Besuch mein Hausarzt, aber..

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

So genannte Sammler sind bei Ärzten ganz besonders beliebt. Allein aufgrund der Tatsache, dass einige Patienten ihre Wehwehchen monatelang erdulden und solange nach anderen Zipperlein Ausschau halten, bis sich der Arztbesuch auch wirklich lohnt, zeigen sie, dass sie sich um ihre Gesundheit wirklich sorgen und es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um sehr wichtige Probleme handelt. Wenn diese Patienten dann auch noch am Montagmorgen und am besten ohne Termin kommen, ist der Arzt für diese Probleme ganz besonders aufgeschlossen und wird sich sicher sehr, sehr viel Zeit nehmen. <Ironie off>

Wenn man also schon ein gesundheitliches Problem hat, das man für behandlungswürdig hält, sollte man damit unverzüglich zu Arzt gehen, und wenn man unbedingt sammeln will, sollte man den Arzt nicht gerade am Montag aufsuchen, wenn das Wartezimmer ohnehin am vollsten ist.

Auf jeden Fall alles sagen...nur so kann Dein Hausarzt beurteilen, was eventuell mit Dir los ist oder sein könnte! Das Eine könnte das Andere eventuell ausschliessen und er wird dankbar sein, wenn er die Informationen nicht Häppchenweise serviert bekommt...für ihn macht es keinen Unterschied, ob Du für eine oder mehrere Sache/-n zu ihm kommst! Alles Gute für Dich... ;)

Na gleich morgen alles vortragen! Sag halt, dass sich so einiges angestaut hat und es ein paar Sachen gibt (mit der Atmung und den blauen Lippen) die dir etwas Sorgen machen, und die du einfach abgeklärt haben möchtest.. Wenn er keine Zeit hat, das alles in einer "Sitzung" durchzuchecken, wird er es schon sagen und dir noch einen Termin geben.

Gleich alles morgen. Vermutlich wirst Du einige Untersuchungen brauchen - warum willst du das unnütz in die Länge ziehen?

mach alles in einem rutsch. vielleicht ist einiges auch sofort klärbar. ist nicht aufdringlich, er bekommt gut geld dafür. :) darüberhinaus, wenn du aufteilst, darfst du deswegen vielleicht auch nochmals praxsisgebühr blechen, weil ein weiterer termin im folgequartal liegt und wer weiss, wann du dann noch lust hast zum doc zu gehen ;)

für den arzt ist es einfacher, wenn er einen patienten "in einem rutsch" behandeln kann... dann muss er auch beim zweiten mal nicht erst schauen, was er schon bei dir gemacht hat und so...

Du kannst morgen gleich alles sagen. Untersucht wird wahrscheinlich auf Raten. Alles auf einmal dürfte dann etwas zu viel werden. Er will Dir wahrscheinlich auch Blut abnehmen und dazu musst Du dann nüchtern kommen.

also ich kann mir nicht vorstellen dass dein hausarzt dann nachtragend ist was meinst du denn wie gut der geld verdient wenn der die ganzen untersuchungen bei dir macht ;)

Ich würde alles gleich morgen sagen, kann ja sein, dass alles die gleiche Ursache hat.

Ach was, das ist überhaupt nicht unverschämt. Stell dir mal vor, die ganzen Hypochonder würden sich darüber Gedanken machen, denn die rennen ja ständig wegen allem zu ihrem Arzt und haben zu 99% nix. ^^ Frag ihn einfach, ob er das in einem Rutsch macht und gut is.

Gleich alles vortragen... geht schließlich um deine Gesundheit!

Ein wirklich guter und netter Arzt wird Dich auf jeden Fall ernstnehmen und nachsehen, ob alles ok ist. Scheu Dich nicht alle Fragen zu stellen. Und um so besser, wenn nichts herauskommt.

Machs direkt in einem Rutsch. Dafür ist er da.

das musst du den Arzt fragen, wie er es am liebsten hätte. Unverschämt ist es nicht.. er verdient sein Geld damit ;-)

Was möchtest Du wissen?