Bestrafung für öffentliche Nacktheit?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

In der Öffentlichkeit nackt rumlaufen dürfte heutzutage nur noch einige Wenige stören. Es ist nicht strafbar, sondern lediglich ordnungswidrig (§ 118 OWiG) und könnte mit einem Bußgeld belegt werden. Bei Owis besteht aber kein Ahndungszwang, so dass auch gar kein Bußgeld verhängt werden müsste.  

Ob was passiert, ist daher zweifelhaft, es kommt auf den Einzelfall an. M.E. würden die meisten Menschen das tolerieren. Ich persönlich hätte nichts dagegen, warum sollte man sich belästigt fühlen - "Jeder soll nach seiner Façon selig werden". Ob es Kunst ist? Keine Ahnung, kommt auch auf den Einzelfall an. 

Es muss ja nicht immer so ausgehen:

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/nackt-wanderer-stephen-gough-verliert-vor-europaeischem-gerichtshof-a-999786.html

Also viel Spaß und viele tolerante Mitbürger. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur nackt sein erfüllt nicht den Tatbestand des § 183a StGB - dazu gehören zwingend "sexuelle Handlungen".

Wer einfach nur textilfrei unterwegs ist, wird allenfalls wegen § 118 OWiG belangt. Ist - wie der Name des Gesetzes schon vermuten lässt - eine Ordnungswidrigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieMelanie
27.06.2017, 21:52

Sehr akkurat, vielen Dank :)

1

Die öffentliche Zurschaustellung des nackten Körpers ist strafbar nach § 183 StGB ( Exhibitionistische Handlung ). Weshalb möchtest Du so etwas tun? Es gibt genügend Gründe für das Publikum, so etwas anstößig zu finden, etwa Kinder-/ Jugendschutz, Elternsorge oder religiöse. Es existieren doch genügend andere Plattformen, um sich darzustellen, wenn man den Drang danach hat. Ggf. legt man sich einfach an einen FKK-Strand oder läuft in den Kölner Thermalthermen unter der Seilbahn her. Eine weibliche Flitzerin ist auch nicht besser, als ihr männliches Pendant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von napoloni
28.06.2017, 16:42

Exibitionismus heißt ja, dass sich jemand in seiner Nacktheit einem anderem bewusst aufdrängt. Das ist aber nicht der Fall, wenn jemand einfach nackt ist und sich nicht weiter mit anderen Leuten beschäftigt.

Bei Nacktheit ist dann eher die Frage, ob  und wie sehr sich jemand belästigt fühlt. Es gibt Nudisten, Nacktläufer und sogar Nacktreiter, die relativ unbeschadet ihr Ding durchziehen. Also ihr Hobby, mein ich jetzt :D

Auch nackt an einem Nicht-FKK-See zu liegen wäre nicht so gravierend, weil man solches dort eher erwarten könnte.

Anders wäre z.B. nackt in der Kirche oder auf dem Friedhof aufzutauchen. Da stößt die Nacktheit mehr auf, ist weiter von den guten Sitten entfernt und eine Strafe könnte härter ausfallen.

2

Ich persönlich finde gar nichts dabei und habe es selbst schon oft gemacht. Als Frau hast du es sogar noch viel leichter weil es wohl noch eher geduldet wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde behaupten das hängt vom jeweiligen Beamten ab. Die meisten werden kulant sein oder dich schlimmstenfalls verwarnen. Ich bezweifle halt echt, dass da ein Bußgeld verhängt wird(außer bei Männern). Ich persönlich finde es auch ok, wenn attraktive Frauen sowas machen^^.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieMelanie
27.06.2017, 21:33

Ich bin am überlegen, das auch mal zu machen. :) 

1

Also ich bin der Meinung jeder soll rumlaufen so wie er will. Ich für meinen Teil habe vor einem Menschen der komplett nackt rum läuft weniger angst, als vor einem vollständig verschleiertem. Einziger Nachteil, könnte eine Dauererektion bei Männern sein, wenn mehr Frauen nackt rumlaufen, als angezogen. Aber das ist auch eine Frage der Gewöhnung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieMelanie
27.06.2017, 21:39

Ich glaube auch, dass es eine Frage der Gewöhnung wäre. Also du würdest hypothetisch ein Gesetz unterstützen, welches jedem Menschen ein Recht auf öffentliche Nacktheit einräumt? Das ist auf jeden Fall sehr tolerant. Interessant.

1

Vollkommen egal ob du vorbestraft bist oder nicht.

Da es kein Gesetz gibt das Nacktheit nich verbietet wird es höchstens ein Bußgeld geben werden 188 OWG - aber nur wenn sich die Allgemeinheit gestört fühlt UND eine Anzeige macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieMelanie
27.06.2017, 21:28

Danke :) 

Das ist aber schon irgendwie eine ziemlich schwammige Formulierung.

0
Kommentar von RobertLiebling
27.06.2017, 21:51

Nur nackt sein ist keine sexuelle Handlung.

2

Erregung öffentlichen Ärgernisses? Schon mal davon was gehört.
Keine Straftat eher eine Ordnungswidrigkeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NackterGerd
21.07.2017, 23:06

Erregung öffentlichen Ärgernisses?

Dazu gehört aber eine Sexuelle Handlung

Nackt alleine ist keine sexuelle Handlung

0

Was möchtest Du wissen?