mit dem Problem umgeht.

Hallo Tina, zunächst Dankeschön für die Beurteilung meiner Erfahrungsweitergabe. Einiges Wissen habe ich selbst durchlebt, vieles von anderen erfahren. So würde ich auch gerne von dir hören, welchen "Rat" habt ihr angenommen und wie ist er beim Vater angekommen? Aus der Rückmeldung von "Erfahrungs-Ratschlägen" lerne ich, kann ich nach vorne weiteren Interessierten helfen. Wäre schön, würdest du dich dazu melden und: Wie geht es Vater jetzt ???? Grüße die SHGruppe

Ich denke jeder freut sich über Besuch während eines Krankenhausaufenthaltes....gerade von der Familie....

Was möchtest Du wissen?