Besuch beim Urologen kostet 650€?! Kann das sein?!

4 Antworten

Hallo, wie waren denn die Kosten aufgesplittet, wie hoch ist der Anteil der Laboruntersuchungen? Es kommt mir auf jeden Fall auch sehr hoch vor. Evtl. kann man auch bei einem Institut anrufen und die Kosten erfragen.

Hi Kellar,

um auf deine Frage zu antworten. Die Laboruntersuchungen umfassen mehr als 50!! Einzelpositionen. Das ist doch lächerlich. Der Befund und die telefonische kurze Auskunft über den Befund schlagen alleine mit 60€ zu. Der Punkt der telefonischen Beratung ist in der Rechnung wie folgt aufgeführt:

telefonische Beratung, das übliche Maß übersteigend bei komplexem Krankheitsbild.

Auch das ist lächerlich, alles war negativ der Arzt hat gar nichts gefunden. Alles ok. Dementsprechend kurz war das Telefonat auch.

Ich hab mir schon überlegt ob ich den Arzt direkt anschreiben soll. Ich hab so eine Wut im Bauch. Das kann einfach nicht sein. Auf der anderen bringt es ja doch nichts. Die ganzen Tests wurden ja (unnötigerweise) durchgeführt.

Aber ich werde die Rechnung mal der Versicherung vorlegen und die das mal anschauen lassen...

1

Bezahle erst wenn du alles geprüfgt hast UND die Kasse dir das Geld überwiesen hat. Bei meiner Nachbarin hat die Kasse nur 1/3 der Kosten übernommen..... da der erste Arzt bei ihr gar nix machen Großés wollte, haben wir uns dann über den Hyperaktionismus des zweiten Arztes sehr gewundert. Das ging dann an die 10.000 EUR wovon die Kasse nur 3000 zahlen wollte. DAS hätte ich auch nur realistisch gefunden. Der zweite Zahnarzt hat ihre große Sorge wohl ausgenutzt.

Du hast doch eine Rechnung erhalten mit der Aufschlüsselung der einzelnen erbrachten Leistungen. Du kannst die darin enthaltenen Ziffern mit der GÖÄ (Gebührenordnung der Ärzte) vergleichen, sie sind im Internet abrufbar. Dann gibt es noch den Multiplikationsfaktor, der bei Laborleistung nur 1.15 beträgt und ansonsten bei 2.3 oder höher liegt. Ich finde auch, dass die Abzocke bei Privatversicherten ins Unendliche geht, bei einer Vorsorgeuntersuchung, also Routine, kommen da mal schnell 430.Euro zustande.

Es wird abgerechnet, was möglich ist. Sicher war die Spermauntersuchung überflüssig, denn wegen Fertilität warst Du ja nicht dort. Solange Deine Versicherung alles zahlt, kannst Du Dich zwar über den Arzt ärgern, doch es ist nicht zu ändern.

Das nächste Mal solltest Du ihn ansprechen, nur wirklich Notwendiges zu veranlassen.

Was möchtest Du wissen?