Bestimmung einer Lösungsmenge.

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, die Gleichung nach z auflösen. Am Schluss darf nur noch das z auf einer Seite vom = stehen, also z = ... Um Zahlen auf die andere Seite zu bringen, musst du immer das Gegenteil davon auf beiden Seiten rechnen. Ist logisch, wenn z.B. +17 dasteht, bekommst du das mit -17 weg (muss auf beiden Seiten gerechnet werden). In diesem Fall der Gleichung 6z+1-2z=2z+17 rechnest du also auf beiden Seiten -1, dann steht da 6z-2z=2z+16, die z kannst du miteinander verrechnen, also 4z=2z+16, dann rechnest du -2z, dann steht da 2z=16, dann teilst du durch 2, dann steht da z=8. :-) Hoffe ist klar geworden.

Vielen,Vielen Dank! Du hast mir wirklich sehr geholfen!♥

0

du musst das einfach umstellen, also z.b. minus 2z rechnen, dann minus 1 und dann hast du 6z-2z-2z=17-1, das fasst du dann zusammen und hast 2z=16, dann teilst du das durch 2 und du bekommst z=8

du musst den term nach z umstellen also z auf die eine seite und die zahlen auf die andere seite bringen. 6z+1-2z = 2z +17 (6z-2z ist 4z) 4z+1 = 2z +17 (und die 2z auf die andere seite also -2z) --> 4z-2z+1 = 17 (nun die 1 auf die andere seite zur 17 (also -1) --> 2z = 17-1 --> 2z = 16 (jetzt durch zwei damit z alleine steht) --> z = 8 (weil 16 durch 2 ist acht) alles Klar?

Was möchtest Du wissen?