Bestimmte RAM-Speichermenge beachten?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin Luca,

kannst Du eigentlich machen, wie Du willst.

Ich würde aber nochmal 2 x 4GB dazukaufen, am besten den gleichen RAM, der schon verbaut ist.

Was brauchst Du denn ? 1600er DDR3 ?

Der hier verträgt sich mit so ziemlich allen anderen : [url=https://geizhals.de/723497]Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)[/url]

Was für RAM hast Du denn im PC ?

Grüße aussem Pott

Jimi

Eigentlich habe ich einen Laptop, der aber laut Hersteller auf bis zu 32GB erweiterbar ist. Ich hätte mir dann diesen hier gekauft -> https://www.speicher.de/arbeitsspeicher-8gb-ddr4-hp-omen-17-w108ng-ram-so-dimm-sp208920.html

Wäre das ok?

0
@LucaPa

Joa, für ein Läppi brauchst Du natürlich SO-DIMM RAM.

Aber 97,- Taler für 8GB sind echt seeehr teuer.

Kannst Du mal auslesen, welchen RAM Du im Rechner hast ?

Dein Laptop hat auch nur 2 Steckplätze für RAM, und die sind mit den beiden 4GB Riegeln belegt.

Da würde ich dann eher diese nehmen : https://geizhals.de/crucial-so-dimm-kit-16gb-ct2k8g4sfs824a-a1392078.html?hloc=de

https://geizhals.de/crucial-so-dimm-kit-16gb-ct2k8g4sfs8213-a1442995.html?hloc=de

Die sollten auch funzen.

1
@JimiGatton

Wenn ich den Laptop dann aufschraube, sehe ich den Ram dann direkt oder muss ich noch irgendwas entfernen?

0
@JimiGatton

Ach und die 2 Links von den RAM die du geschickt hast, sind auch zu 100% kompatibel?

0
@LucaPa

Jepp, die sind definitiv kompatibel.

Ist einmal 2133er und einmal 2400er RAM.

http://prntscr.com/gfps35

Nimm direkt den 2400er. Merkst natürlich keinen Unterschied, ob der RAM jetzt mit 2133 Mhz oder mit 2400 läuft.

Aber, wenn das Mainboard 2400er kann, nimmt man natürlich 2400er.

0

Es kann(!) funktionieren. Hat aber auch gerade bei der Nutzung der Speicherkanäle Performancenachteile.

Für größtmögliche Performance und Kompatibilität solltest Du immer haargenau die gleichen RAM-Module in allen Slots verwenden. Ab Besten von der gleichen Charce - was natürlich ein Problem ist, wenn zwischen den RAM-Käufen ein bis zwei Jahre liegen.

Beim nächsten Computer-Neukauf achte am Besten darauf, dass Du immer mindestens doppelt so viel RAM einbauen lässt, wie Du tatsächlich benötigst, denn:

  • Über eine Laufzeit von 4-5 Jahren werden Betriebssysteme und Programme anspruchsvoller, was das RAM betrifft.
  • RAM-Technik veraltet über die Jahre und der Preis wird vor allem über die Produktionsmenge bestimmt (neben Naturkatastrophen u. ä.)Sprich: Die Preiskurve von RAM gleicht einem "U": Teuer => Billig => Teuer.

Es macht also Sinn direkt beim Neukauf bezüglich RAM in die Zukunft zu planen.

Erfahrungswert:
Ich hatte bereits RAMs verschiedener Hersteller und Modelle auf einem Motherboard im Einsatz - und es hat grundsätzlich funktioniert. Allerdings habe ich auch pro RAM-Bank jeweils 2 die gleichen Bausteine installiert und leider / natürlich hat sich das schnellere RAM dem langsameren angepasst.

Hey Lucapa,

Es sollte kein Problem sein, auf deinem Mainboard hast du eine beschriftung meistens sind die RAM Ports auch anders färbig. 

Schau das du die 2 Vierer auf den selben channel gibst, also z.B. 1-3-2-4 dann steckst du sie auf 1 und 2 und den 8er kannst du dann auf den 3er geben. 

LG
-fera-

Was möchtest Du wissen?