Bestimmte Menschen nehmen nicht zu?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo!
Das mit den menschen, die nicht zunehmen ist ganz einfach (theoretisch).
Sie haben 1. Entweder eine sehr gute genetik 2. Oder ihre eltern sind auch im kindesalter und jugendalter sehr schlank gewesen, es KANN also erblich sein 3 UND das wird so oder so der fall sein :Sie haben einen sehr guten stoffwechsel, nönnen also dauerhaft viel energieverbrauchen. Das mir dem nicht zunehmen ist die eine sache. Es ist zwar richtig, ich war/bin selbber auch ein hardgainer (jemand der so viel essen kann wie er will und nicht zunimmt), dass diese hardgainer ganz viel esse können ind nicht zunehmen doch da sind häufig fehler, denn JEDER, wirklich JEDER kann zunehmen.
Die sache ist, der fehler liegt oft hierbei:
Diese leute essen an einem tag ganz viel, sagen wir 3500 kcal, obwohl sie bei ihren angaben des körpers möglicherweise nur 2000 bräuchten, und essen am nächaten tag wieder normal, so 2500 und das wiederholt sich. So können sie nicht dauerhaft zunehmen, und da kommt der zweite punkt. Wenn man sogar feststellt, dass man mit durchgehend für 1-2 wochen mit 3500 kcal nicht zunimmt, na dann schraubt man halt auf 4000. Glaub mir, jeder kann zunehmen, wenn diese beispielsperson, von der och gerade rede, jetzt pro woche 4000-4500 kcal zu sich nimmt, wird sie zunehmen. Man kann immer zunehmen, bei jedem ist nur die menge anders.Ich würde mich freuen, wenn meine antwort hilfreich war und ich feedback bekomme
Viele grüße healthybodyhelp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

große menschen können immer mehr essen als kleine, da sie auch automatisch einen größeren umsatz haben.

die veranlagung ist der größte faktor beim körpergewicht.

genetisch schlanke menschen, wie udo jürgens, können sich gar nicht vorstellen, daß man auch ohne konditorei dick sein kann (...aber bitte mit sahne).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, alle Menschen sind verschieden, aber mit dem Alter nehem die meisten dann dennoch zu, auch wenn nicht imemr sehr viel, aber das reguliert scih dann mit dem Alter trotzdem immer auf Normalgewicht. Wie früh oder spät man das erreicht, ist dann individuell genetisch bedingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist tatsächlich meist nur Genetik die den Stoffwechsel im regulären Fall bestimmt.Aber man kann es sich antrainieren weniger zu essen oder den Stoffwechsel anzuregen

Dispositive Faktoren können einfach nur der Lebensraum sein. Wenn du am Meer wohnst beschleunigt die See den Stoffwechsel.

Kannst dir auch 3 Energy Drinks am Tag reinpfeiffen damit es den Stoffwechsel anregt oder Ramadan machen um den Magen zu verkleinern ohne Tausende Euros für Magenverkleinerung hinzuschmeissen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehöre auch zu "diesen Menschen", das liegt am Stoffwechsel.
Hab lange alles mögliche versucht um zu zunehmen, aber da kann man nicht viel machen :( Und ja es gibt die Menschen, die darunter leiden, das sie immer zu dünn sind 😐

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragevonmir3
19.06.2017, 02:36

Ich kenne das habe in der schule auch gelitten. Echt schlimm so was.

1

Diese Leute haben eine Schilddrüsenüberfunktion. Der Grundumsatz liegt um einiges höher als bei gleichen menschen mit normaler Schilddrüsenaktivität..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich bin auch einer von denen die Essen können bis zum umfallen, hat angeblich was damit zu tun wie das ganze verstoffwechselt wird...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es verschiedene Körpertypen gibt. Ektomorph, Mesomorph und Endomorph. Erstes gehört zu der Gruppe, die so viel essen kann wie sie will und nicht zunimmt. Mesomorph eignet sich am besten zum Muskeln antrainieren und Menschen der Gruppe Endomorph nehmen schnell zu..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?